• ohne Endnote

  • 0 Tests

725 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 32"
Auf­lö­sung: HD ready
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Nein
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life E13211 (MD 31501)

Gutes Bild, wenig Schnick­schnack

Stärken
  1. Ordentliche Bildqualität
  2. TV-Empfang ohne TV-Receiver
  3. 3 x HDMI + Scart und VGA, Kopfhörerbuchse
  4. Spielt Multimedia-Dateien vom USB-Speicher
Schwächen
  1. Keine USB-Aufnahmen
  2. Keine Internetextras
  3. Nur HD-ready

Kein Riese, doch als Zweitgerät taugt der 32-Zöller durchaus. Zumal Kunden die gute Bildqualität loben – trotz HD-ready-Auflösung. Full-HD-TVs mit 32 Zoll empfehlen sich, wenn Sie sehr nah am Schirm sitzen oder einen einfachen Monitor für Ihren Rechner suchen. Beim Ton kommt der Medion Life E13211 (MD 31501) leider nicht so gut weg, hier raten wir zur externen Lösung. Verzichten müssen Sie auf Internetextras, die sich mit einem Smart-TV-Stick aber schnell und relativ kostengünstig nachrüsten lassen. Für Smart-TV-Sticks, Computer, Spielekonsolen und ähnliche Quellen stehen drei HDMI-Anschlüsse bereit, in dieser Preisklasse ist das keineswegs selbstverständlich. Einen TV-Receiver müssen Sie dank eingebauter Empfangsteile nicht anschließen, nur eine Aufnahmefunktion per USB ist leider Mangelware. Immerhin: Sie können Fotos, Videos und Musik vom USB-Stick abspielen. Luft nach oben bleibt bei der Fernbedienung, die klarer beschriftet sein dürfte und genau auf den Fernseher zielen muss.

zu Medion Life E13211 (MD 31501)

  • MEDION E13211 80 cm (31,5 Zoll) HD Fernseher (HD Triple Tuner, DVB-T2 HD, CI+,

Kundenmeinungen (725) zu Medion Life E13211 (MD 31501)

4,3 Sterne

725 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
428 (59%)
4 Sterne
152 (21%)
3 Sterne
80 (11%)
2 Sterne
29 (4%)
1 Stern
36 (5%)

4,3 Sterne

725 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Medion Life E13211 (MD 31501)

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Curved fehlt
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 200 cd/m²
Ton
Ausgangsleistung 16 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang fehlt
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
WLAN fehlt
HbbTV fehlt
Internetbrowser fehlt
Media-Streaming fehlt
Wi-Fi Direct fehlt
Miracast fehlt
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 1
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) fehlt
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme fehlt
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 3,5 kg
Vesa-Norm 200 x 200
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 30028694

Weitere Tests und Produktwissen

Die dritte Dimension

Stiftung Warentest - Bild befriedigend. Mit problematischen Flammschutzmitteln. Es fehlen: Tuner für DVB-C und DVB-S, USB-Anschluss, Kartenleser und CI+-Schacht für Pay-TV-Karten. Hoher Stromverbrauch im Betrieb. …weiterlesen

Die besten WM-Fernseher

Stiftung Warentest - Über USB kann er Sendungen auf einen externen Speicher aufnehmen. Twintuner für gleichzeitiges Fernsehen und Aufnehmen unterschiedlicher Programme fehlt. …weiterlesen

Pixel-Explosion

video - Damit kann man also die Bildschirme füttern. Erst wenn auch HDMI als Schnittstelle überarbeitet wird, können die Inhalte mit mehr als 30 Hertz an den Fernseher geschickt werden. Gefangen in der Cloud Derzeit diskutieren Hersteller und Branchenvertreter auch, ob man diese Problematik mit digitalem Content aus der Cloud bzw. mittels Streaming-Portalen lösen könnte. Es wäre einfacher, wenn es Inhalte zum Download gäbe: einen Film aussuchen, anklicken, ansehen. …weiterlesen