• Gut 2,3
  • 0 Tests
  • 10 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,3)
10 Meinungen
Displaygröße: 11,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Cele­ron N4000
Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Akoya E2291 (MD 61093)

Günstige, aber überraschend wertige Netbook-Tablet-Mixtur

Stärken

  1. scharfes Touch-Display
  2. sehr günstig
  3. völlig lautlos im Betrieb
  4. Steckplatz für SSD vorhanden

Schwächen

  1. wenig Speicher
  2. keine SSD und langsamer Prozessor
  3. ungünstig platzierte Webcam

Hochglanz-Optik im Niedrigpreis-Segment

Das Medion-Convertible lässt sich den geringen Preis von rund 250 Euro nicht sofort ansehen: Die Ober- und Unterseite sind aus Aluminium gefertigt, das Display ist scharf und kommt mit einem schmalen Rahmen daher. Dank des Umklappscharniers und der Touch-Oberfläche des Bildschirms lässt sich das Gerät auch wie ein Tablet nutzen. Die spiegelnde Oberfläche des kleinen 11,6-Zoll-Displays macht den Einsatz in sehr hellen Umgebungen aber schwierig, da die Leuchtkraft nicht hoch genug ist, um Gegenlicht zu kompensieren. Die Webcam ist unterhalb des Bildschirms platziert, was bei Videochats zu einem unvorteilhaften Blickwinkel führen kann.

Sparkurs bei der Technik

Während die Äußerlichkeiten überraschend gut ausfallen, sind die preisbedingten Kompromisse bei der Technik klar zu spüren. Der Celeron-N4000-Prozessor ist nicht gerade der Schnellste und mit 4 GB Arbeitsspeicher kann Multitasking mit mehreren Anwendungen parallel zum Geduldsspiel werden. Statt einer SSD gibt es ab Werk nur langsamen eMMC-Speicher. Auf der Rückseite ist aber eine Klappe mit Steckplätzen für die Nachrüstung einer SSD, was auf jeden Fall eine sinnvolle Investition ist, um dem etwas  fußlahmen Gerät Beine zu machen.

Kundenmeinungen (10) zu Medion Akoya E2291 (MD 61093)

3,7 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (50%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
1 (10%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (20%)

3,7 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya E2291 (MD 61093)

Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Umklapptastatur
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 11,6"
Displaytyp Touchscreen
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Celeron N4000
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 1,1 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Intel UHD Graphics 600
Speicher
Festplatte(n) 64GB eMMC Flash
Festplattenkapazität (gesamt) 64 GB
SSD fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 4096 MB
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB 3.1 Typ C mit Displayport, 1x USB 3.1, 1x USB 2.0, 1x miniHDMI, Audiokombo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 38 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 28 cm
Tiefe 19,9 cm
Höhe 1,55 cm
Gewicht 1130 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MD 61093
Weitere Produktinformationen: Im Angebot von Real im Black Week Sale.

Weitere Tests & Produktwissen

Tipps & Tricks Troubleshooting

Macwelt 6/2012 - Lösung: Als erstes versucht man es mit dem Befehl "Papierkorb sicher entleeren" aus dem Menü "Finder ". Manc hmal lässt sic h eine widerspenstige Datei auch nach einem Rechnerneustart oder der Neuanmeldung des Benutzers löschen. Hilft auch das nicht, legt man auf dem Schreibtisch einen neuen Ordner an und gibt diesem einen beliebigen Namen. Nun zieht man die unlöschbare Datei aus dem Papierkorb dort hin. …weiterlesen

Mobilitätsgarantie

PC Magazin 5/2010 - Der Ethernet-Chip unterstützt wie beim MSI nur Fast-Ethernet. Packard Bell dot VR60 Das dot VR46 von Packard Bell ist ein Grenzgänger. Mit einem Gewicht von 1,35 kg ist es nicht schwerer als viele Netbooks und auch das Display besitzt mit 11,6 Zoll Diagonale eher Netbook-Format. Die Auslösung des Glare-Diplays ist aber mit 1366 x 768 Bildpunkten nicht geringer als die der 15,6-Zoll-Screens der Notebooks von MSI und Nexoc. …weiterlesen

