Medion Life P4310 4 Tests

(Barren-Smartphone)
  • Befriedigend 2,7
  • 4 Tests
30 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 4,3"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Mehr Daten zum Produkt

Medion Life P4310 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 17 von 20
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (3,3)

    „Aktionsware. Android-Smartphone mit großem, hochauflösendem Display. Nutzer kann gratis Kartenmaterial von Medion GoPal herunterladen. Zum Berechnen der Route braucht es aber Datenverbindung. Akku nur befriedigend. Kamera mit sehr langer Auslöseverzögerung.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 10/2011

    ohne Endnote

    „Wer vor allem ein großes Display will und mit einer schwachen Kamera und einem etwas zähen Arbeitstempo leben kann, bekommt mit dem Medion-Smartphone viel Bildfläche für relativ wenig Geld. ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Aldi-Smartphone bietet viel Bildfläche fürs Geld, kann ansonsten aber kaum begeistern. Wer mit kleinerem Display leben kann, findet fürs gleiche Geld bessere Handys.“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 10/2011

    „gut“ (6,9 von 10 Punkten)

    „Es gibt zwei Eigenschaften, mit denen das Medion Life P4310 punkten kann: Es verfügt über ein in seinem Preisbereich überdurchschnittlich großes Display und bringt eine Navi-Software samt KFZ-Zubehör mit. Wenn einer dieser Punkte - oder gar beide - kaufentscheidend sind, gibt es kaum eine Alternative. Und dann kann man durchaus zuschlagen, denn schlecht ist der Rest des Smartphones nicht. ...“  Mehr Details

zu Medion Life P4310

  • MEDION LIFE P4310 Smartphone Handy (10,9cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android,

    im Lieferumfang enthalten sind - das Handy mit Akku - ein USB - Daten - / Ladekabel - eine Silikonhülle - ein Kfz - ,...

  • MEDION LIFE P4310 Smartphone Handy (10,9cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android,

    im Lieferumfang enthalten sind - das Handy mit Akku - ein USB - Daten - / Ladekabel - eine Silikonhülle - ein Kfz - ,...

Kundenmeinungen (30) zu Medion Life P4310

30 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
13
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
4
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Life P4310

Schwestermodell des Lutea 2 für nur noch 129 Euro

Wie das Online-Magazin „mobilfunk-talk.de“ berichtet, hat der Discounter ALDI Süd wieder ein alt bekanntes, aber auch sehr attraktives Angebot in sein Portfolio aufgenommen. Ab sofort könne man dort das Medion Life P4310 erstehen, welches vom chinesischen Handy-Hersteller ZTE produziert wird und auch beim E-Plus-Tochterunternehmen BASE als Lutea 2 vermarktet wird. Und im Gegensatz zu bisherigen Angeboten habe man auch die Preisgestaltung noch einmal überdacht: 129 Euro soll das P4310 nur noch kosten.

Starker Preisverfall, aber auch Navi-Software entfernt

Zum Vergleich: Bei seiner erstmaligen Vorstellung im Oktober 2011 wurde das Gerät noch für 199 Euro vertrieben, und selbst jetzt noch muss der geneigte Käufer bei Medion 169 Euro hinblättern. Im Internet beginnen die Angebote derzeit bei rund 159 Euro. ALDI hat also einen echten Preiskracher vom Stapel gelassen. Es gibt indes einen kleinen Haken: Laut mobilfunk-talk.de wurde die bislang beigelegte Navigationssoftware aus dem Paket herausgenommen. Wer also mit dem Handy auch navigieren können will, muss entweder auf Google Maps zurückgreifen oder sich selbst eine andere Android-App dafür installieren. Da die Auswahl an kostenfreien Services wie Waze aber durchaus breit aufgestellt ist, dürfte das ein kleineres Problem sein.

Schlichter Chipsatz, aber großes Display

Das Medion Life P4310 ist das richtige Gerät für all jene Nutzer, die zwar nicht unbedingt ein Highend-Gerät benötigen, aber auf ein großes Display nicht verzichten möchten. Das Handy verfügt über immerhin 4,3 Zoll Bilddiagonale, wobei die Auflösung in Höhe von 480 x 800 Bildpunkten für diese Größe als Standard gelten darf. Der Prozessor fällt dagegen mit 800 MHz Taktrate – wie zu erwarten – eher schwach aus, auch der Arbeitsspeicher ist mit 512 Megabyte nur mäßig gut aufgestellt. So verwundert es nicht, dass nur die ältere Android-Version 2.3.5 installiert ist, denn Android 4.0 braucht doch deutlich mehr Leistung für eine ruckelfreie Anwendung.

Klassische Smartphone-Ausstattung

Ansonsten gibt es alles, was man bei einem Smartphone erwarten kann: Datentransfers via HSDPA und WLAN sind ebenso möglich wie das Schießen von Fotos mit einer 5-Megapixel-Kamera inklusive LED-Blitzlicht. A-GPS erlaubt – eine Navi-Software wie erwähnt vorausgesetzt – die Navigation, ein Steckplatz für microSD-Karten das Aufrüsten des internen Speichers. Dies alles findet sich in einem sehr schlanken Gehäuse, das mit 120 Gramm genau das richtige Gewicht besitzt: Nicht zu schwer, um ermüdend zu wirken, und nicht zu leicht, um billig zu wirken oder schlecht in der Hand zu liegen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Life P4310

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen MP3-Klingeltöne
Display
Displaygröße 4,3"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Android 2
Verbindungen
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 140 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Plaudertasche

Stiftung Warentest (test) 1/2012 - Android-Smartphone mit großem, hochauflösendem Display. Nutzer kann gratis Kartenmaterial von Medion GoPal herunterladen. Zum Berechnen der Route braucht es aber Datenverbindung. Akku nur befriedigend. Kamera mit sehr langer Auslöseverzögerung. …weiterlesen

Groß und träge

Stiftung Warentest Online 10/2011 - Bei Aldi Nord gab es vorige Woche das erste Smart­phone von Medion. Auf dem Papier wirkt das Gerät für 199 Euro attraktiv: Es kommt mit dem beliebten Android-Betriebs­system in der Version 2.3.5 und hat einen großen Touch­screen. KFZ-Halterung und Medion-eigene Navigations­software sollen das Aldi-Smart­phone zudem als Navi empfehlen. Doch im Labor zeigt das Gerät auch Schwächen. …weiterlesen