auto motor und sport prüft Autos (12/2012): „Packt es der Citan?“

auto motor und sport

Inhalt

Die Ehe zwischen Mercedes und Renault hat einen ersten gemeinsamen Zögling: Es ist ein Kastenwagen. Aus dem Kangoo wird der Citan. Ist er besser als der VW Caddy?

Was wurde getestet?

Im Vergleichen waren zwei Autos mit den Bewertungen 420 und 462 von jeweils 650 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Karosserie, Sicherheit, Fahrkomfort, Antrieb, Fahreigenschaften, Umwelt und Kosten.

  • VW Caddy 1.6 TDI BlueMotion Technology 5-Gang manuell Trendline (75 kW) [10]

    • Typ: Kompaktklasse, Van;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,2;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    462 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 86 von 100 Punkten

    „Mit seinem enormen Platzangebot, solider Verarbeitung und dem trotz der hinteren Blattfedern besseren Komfort können die etwas höheren Anschaffungskosten für den Caddy dessen souveränen Sieg nicht gefährden.“

    Caddy 1.6 TDI BlueMotion Technology 5-Gang manuell Trendline (75 kW) [10]

    1

  • Mercedes-Benz Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

    • Typ: Van, Kleintransporter;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,3;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 5;
    • Karosserie: Kombi

    420 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 90 von 100 Punkten

    „Mehr als Kosmetik sind die Siege im Umwelt- und Kostenkapitel nicht. Der Citan weist deutliche Defizite bei Fahrkomfort auf, Qualität und Sicherheitsausstattung liegen unter bekannten Mercedes-Maßstäben.“

    Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

    2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos