• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 55"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life X15575 (MD 31755)

Starke Aus­stat­tung, fai­rer Preis

Stärken
  1. 4K-Display mit ordentlicher Bildqualität
  2. vier HDMI-Anschlüsse
  3. USB-Recording & Timeshift
  4. aktuelle Tuner für Antenne, Kabel & Satellit
Schwächen
  1. blecherner Ton bei höherer Lautstärke
  2. mittelmäßiges App-Angebot

Für einen soliden Smart TV mit 4K-Display muss man schon lange kein Vermögen mehr ausgeben. Ein Beispiel: Der Life X15575 (MD 31755), für den Medion rund 300 Euro verlangt. Das Display misst stattliche 55 Zoll und bietet laut "computerbild.de" ab Werk bereits ein ordentliches Bild, dessen Farbwiedergabe sich durch Aktivierung des Presets "Kino" noch ein gutes Stück verbessern lässt. Wie üblich empfängt der Fernseher das normale TV-Programm via Antenne, Kabel oder Satellit, zudem stehen im Smart TV-Kontext die Sender-Mediatheken und einige Apps bereit, darunter Youtube, Prime und Netflix. Anschlussseitig überrascht das gute Angebot an HDMI-Buchsen (4) und auch die Möglichkeit für zeitversetztes Fernsehen und TV-Aufnahmen auf eine Festplatte ist in dieser Preisklasse selten. Fazit deshalb: Ein interessantes Angebot.

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Medion Life X15575 (MD 31755)

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 55"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
Dolby Vision vorhanden
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 350 cd/m²
Bildfrequenz 1200 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • DTS-HD
  • DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
WiDi vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 13,1 kg
Vesa-Norm 200 x 200
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 300229961

Weitere Tests und Produktwissen

CI Plus - eher Schloss als Schlüssel

AV-Magazin.de - Als Nachfolger des bisherigen Common Interface dient es an Set-Top-Boxen und Fernsehern mit integrier ten Digital-Empfängern als Schacht für das Nachrüsten von Entschlüsselungssoftware. In diesen Schacht schiebt man ein so genanntes CA-Modul (Conditional Access), das die jeweilige Entschlüsselungssprache beherrscht. In das CA-Modul gehört wiederum eine Smartcard (Abo-Karte), die ein Pay-T V-Anbieter zusendet, sobald das Abo abgeschlossen wurde. …weiterlesen

TV Total

Computer Bild - Meister der Videoformate: Der LG bringt als Serversoftware Nero MediaHome Essential 4 mit. Nach deren Installation auf einem PC im Heimnetzwerk kann der LG fast alle getesteten Videoformate übers Netzwerk abspielen. Nur komplette DVDs in einem Video-TS-Ordner gibt er nicht zusammenhängend wieder. Nachteil der mitgelieferten Software: Im Test zeigte sie einige Videodateien gelegentlich nicht an. …weiterlesen

Auf Sendung

audiovision - Weniger Digital-Artefakte und ein ruhigeres Bild sind die Folge. Je größer der Fernseher, desto größer der Unterschied. Allerdings hängt viel vom verwendeten Equipment ab: Wie gut skaliert der Sat-Receiver oder der Fernseher das normale Programm auf 1080i und wandelt es anschließend ins Progressive-Format. Doch erst mit echtem HD-Material wie bei "Stirb Langsam 4.0" gibt es das von Blu-ray bekannte HD-Wow-Erlebnis. …weiterlesen

„Die Flachen greifen an“ - Röhrengeräte (4:3-Format)

Stiftung Warentest - Das erreichten jedoch alle acht parallel geprüften Röhrengeräte. Eine Kinderkrankheit der LCD-Technik ist offensichtlich immer noch nicht kurierbar: Weil der Bildaufbau langsamer verläuft als beim Zeilensystem der Röhren, entstehen „Bildartefakte“, gleichsam Überbleibsel des vorigen Bildes, schnelle Bewegungen verruckeln oder scharfe Kon turen beginnen zu verschwimmen. …weiterlesen