Straight 27,5" Alu 1.0 Shimano XT (Modell 2016) Produktbild
  • Befriedigend 3,2
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,2)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 14,9 kg
Fel­gen­größe: 27,5 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Kreidler Straight 27,5" Alu 1.0 Shimano XT (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (158 von 250 Punkten)

    Platz 10 von 10

    „Plus: Geo/Sitzposition gelungen.
    Minus: Extrem hohes Gewicht; Zu schwache Federgabel; Patzer im Detail.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kreidler Straight 27,5" Alu 1.0 Shimano XT (Modell 2016)

Ausstattung Vario-Sattelstütze
Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,9 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 10
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 43 / 45 / 47 cm
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Kreidler Straight 27,5" Alu 1.0 Shimano XT (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter kreidler.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Besser Radfahren mit Mikrochip?

velojournal 2/2013 - Einen Film einspannen in den Fotoapparat und von Hand scharf stellen? Wir haben uns daran gewöhnt, dass das die Elektronik erledigt. Deshalb überrascht es wenig, dass auch beim Velo elektronische Komponenten Einzug halten - nicht nur beim E-Bike. Beim Rennrad beginnt sich nun - in einem zweiten Anlauf - die elektronische Schaltung zu etablieren. Die französische Firma Mavic lancierte bereits in den 90er-Jahren eine erste Version, welcher aber noch nicht viel Erfolg beschieden war. …weiterlesen

Über Stock & Stein

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Dank tiefergelegter Kettenstrebe klappert die Kette deutlich weniger. Das Cure verbindet die Fahreigenschaften des Razorblade Carbon-High-End-Bikes mit Aluminium. Dazu gehören bessere Alltagstauglichkeit, eine agile Geometrie, innenverlegte Schaltzüge, Hydroforming-Rohre, 180er Bremsaufnahme im Heck sowie Ösen für die Befestigung etwa eines Seitenständers oder Gepäckträgers. Letztere erhöhen die Alltagstauglichkeit enorm. Die Ausstattung ist Simplon typisch mit Bedacht und sehr stimmig gewählt. …weiterlesen

Traumfänger

bikesport E-MTB 10/2010 - Sein Potenzial hat das Testrad unter Tester Alex im 4er-Mixed-Team bei der 24h-WM in Sulzbach unter Beweis gestellt: Weltmeister! SPORTLICHE GÄMSE Meridas neue Tourenwaffe hat die Gene des 96er Race-Fullys. Der Rahmen wiegt 180 Gramm mehr, bietet 20 Prozent mehr Steifigkeit, gute zwei Zentimeter mehr Federweg und läuft dank eines zwei Grad flacheren Lenkwinkels deutlich ruhiger. Das Fahrwerk begeistert durch seine homogene und sensible Funktion. …weiterlesen

Sieben 1000er

RennRad 5/2008 - Die enorme finanzielle Rückendeckung machte es im Jahr 2000 möglich, das Team Française des Jeux zu unterstützen und bei der Tour de France zu starten. Ob Gaston Lapierre damit 1946 gerechnet hätte? Das S-Tech 400 werden Sie allerdings kaum bei einer Etappe der Tour antreffen. Allein das Gesamtgewicht von 9,16 Kilo dürfte die Profis abschrecken. Das tut dem guten Eindruck des Rahmens aber keinen Abbruch. …weiterlesen

Auf Augenhöhe

bikesport E-MTB 6/2009 - »Rennen, an denen Profis am Start sind, fallen nicht mehr in das Kontingent«, erklärt BDR-Generalsekretär Martin Wolf. Bis dato hatte der BDR beim BMI noch Erfolg gehabt mit der Begründung, dass die C1-Rennen im Mountainbikebereich nicht von Vollprofis bestritten werden. Jetzt zieht das nicht mehr. »Die Kontrollen aus dem Kontingent reichen lediglich noch für Deutsche Meisterschaften, U23 und Juniorenrennen in allen Disziplinen aus«, sagt Wolf. …weiterlesen

Trail-Forscher

MountainBIKE 2/2015 - Werden die vollen 140 mm Federweg ("Flow") freigelassen, mutiert das Trigger zum Mini-All-Mountain. "Das vielseitigste Fahrrad", das Cannondale nach eigener Aussage je gebaut hat. Marketing hin oder her - auch in der Praxis überzeugt das Cannondale voll. Dank des im Elevate-Mode steilen Sitzwinkels von über 74° tritt der Fahrer perfekt von oben in die Pedale - und meistert selbst sehr steile Uphills geschickt. …weiterlesen

Die letzte Evolutionsstufe

World of MTB 6/2016 - Der Einsatzbereich und die Eigenschaften der 120 bis 150 Millimeter-Bikes waren im letzten Jahrzehnt klar definiert. Die Bikes fuhren sich gutmütig, waren allround-tauglich, man genoss damit seine Feierabendrunde, Tages-, aber auch Mehrtagestouren.Testumfeld:Im Vergleichstest waren 11 Trailbikes. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Dauertest 2015

MountainBIKE 4/2016 - Teil 3 der Jahresabrechnung mit dem Cube Stereo 140 Super HPC TM 27.5, dem Giant Reign Advanced 1, dem Conway WME 827 Carbon und dem BMC Speedfox SF29. Vier Bikes, die ein Jahr lang hart ran mussten.Testumfeld:Von der MountainBIKE wurden drei Fahrräder und ein Fahrradrahmen getestet. Alle Produkte verblieben ohne Endnote. …weiterlesen