Gut (2,1)
11 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Arbeitsspei­cher (RAM): 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Akoya P6625

  • Akoya P6625 (MD 97443) Akoya P6625 (MD 97443)
  • Akoya P6625 (MD 97442) Akoya P6625 (MD 97442)
  • Akoya P6625 (MD 97521) Akoya P6625 (MD 97521)
  • Akoya P6625 (MD 97634) Akoya P6625 (MD 97634)
  • Mehr...

Medion Akoya P6625 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,11)

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97521)

    „Plus: zufriedenstellendes Arbeitstempo; entspiegelter Bildschirm.
    Minus: unterstützt kein DirectX 11; kein Bluetooth.“

  • „befriedigend“ (813 von 1000 Punkten)

    Preis/Leistung: 131 von 150 Punkten

    Platz 7 von 7 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97634)

    „Plus: sehr gute Akkuleistung, gute Testwerte.
    Minus: Verarbeitung wirkt ‚billig‘.“

  • „gut“ (2,2)

    Platz 1 von 11 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97442)

    „Das Günstige mit dem besten Ergebnis bei den Windows-Notebooks. Rechenleistung durchgehend sehr gut. Gutes und das einzige matte Display. Sehr gute Wiederherstellung. Vielseitig mit Steckplatz für ExpressCard/34.“

  • „befriedigend“ (2,64)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Energieverbrauch: befriedigend“

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97521)

    „Plus: akzeptables Arbeitstempo; entspiegelter Bildschirm; sehr leise.
    Minus: etwas kleine Festplatte; für grafisch aufwendige Spiele nicht geeignet; Bluetooth, USB 3.0, DirectX-11-Grafikkarte fehlen.“

  • „befriedigend“ (2,87)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 2 von 7 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97443)

    „Plus: Blu-ray-Kombilaufwerk; Entspiegelter Bildschirm; DVDs für 32- und 64Bit-
    Windows mitgeliefert.
    Minus: Nur 32-Bit-Windows vorinstalliert.“

  • „gut“ (1,98)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 2 von 6 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97443)

    „Stark: entspiegelter Bildschirm; sehr hohes Arbeits- und Spieletempo; große Festplatte (465 GB); Blu-ray Discs abspielbar.
    Schwach: Flüssigkeitstest nicht bestanden; DirectX-11-Grafikprozessor für entsprechende Spiele ungeeignet.“

  • „befriedigend“ (2,5)

    Platz 5 von 6 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97443)

    „Der ‚Medion Akoya P6625‘ legt in Sachen Akkulaufzeit ordentlich vor. Beim Arbeiten mit Office hält das Notebook bis zu 150 Minuten durch. Bei der DVD-Wiedergabe sind es gute 110 Minuten. Ausstattung und Leistung stimmen ebenfalls ...“

  • „Plus X Award-Empfehlung“

    „Bedienkomfort“

    18 Produkte im Test

    „Das Medion AKOYA P 6625 Notebook überzeugt zum Einen durch technische Werte wie dem Einsatz eines LED Backlights mit HD Auflösung, neuester Intel Core i7- Prozessortechnologie sowie eines Blu-Ray-Laufwerks, zum anderen durch seine kinderleichte Bedienbarkeit. Die ergonomisch geformte Tastatur für schnelle, ermüdungsfreie Eingaben und das MultiTOUCHpad mit intuitiven Gesten für Scrollen, Zoomen oder Drehen, sind nur zwei von vielen Features die positiv auffallen.“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,77)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97521)

    „Medion schnürt mit dem Akoya P6625 ein leistungsstarkes und gut ausgestattetes Allround-Paket, das fast alle Multimedia- und Spiele-Ansprüche erfüllt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Notebooks überzeugte auf ganzer Linie. Nur kleine Schwächen wie der laute Lüfter trüben das positive Ergebnis.“

  • „gut“ (1,98)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Energieverbrauch: befriedigend“

    Platz 2 von 14 | Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97443)

    „Plus: Entspiegelter Bildschirm; Sehr hohes Arbeits- und Spieletempo; Große Festplatte (465 GB); Blu-ray-Discs abspielbar.
    Minus: Tastatur nach Flüssigkeitstest defekt.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: Akoya P6625 (MD 97443)

    „... Zusammengefasst ist das Medion Akoya P6625 ein zwiespältiges Notebook. Die seltenen Vorteile des matten Displays, des Blu-ray Laufwerks und der umschaltbaren Grafikkarten für 800 Euro werden von dem lauten Lüfter, den kleinen Blickwinkeln und der schlechten Tastatur wieder zunichte gemacht. Wer sich für das Medion interessiert, hat noch etwas Zeit für die Entscheidungsfindung. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Kundenmeinung (1) zu Medion Akoya P6625

4,5 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Mein Testbericht zum Medion Akoya P6625 (MD 97443)

    von Björn
    • Vorteile: gute Ausstattung, gute Bedienung, großes Display, geringes Gewicht, Umschaltung zwischen zwei Grafikkarten, Blu-ray-Laufwerk, Mikrofasertuch zur Säuberung
    • Nachteile: empfindliches Gehäuse, durchschnittliche Akkuleistung
    • Ich bin: Schüler/Studenten

