MA 400 Produktbild
ohne Note
2 Tests
Gut (2,0)
62 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Magnat MA 400 im Test der Fachmagazine

  • 1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    2 Produkte im Test

    „Plus: hochwertige Verarbeitung; Phono-Eingang / Röhrenvorstufe.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Preistipp“

    Audio-Enthusiasten können beim Magnat MA 400 beherzt zugreifen, um in neue Klangwelten einzutauchen. Hier werden die Vorteile von Röhrenverstärkern und Halbleitern miteinander zu einem überzeugenden Gesamtkonzept verknüpft. Sowohl bei Vinyl als auch bei CDs ist die Klangqualität gleichermaßen ausgewogen. Der Schaltungsaufbau wirkt ausgeklügelt und das Gerät ist tadellos verarbeitet. Die 400 EUR für das Produkt deutscher Herkunft sind zudem mehr als fair. Dafür erhielt der Magnat auch das Prädikat „Preistipp“ des Magazins i-fidelity.net. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Magnat MA 900

Kundenmeinungen (62) zu Magnat MA 400

4,0 Sterne

62 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
35 (56%)
4 Sterne
7 (11%)
3 Sterne
8 (13%)
2 Sterne
6 (10%)
1 Stern
6 (10%)

4,0 Sterne

62 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MA 400

Hybrid­ver­stär­ker mit Pho­noein­gang

Bei einem Hybridverstärker werden Röhren für die Vorstufe und Transistoren für die Leistungsstufe kombiniert. So auch beim Magnat MA 400, der sich dank Phono-Eingang außerdem für Vinyl-Liebhaber ohne separaten Phono-Vorverstärker empfiehlt.

Die Röhren-Vorstufe hat Magnat mit Doppeltrioden vom Typ EC88 bestückt. Es handelt sich um selektierte Röhren, die vom Hersteller 60 Stunden eingebrannt, also eingespielt wurden. Der Leistungsstufe – hier tun Transistoren ihren Dienst – steht ein „großzügig dimensionierter“ Ringkern-Transformator (Toroidal-Transformator) zur Seite. Außerdem hat man ein separates Standby-Netzteil verbaut, damit das Gerät im Bereitschaftsmodus nicht zu viel Leistung aufnimmt. Laut Datenblatt hat der Stereo-Vollverstärker eine Nennleistung von 2 x 40 Watt an vier Ohm beziehungsweise 2 x 32 Watt an acht Ohm. Neben dem Phono-Eingang für MM-Tonabnehmer besitzt das Gerät vier Hochpegeleingänge für CD, Tuner, Aux, Line und Tape. Mit Blick auf die Vorderseite entdeckt man einen zusätzlichen 3,5 Millimeter-Anschluss für tragbare Abspielgeräte. Ein Kopfhörerausgang und isolierte Lautsprecherklemmen runden die Anschlussmöglichkeiten ab. Die Regler an der fünf Millimeter starken Aluminium-Frontplatte bestehen aus gedrehtem Aluminium, das Display ist alphanumerisch. Zum Lieferumfang des 43 Zentimeter breiten, 9,1 Zentimeter hohen, 33 Zentimeter tiefen und knapp sechs Kilogramm schweren Verstärkers gehört eine Fernbedienung.

Wer die Vorteile einer Halbleiter-Lösungen mit den audiophilen Tugenden eines Röhrenverstärkers kombinieren will, hat im mattschwarzen Magnat MA 400 einen möglichen Spielpartner gefunden. Wie gut das Modell wirklich klingt, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Kostenpunkt: 399 Euro. Wer in Sachen Ausgangsleistung keine Kompromisse machen will, sollte einen Blick zum bereits getesteten MA 800 riskieren.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Magnat MA 400

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Anzahl der Kanäle 2

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: