• keine Tests
120 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 43"
Auflösung: Ultra HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life X14305 (MD 31511)

Macht für den Preis fast alles richtig

Stärken

  1. ordentliche Bildqualität
  2. unterstützt HDR10 und Dolby Vision
  3. HbbTV + Apps für Neflix, Amazon Video & Co
  4. DVB-Triple-Tuner und Aufnahmefunktion per USB

Schwächen

  1. HDR-Darstellung nicht auf Top-Niveau
  2. Rahmen könnte schmaler sein

UHD ist bei einem 43-Zöller leicht übertrieben – aber es schadet natürlich nicht. Von Kundenseite jedenfalls lobt man die Bildqualität. Und bezieht sich nicht nur auf die Schärfe, sondern zugleich auf die Farb- und Bewegtdarstellung. Selbst der Ton soll, im Rahmen des Möglichen, ok sein. Lassen Sie es lieber richtig krachen, empfehlen sich externe Lösungen, die – je nach Equipment – über den HDMI-ARC-Eingang, den ebenfalls digitalen SPDIF-Ausgang oder die Kopfhörerbuchse angeschlossen werden. Generell gibt es an der Ausstattung wenig zu meckern: Der Fernseher von Medion bietet ausreichend HDMI-Eingänge, Apps für die wichtigsten Online-Dienste und einen DVB-Triple-Tuner. Sogar eine Aufnahmefunktion ist dabei.

Kundenmeinungen (120) zu Medion Life X14305 (MD 31511)

120 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
71
4 Sterne
17
3 Sterne
13
2 Sterne
7
1 Stern
12
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Life X14305 (MD 31511)

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision vorhanden
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 350 cd/m²
Bildfrequenz 1200 Hz
Ton
Audio-Systeme DTS-HD
Ausgangsleistung 16 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 11,7 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Life X14305 (MD 31511) können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Im Rausch der Bilder

HiFi Test 2/2006 - Lediglich die Höhen und Tiefen, jedoch keine einzelnen Frequenzen sind einstellbar. Mit dem LT-37S60BU bietet JVC ein sehr gutes Gerät ohne wesentliche Schwächen. Schlechte Signale können mit den Bildverbesserungen wirkungsvoll aufgewertet werden. Hitachi 37LD6600 Black is beautiful – ganz in Schwarz gekleidet sieht Hitachis LCD-TV sehr edel aus, ist jedoch gar nicht so teuer. Ausstattung und Bedienung Wer Hitachis Plasmafernseher kennt, wird vom Bedienkonzept des 37LD6600 überrascht sein. …weiterlesen

„Flach, teuer, aber gut“ - LCD-Modelle

Stiftung Warentest (test) 5/2005 - Lautstärke, Bild- und Toneinstellungen funktionieren über die Fernbedienung wie eh und je. Die LCD-Modelle von Loewe, Panasonic, Sony, Thomson und insbesondere Samsung glänzen durch eine besonders komfortable Grundeinstellung. Bei Panasonic und Thomson fiel aber die Wartezeit von fast 2 Sekunden beim Programmwechsel auf, ebenso bei LG, Samsung Sharp und Toshiba. Beim Durchzappen von 30 Programmen ist das lästig. Dass es besser geht, zeigt der flache JVC. Er wechselt die Programme ohneVerzug. …weiterlesen

Werbung & Realität

SAT+KABEL 9-10/2012 - Die Helligkeit ist nur ein Faktor, denn neben der sinkenden Lichtleistung zur Seite steigt der Schwarzpegel, so dass sich der Kontrast weiter verschlechtert. Auch die Farben verschieben sich. Das macht sich bei größeren Schirmen schon soweit bemerkbar, dass die seitlichen Teile des Bildes nicht so brillant erscheinen wie die Mitte. Plasmaschirme haben solche Probleme nicht, obwohl die Lichtmenge zur Seite natürlich geringer ausfällt Den Gradwert für Blickwinkel im Prospekt sollte man vergessen. …weiterlesen

Lass mal sehen!

Audio Video Foto Bild 10/2013 - TV-GERÄT WÄHLEN Die YouTube-App* erkennt nach einem Tipp auf das TV-Symbol alle für die YouTube-Wiedergabe geeigneten Geräte im lokalen Netzwerk*. VIDEO SUCHEN Haben Sie ein Gerät ausgewählt, färbt sich das Play-Symbol oben blau ein. Die Suche und Auswahl von Videos läuft auf dem Smartphone wie üblich. AUF DEM TV SCHAUEN Das Video wird direkt auf den Smart-TV* gestreamt und nicht über die Smartphone-App. …weiterlesen

Punktsieger

video 8/2014 - Sony KDL-55W955B 55W955B Neben den anderen 55-Zoll-Fernsehern in diesem Vergleichstest fällt der Sony KDL-55W955B optisch am meisten aus der Rolle: Die neue Form des Flatscreens ähnelt, seitlich betrachtet, einem Dreieck und ist hauptsächlich dem Klang des Fernsehers geschuldet. Das hört man auch im Test. Wir haben den actionreichen Blockbuster Killer Elite laufen lassen: Der nach unten abstrahlende Sound klingt frisch, natürlich und wenig aufdringlich. …weiterlesen