    Ich habe mir vor kurzem dieses Notebook für ca. 750 € bestellt und es heute bekommen. Über die Geschwindigkeit war/bin ich sehr positiv überrascht. Nur mit der Tastatur musste ich musste ich mich erst einmal ca. 3 Stunden einarbeiten, da ich sonst mit einer anderen arbeite. Nach bereits einigen Minuten habe ich den Computer perfekt für mich eingestellt. Das Display hat die für Notebook eine normale und genau passende Größe: 40 cm / 15". Die vorinstallierten Programme reichen auch aus. Die Akkuleistung ist bei "Supersparmodus" mit fast 4 Stunden für normale Benutzung ziemlich ausreichend. Besonders praktisch ist die schnelle Umschaltung per Knopdruck zwischen der Stromsparenden Intel-Grafikkarte und der ATI-Mobility Readon. Der Start zieht sich wegen der Zurücksetzung in den Herstellerzustand um einige wenige Sekunden hin, was aber nicht stört. Bei der benutzung auf der Couch ist er auch ziemlich praktisch, da das Gewicht im vergleich zu anderen Notebook auch (ziemlich) gering ist. Besonders hat mich die Wärme erfreut, da es sehr Kühl im vergleich zu einem älteren Laptop ist, den ich früher benutzt habe, der nach kurzer Zeit sehr heiß war. Wie in einem anderen Testbericht von Notebookjournal steht, das die Tasten der Tastatur etwas wackelig sind, kann ich nicht sagen. Nur ein Nachteil ist, dass das Multitouchpad nach einigen Cursor Bewegungen etwas voll mit Fingerabdrücken ist.

    Im Allgemeinen kann ich dieses Notebook sehr gute empfehlen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Akoya P6625 (MD 97443)

Medion Note­book macht blau

Mit dem Medion Akoya P6625 (MD97443) bekommt man für knapp unter 800 Euro ein Multimedia-Notebook mit Blu-ray-Laufwerk. Mit dem Preis nähert sich Medion schon der Grenze für Gaming- und Business-Notebooks und muss neben dem blauen Laufwerk noch einiges reinpacken, um konkurrenzfähig zu sein.

So kommt im Medion Akoya P6625 ein Intel Core i5-430M mit integriertem Garfik-Chip zum Einsatz, der im 2D-Arbeitsmodus ausreichende Leistungen bietet. Will man hingegen aufwendige Multimedia-Anwendungen wie DirectX 11-Spiele nutzen, braucht man nur den Treiber umschalten und nach wenigen Sekunden steht eine AMD Radeon Mobility HD 5165 zur Verfügung. Ein Datenverlust droht beim Umschalten nicht. Die HD 5165 ist eigentlich eine aufgewertete 4650er und hat einiges an Power im Notebook zu bieten. Wie bei den meisten Medion Geräten üblich, ist ein Windows 7 als 32-Bit-Version installiert und die 64er-Version liegt als CD bei. Eine Neuinstallation ist ratsam, damit die installierten 4 GByte Arbeitsspeicher auch genutzt werden können. Ein Highlight ist das 15,6 Zoll große und matte Display, das sehr gute Reaktionszeiten bietet. Neben dem Blu-ray-Combo-Laufwerk findet sich noch eine Western Digital 500 GByte Festplatte ein, sowie alle gängigen Anschlüsse inklusive eSATA – USB 3.0 ist leider noch nicht vorhanden.

Wie man hören kann, trübt ein lautstarker Lüfter das eigentlich rundum gute Gesamtbild des Medion Akoya P6625 – das ist inzwischen bei einem 800 Euro teuren Notebook vollkommen unangebracht. Hier gibt es noch ein Produktvideo anzusehen:

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya P6625

Subwoofer fehlt
Bildseitenverhältnis 16:9
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Hardwarekomponenten
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GB
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P6625 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spiel-Mobil

Computer Bild Spiele 10/2010 - Selbst bei grafisch aufwendigen fwendigen Spielen brachte es im Durchschnitt chnitt 63 Bilder pro Sekunde auf den Bildschirm. schirm. Das funktionierte allerdings nur mit t DirectX-9und -10-Spielen. Der Grafikprozessor ozessor von AMD/ATI kann zwar DirectX-11-Spiele 1-Spiele darstellen, das Tempo reicht dafür afür aber nicht aus. Film-Fans freuen en sich über den eingebauten Brenner, der auch Blu-ray Discs* abspielt. …weiterlesen

Muskel-Medion mit mattem Monitor

Notebookjournal.de 5/2010 - Wir testen den Akoya P6625. Mit mattem Display, Blu-ray-Laufwerk und umschaltbarer Grafiklösung mit der ATI Mobility Radeon HD5165 weckt der 15-Zoller Interesse. Getestete Kriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung. …weiterlesen