• Sehr gut 1,1
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 49"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Ja
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Loewe bild 3.49 (2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „überragend“ (1,1); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut“, „Highlight“

    „... Sowohl beim linearen Fernsehen in HD als auch bei der Wiedergabe von 4K-Blu-rays überzeugt der bild 3.49 mit ausgezeichneter Bildqualität. Hier wird keine Effekthascherei mit Überzeichnungen von Farben, Helligkeit oder Schärfe betrieben. Stattdessen stellt der TV Bilder und Bewegungen in feinsten Details mit natürlichen, harmonischen Farben und sehr gutem Kontrast dar. ... Passend dazu die gute Tonwiedergabe ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    1,1; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut“, „Highlight“

    „Der Loewe bild 3.49 ist ein Fernseher für Anspruchsvolle. Seine Performance und Ausstattung beim linearen Fernsehen sind herausragend. Und auch von anderen Quellen bietet er eine authentische Bild- und Tonwiedergabe in sehr guter Qualität.“

zu Loewe bild 3.49 (2020)

  • Loewe bild 3.49

Einschätzung unserer Autoren

bild 3.49 (2020)

Edles Gerät für TV-​Enthu­sias­ten

Stärken
  1. Sehr gute Bild- und Tonqualität
  2. Hoher Bedienkomfort, schnelle Umschaltzeiten
  3. Elegantes Design, Rückseite taugt zur freien Aufstellung
  4. Doppelter Triple-Tuner, vier HDMI-Buchsen, Bluetooth, Smart-TV
Schwächen
  1. Unterstützt keine dynamischen HDR-Standards

Weil seine Rückseite hübsch gestaltet ist, spricht nicht viel dagegen, den  Loewe bild 3.49 frei im Raum zu platzieren. So lassen sich alle Buchsen und Kabel hinter einer magnetischen Abdeckung verstecken. Praktisch und eher selten geworden: Auf dem mitgelieferten Tischfuss können Sie den Fernseher um +/- 20 Grad drehen. Gleich unterhalb vom Display hat Loewe eine Lautsprecherleiste integriert, der man bei „HiFi-Test“ gute Noten ausstellt – nach Meinung der Experten klingt es ehrlich, direkt und natürlich. Der Bildschirm selbst wartet mit UHD-Auflösung und HDR-Unterstützung auf, verarbeitet aber nur statische HDR-Formate, also weder HDR10+ noch Dolby Vision. Zu einer sehr guten Bildnote reicht es dennoch. Klasse findet man die Ausstattung samt Doppel-Tuner und Smart-TV-Extras, ähnlich begeistert ist man vom Bedienkomfort. Für Fans des linearen TV-Programms kann der Loewe auf jeden Fall empfohlen werden, hier zeigt er eine „herausragende Performance“.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Loewe bild 3.49 (2020)

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 49"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 500 cd/m²
Ton
Audio-Systeme Dolby Digital
Ausgangsleistung 40 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
MHL-Unterstützung fehlt
USB 3.0 vorhanden
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz B
Gewicht 20,5 kg
Vesa-Norm 200 x 200
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 59438D90

Weitere Tests & Produktwissen

Blaupunkt B39C4K-TC

Stiftung Warentest Online 7/2014 - Der Blaupunkt B39C4K-TC hat 99 Zentimeter Bilddiagonale und 3 840 x 2 160 Bildpunkte (UHD mit rund 8 Millionen Bildpunkten "4k" statt etwa 2 Millionen bei Full HD). Leuchtdioden (LED) liefern das Licht fürs Bild. Der Empfänger für Antenne und Kabel ist HD-tauglich. Ein Sat-Empfänger fehlt. Standardeinstellungen für zuhause führen zu einem nur ausreichenden Bild. Optimiert verbessert es sich etwas, doch die Note bleibt. Der Fernseher ist nicht für 3D geeignet. …weiterlesen

Der größte Fernseher-Test aller Zeiten

HiFi Test 5/2011 - Der 42LW650S zeigte im Test ein sattes, tiefes Schwarz, saubere Farben und dank zonenweise gesteuertem Dimming sehr ordentliche Kontraste. Ist Plasma wirklich besser als LED? Zumindest in diesem Testfeld hat der Panasonic TX-P42GT30E die Nase vorn. Lesen Sie im Folgenden, warum. Ausstattung Sowohl in der Software als auch bei der Hardware ist der Plasmafernseher von Panasonic hervorragend ausgestattet. …weiterlesen

Funai LT8-M26BB

Stiftung Warentest Online 7/2010 - Er hat keinen HD-tauglichen Tuner integriert, dafür ist ein separater Empfänger erforderlich. Die Standardeinstellungen für zuhause (Home Mode) führen zu einem befriedigenden Bild, mit optimierten Einstellungen ist das Bild sichtbar besser. Bild und Ton Der Funai bietet eine befriedigende Bildqualität und ist gut als PC-Monitor geeignet. Beim Fernsehen und bei der Videowiedergabe ist der Funai durchweg befriedigend. Auch Digitalfotos werden via DVD befriedigend angezeigt. …weiterlesen

JVC LT-42DR1BU

Stiftung Warentest Online 11/2009 - JVC LT-42DR1BU Der JVC LT-42DR1BU ist ein LCD-Fernsehgerät mit einer Bilddiagonale von 107 Zentimetern und einer physikalischen Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Seine Stärke ist die "gute" Wiedergabe von Signalen via HDMI. Das Kontrastverhältnis ist hoch. Der JVC reflektiert nur gering. Im Vergleich mit dem kleineren Schwestermodell JVC LT-32DR1BU zeigt er ein helleres Bild, ist deshalb auch tageslichttauglich und schneidet in der Klangqualität etwas besser ab. …weiterlesen

Punkt-Landung

video 12/2006 - Den Tontest absolvierte der Panasonic nicht ganz so souverän. Hier fehlte dem Japaner eindeutig der nötige Druck im unteren Frequenzbereich. Immerhin, seine Mitten und Höhen gab er weitgehend sauber wieder. Der Bildtest war ein Fest für die Zuschauer. Der Grund: Der Panasonic lieferte sowohl in PAL als auch in HD grandios kontrastreiche Bilder. Bereits im PAL-Modus von der DVD schrieb er das schärfste Bild auf den Schirm. Sogar in dunklen Bildmotiven bildete er noch Details ab. …weiterlesen

Extrascharf

video 7/2004 - Doch schon im Test beeindruckten seine Filmbilder von DVD enorm, weil der De-Interlacer des Spezialisten Faroudja sämtliche Treppenmuster an diagonalen Linien glatt bügelte. CONRAC 4042 CD Wie der bauähnliche Grundig-Plasma hat der Conrac Anschlüsse für fast alle Bildsignal-Varianten. Die übrige Ausstattung zeigt, wie viel Spaß Home-Entertainment machen kann: PiP, PaP und PaT lassen keine Langeweile am Schirm aufkommen, und die Zoom-Funktionen führen schnell zur gewünschten Bilddarstellung. …weiterlesen

Besseres HDTV-Bild

video 10/2013 - Sie werden durch helle, unnatürliche Umrisse überdeckt. Wählen Sie eine niedrige Einstellung für die Schärfe, in der Sie diese negativen Effekte der Schärfeanhebung nicht mehr erkennen können! 8. Bewegungsglättung LCD-Fernseher besitzen eine grundsätzliche Tendenz zum Ruckeln, da sie ein Einzelbild so lange konstant stehen lassen, bis das nächste folgt. Bei Bewegungen folgt das Auge kontinuierlich dem virtuellen Objekt, das dadurc h aber ver w isc ht. …weiterlesen