Konica Minolta Magicolor 4750EN Test

(Netzwerkdrucker)
Magicolor 4750EN Produktbild
  • Gut (2,1)
  • 3 Tests
23 Meinungen
Produktdaten:
Druck­tech­nik:Laser­dru­cker
Farb­druck:Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung:600 x 600 dpi
Mehr Daten zum Produkt
Vorgängerprodukt

Tests (3) zu Konica Minolta Magicolor 4750EN

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (2,1)

    „Druckt schnell und günstig. Verbraucht im Leerlauf aber etwas mehr als 10 Watt. 26 Kilogramm schwer.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 1 von 10
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,1)

    „Bester Laserdrucker im Test. Druckt schnell und günstig. Fotoausdrucke sind mit 30 Cent die günstigsten aller getesteten Drucker. Verbraucht im Leerlauf aber etwas mehr als 10 Watt pro Stunde. 26 Kilogramm schwer. Laut Anbieter ein Auslaufmodell.“

    • Konsument

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 1 von 10
    • Mehr Details

    „gut“ (70%)

    „Einer der teuersten Geräte im Test, aber sehr niedrige Betriebskosten. Sehr gute Betriebsanleitung. Flotter Druck; postscriptfähig. Neigung zum Papierstau; hoher Stromverbrauch, laut. Heruntergeladene Druckertreiber müssen manuell installiert werden, kein Setup-Programm.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (23) zu Konica Minolta Magicolor 4750EN

23 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
9
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Magicolor 4750EN

Klein, kompakt und leistungsstark

Mit dem Magicolor 4750EN präsentiert Konica Minolta eine Laserdrucker, der im Vergleich zu seinem unmittelbaren Vorgänger einen Tick leistungsstärker ist und auch etwas kleiner und kompakter ausfällt. Das Gerät richtet sich an kleinere bis mittlere Unternehmen, bei denen ein relativ hohes monatliches Druckaufkommen in S/W und Farbe anfällt und die deswegen auf einen Drucker mit hoher Produktivität angewiesen sind.

Vor allem in puncto Druckgeschwindigkeit legt der Magicolor 4750EN gegenüber seinem Vorgänger 4650EN eine Schippe drauf. Bis zu 30 Seiten (S/W und Farbe) soll das Laserdruckwerk pro Minute ausgeben können, also rund 25 Prozent mehr. Ein potenter 800-MHz-Prozessor sowie 256 MB interner Speicher (aufrüstbar auf 768 MB) unterstützen ihn dabei kräftig. Trotz Leistungszuwachs fällt der 4750EN etwas kleiner aus: 419 mal 523 mal 330 Millimeter sind das Ergebnis einer Verkürzung der Seitenlänge um zwischen drei und fünf Zentimetern. Mit der optionalen 500-Blatt-Papierkassette wächst der Drucker zwar noch etwas über sich hinaus, bietet dafür dann aber einen großzügigen Papiervorrat von insgesamt 850 Blatt.

Der Magicolor 4750EN versteht sich ferner auf die Druckersprachen PCL 6, 5e/c und Postscript 3 und lässt sich dank Ethernetschnittstelle problemlos als Arbeitsgruppendrucker einsetzen. Der Listenpreis beläuft sich auf 650 Euro, der Verkauf beginnt demnächst. Alle, die nicht solange warten wollen und auch in Sachen Produktivität leichte Abstriche hinnehmen können, empfiehlt sich ein Blick auf den Vorgänger Magicolor 4650EN, der via Amazon für vergleichsweise preiswerte 229 Euro zu haben ist.

Datenblatt zu Konica Minolta Magicolor 4750EN

Druckauflösung 600 x 600 dpi
Druckauflösung S/W 600 x 600 dpi
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Gütesiegel Energy Star
Medienformate A4
Netzwerkfähig vorhanden
Netzwerkzugang vorhanden
Patronensystem Einzelfarbpatronen

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Lasern oder spritzen? Stiftung Warentest (test) 6/2011 - Ein Grafikausdruck ist mit drei der vier getesteten Tintenstrahldrucker für weniger als 10 Cent zu haben, bei den Lasergeräten schafft das nur der Testsieger Konica Minolta Magicolor 4750EN. Bei Textausdrucken macht der Tintenstrahldrucker HP Officejet Pro 8000 den Lasergeräten Konkurrenz: 1,5 Cent kostet ein Textausdruck mit diesem Gerät, nur der Laserdrucker Oki C310dn schafft das mit rund 1 Cent pro Seite noch günstiger. …weiterlesen