Winzige Preise, riesige Leistung

PC Magazin 1/2009 - Vereinzelt finden sich sogar derer drei. Sogar SLI-Lösungen, also zwei Grafikkarten, die im Verbund arbeiten, bieten einige Geräte. Damit erreichen die Notebooks ein Leistungsniveau, das sich mit nahezu jedem Desktop-PC messen kann. Das Gewicht darf für Sie dabei keine Rolle spielen, denn die Notebooks bringen schnell fünf und mehr Kilogramm auf die Waage. …weiterlesen

Rechenzwerge

connect 6/2006 - ABER ES SPRICHT NOCH EINIGES MEHR FÜR DAS KLEINE SCHWARZE AUS CHINA. Klein, stark, schwarz – das Lenovo X60s ist wie ein guter Espresso. Getestet hat connect das kleine Schwarze mit dem Standard4-Zellen-Akku und dem optional erhältlichen 8-Zellen-Akku für 218 Euro Aufpreis. Damit kommt das Lenovo auf 2114 Euro. Mit dem 8-Zellen-Akku bestückt wiegt das X60s rund 1,5 Kilogramm, was es ein paar Zähler in der Disziplin Handlichkeit kos- tet. …weiterlesen

Helfer von oben

segeln 2/2013 - Dennoch bevorzugen wir das manuelle Abfliegen. Zum einen erhalten wir so bereits einen Überblick und erkennen, wo eine detaillierte Auflösung Sinn macht. Zum anderen können alle Zusatzprogramme nur Rechtecke abfliegen, was selten dem Zielgebiet entspricht. Und dann landen zu viele Aufnahmen außerhalb des Zielgebiets im Cache und blähen ihn unnötig auf. Sind alle gewünschten Ansichten abgeflogen und geladen, wird Google Earth beendet. …weiterlesen

So machen Sie mit bei Outlook.com

Computer Bild 19/2012 - Da mischen mittlerweile auch soziale Netzwerke kräftig mit. Das weiß auch Microsoft: Kontakte, Profilbilder, Chats und Statusmeldungen - alles findet sich auf Wunsch in Outlook.com wieder. So bewegen Sie den E-Mail-Dienst zur Zusammenarbeit mit Facebook. Bei Twitter & Co. klappt's ähnlich. 1Übernehmen Sie zunächst Ihre Facebook-Kontakte. Dazu bewegen Sie den Mauszeiger auf l, klicken rechts daneben auf und dann auf die Kachel . Nach Klicks auf l und auf tippen Sie Ihre Facebook-Zugangsdaten ein. …weiterlesen

Notebook und Handy wiederfinden

PC-WELT 6/2013 - Funktionen zum Sperren des Geräts sowie zum Löschen aller Daten sind ebenfalls angelegt. So können Sie Ihre Daten umgehend vor einem möglichen Finder des Geräts schützen und sich dann in Ruhe zum Fundort begeben. Dieser lässt sich beim Einsatz von Ortungs-Apps und Geräten mit GPS-Chip recht genau feststellen. Zumindest wenn die Geräte nicht in einem Gebäude liegen, in dem der GPS-Chip keinen Kontakt zum Satelliten aufbauen kann. …weiterlesen

Blaues Wunder

PC-WELT 7/2008 - Farben stellt das spiegelnde und helle Display sehr kraftvoll und satt dar. Tempo: Sowohl der Prozessor als auch die Grafikkarte stammen aus der oberen Mitteklasse – dies bestätigen auch 107 Punkte im Sysmark 2007. Da Vista nur mit maximal 3070 MB arbeitet, bringt der 4 GB große Arbeitsspeicher keinen Mehrwert. Die 3D-Karte stellt auch viele aktuelle Spiele ruckelfrei dar. …weiterlesen