• Gut 2,5
  • 8 Tests
41 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 600 x 600 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Konica Minolta Magicolor 1600W im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,79)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 3 von 5

    „GUT: günstige Druckkosten.
    SCHLECHT: CMR-Stoffe im Toner; hoher Stromverbrauch; nur mit Starter-Tonerset.“

  • „befriedigend“ (2,91)

    „Preis-/Leistungssieger“

    Platz 3 von 6

    „... Wenn Sie einen besonders schnellen Drucker suchen, werden Sie ebenfalls mit diesem Testkandidat glücklich: Mit 20 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute setzt das Preiswunder die Bestmarke im Testfeld und liefert eine sehr gute Druckqualität. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend - gut“ (3,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Vorteile: kompakte Bauweise; sparsamer Umgang mit Energie.
    Nachteile: nur für Windows-Betriebssysteme; gesalzene Seitenkosten.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Textqualität ist sowohl in Farbe und Schwarzweiß nicht zu beanstanden. Bei Grauverläufen entsteht ein starker Sprung im dunklen Bereich, ansonsten zeichnet der MagiColor auch grafische Elemente wie Schmuckfotos, feine Linien oder farbige Flächen recht ordentlich. ...“

  • „gut“ (77 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 6

    „Der 1600w von Konica Minolta ist schnell im Textdruck und liefert eine gute Farbqualität. Aufgrund der Revolverdrucktechnik ist er aber etwas laut.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    Note:2,0

    Preis/Leistung: „gut“

    „Konica Minoltas Einsteiger-Farblaser druckt farbig zwar recht langsam, ist dafür aber im Schwarz-Weiß-Betrieb recht flott.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,35)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Texte werden ausgesprochen sauber zu Papier gebracht und auch die Farbumsetzung klappt für Laserverhältnisse sehr gut. Mit 20 Seiten pro Minute im Monochrom- und fünf Seiten im Farbmodus passt auch die Geschwindigkeit zum gedachten Einsatzzweck ...“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    49 von 100 Punkten

    „Ein Farblaserdrucker, der im kleinen Büro die gestellten Aufgaben immer dann erfüllen wird, wenn ein reines GDI-Gerät ausreicht. Der genügsame Umgang mit Energie ist lobenswert, die Höhe der Seitenkosten weniger.“

Kundenmeinungen (41) zu Konica Minolta Magicolor 1600W

3,4 Sterne

41 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
18 (44%)
4 Sterne
10 (24%)
3 Sterne
3 (7%)
2 Sterne
4 (10%)
1 Stern
6 (15%)

3,4 Sterne

41 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Magicolor 1600W

Win­dows-​Farbla­ser für 240 Euro

Mit dem Magicolor 1600W präsentiert Konica Minolta einen Farblaserdrucker, der ausschließlich unter Windows eingesetzt werden kann. Der Drucker wird ab sofort zum Startpreis von 240 Euro ausgegeben und richtet sich vor allem an Heimanwender, die im Schnitt ungefähr 300 Seiten pro Monat an Durchsatzvolumen haben. Die Auflösung des Druckwerks liegt bei maximal 1.200 x 600 dpi und 1 Bit Farbtiefe. In puncto Geschwindigkeit verlangt der Drucker dem Benutzer ein bisschen Geduld ab. Auf die erste S/W-Seite wartet man 11, auf die erste Farbseite 20 Sekunden. Das Drucktempo bewegt sich um die fünf Seiten bei Farb- und 20 Seiten bei S/W-Drucken – alle diesbezüglichen Angaben stammen noch vom Hersteller und harren ihrer späteren Überprüfung in Tests.

Der Magicolor 1600W ist mit Abmessungen von 275 x 396 x 380 Millimetern recht kompakt gebaut. Ob sich die auf dem Produktbild abgebildete Katze allerdings tatsächlich so lässig-gemütlich auf dem Drucker räkeln wird, bleibt nur zu hoffen. Immerhin kündigt Konica Minolta eine Geräuschentwicklung von vergleichsweise leisen 51 db (A) an. Doch Laserdrucker sind in der Regel im Betrieb nicht gerade zimperlich zu den Ohren. Da noch keine Preise für die Tonerkassetten vorliegen, erübrigen sich derzeit noch Hochrechnungen über die erwartbaren anfallenden Druckkosten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Konica Minolta Magicolor 1600W

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 600 x 600 dpi
Papiermanagement
Format
Medienformate
  • A4
  • A5
Features
Kompatible Systeme Windows

Weiterführende Informationen zum Thema Konica Minolta Magicolor 1600W können Sie direkt beim Hersteller unter konicaminolta.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die 100 Euro Laser-Show

Computer Bild 21/2011 - Eine Farbseite kostete 19 Cent, eine Textseite 2 Cent. Wie beim HP stecken die Patronen in einer Trommel – das erschwert den Tonerwechsel. UMWELTEIGENSCHAFTEN: Kein anderer Kandidat verbrauchte so viel Strom beim Drucken wie der Magicolor (300 Watt). Der Sparmodus aktivierte sich zudem erst nach fünf Minuten. Mit 5,18 Watt war der Verbrauch aber auch dann noch vergleichsweise hoch. Im Toner fanden die Tester den CMR-Stoff Trichlormethan (siehe Seite 49). …weiterlesen

Farblaser für alle und alles

PCgo 4/2009 - Die Druckqualität ist sehr gut, Farbdrucke dauern etwas länger. Konica Minolta magicolor 1600w Im preiswertesten Farblaser von Konica Minolta arbeitet noch eine Revolvertrommel für den Auftrag der Farben auf das Papier. Dass macht den Drucker beim Farbdruck mit fünf Seiten pro Minute recht langsam im Vergleich zur Konkurrenz in diesem Test. Ebenso ist die Lautstärke durch den Trommelauftrag hoch. Das ist bei einem USB-Arbeitsplatzdrucker (ein Netzwerkanschluss fehlt) unangenehm. …weiterlesen

magicolor 1600W

PC Praxis 6/2009 - Wenig Platz auf dem Schreibtisch, aber trotzdem Bedarf für einen halbwegs schnellen Farblaserdrucker - das ist auch heute noch ein nicht immer einfach zu lösendes Problem. Immerhin versucht Konica-Minolta, genau dies mit dem kleinen magicolor 1600W in den Griff zu bekommen. ... …weiterlesen