LM 218IA Produktbild
Gut (2,1)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Röhre
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Line Magnetic LM 218IA im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    75 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Ein serienmäßiger 845-Eintakter, sehr solide in bester Retro-Manier gebaut. Er klingt groß, farbig und spannend, ist für einen Single-Ended-Röhrenverstärker relativ leistungsfähig und trotzdem besser an hochohmigen, ‚lauten' Lautsprechern aufgehoben.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Line Magnetic LM 218IA

Abmessungen (mm) 380 x 400 x 280
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Röhre
Anzahl der Kanäle 2
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 35 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Line Magnetic LM218IA können Sie direkt beim Hersteller unter toneimports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein-Takt-Adel

stereoplay - Single-Ended-Verstärker mit Großtrioden wie der 845 sind rar. Die Riesentriode gilt als ineffizient, anspruchsvoll und schwierig zu treiben. Doch wenn sie läuft, sind alle Probleme vergessen: Schöner kann man kaum Musik hören ...Im Praxistest wurde ein Vollverstärker unter die Lupe genommen und mit 75 von 100 möglichen Punkten bewertet. Zur abschließenden Beurteilung zog man die Kriterien Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit heran. …weiterlesen

French connection

AUDIO - Über einen zweiten USB-Port (Typ A) lssen sich USB-Speicher wie Sticks, Festplatten oder auch mal ein iPhone anschließen. Das ist praktisch, wäre jedoch noch sinnvoller, wenn dieser Anschluss an der Frontseite säße. Wie die Mono-Endstufen verfügt der Preamp über symmetrische Ein- und Ausgänge im XLR-Format. Die sind besonders dann praktisch, wenn man die Endstufen mit kurzen Lautsprecherkabeln in die Nähe der Boxen stellen will. …weiterlesen

New Wave of British HiFi

AUDIO - Ein Vorverstärker-Ausgang, ein Endstufen-Eingang fürs durchgeschleifte Signal von AV-Receivern, zwei Lautsprecheranschlüsse für BiWiring - an der reichen Ausstattung des Cyrus gibt's bei aufgerufenen 1000 Euro nichts zu meckern. Wer braucht schon Klangregler? Erst recht, wenn der Ton so frisch rüberkommt. Der Cyrus hat so gar nichts vom Klischee des müden, höhenschlappen Britensounds. Die Hörtest-Jury hatte auch mit neuen Schallplatten (Seiten 144/145) viel Spaß. …weiterlesen

Tischlein deck dich

AUDIO - Dagegen würde sich der VR 3000 ganz entschieden wehren. Mit dem kompakten 750-Euro-Verstärker im handschmeichlerisch-schönen Alu-Gussgehäuse katapultiert Dynavox die Gegentaktler EL 84 und die drei ECC-Vorarbeiterinnen mutig in die Neuzeit. Oder doch nicht ganz mutig, denn angesichts der unter Umständen jungen und Röhren-unerfahrenen Kundschaft erschien dem deutschen Vertrieb der Verstärker in der Urform als zu heiß. …weiterlesen

Modern Times

FIDELITY - Naim Audio wird mir langsam unheimlich. Zu den Zeiten meiner highfidelen Sozialisation genügte es noch, wenn man alle paar Jahre mal einen Blick auf das Portfolio der Briten warf. Und selbst dann entdeckte man in der Regel kaum Neues. Warum auch?! Immerhin entsprachen die Produkte genau den Wünschen der Kunden, überzeugten mit einer außergewöhnlichen Langlebigkeit, ein Austausch kam demzufolge extrem selten vor. Sanfte Evolution war das Credo der Firma. Und heute? …weiterlesen