• Gut 2,4
  • 7 Tests
62 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Kodak ESP Office 2170 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 7

    „Die Inbetriebnahme des Kodak-Druckers benötigt je nach System durchaus eine gute halbe Stunde. Nicht alle Anweisungen in der Setup-Routine sind schlüssig. ... Gut gefällt dagegen das relativ fortschrittliche Einscannen von Fotos, sie werden automatisch zugeschnitten und ausgerichtet. Beim Speichern wird ein automatischer Name mit fortlaufender Nummer generiert, allerdings teilt man das dem Anwender nicht mit. ...“

  • „befriedigend“ (3,06)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 4 von 6

    „Plus: Wi-Fi 802.11n; Automatischer Vorlageneinzug; Fax-Funktion mit und ohne PC; Vorschau-Bildschirm.
    Minus: Kein echter Ausschalter; Gemächliches Arbeitstempo.“

  • „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 5

    „Das 2170 bietet keinen Duplexdruck, dafür aber niedrige Verbrauchskosten beim Office-Druck. Ein gutes All-in-One für kleine Büros und das Foto zwischendurch.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Insgesamt erhält man mit dem Kodak ESP Office 2170 ein gutes Allround-Gerät, das für ambitionierte Anwender aber nur wenig Einstelloptionen bietet.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Kodak ESP Office 2170 ist ein solider Allrounder mit Luft nach oben, wenn es um den Office-Einsatz geht.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (7,3 von 10 Punkten)

    „Kodaks All-in-One-Gerät ist für alle Aufgaben, die in kleineren Büros täglich anfallen, gut gerüstet. Es liefert für 149 Euro eine gute Druckqualität, eine solide Ausstattung inklusive Faxfunktion und WLAN und ist dabei noch einfach zu bedienen. Auf automatischen Duplexdruck muss man jedoch verzichten. Wer keine großen Mengen druckt, kommt mit der Leistung sicherlich aus. Bilder drahtlos von mobilen Geräten wie iPhone und Blackberry zu drucken oder auch in 3D auszugeben, sind nette Gadgets.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,06)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Mit dem Kodak ESP Office 2170 erhält man ein gut ausgestattetes Multifunktionsgerät, das vielseitig einsetzbar ist. Angesichts der Funktionsvielfalt ist der Anschaffungspreis günstig. Lobenswert sind die moderaten Folgekosten für Tinte. Allerdings wäre ein Ausschalter wünschenswert, der das Multfunktionsgerät auch wirklich komplett von der Stromzufuhr trennt. Gerade für den Büroeinsatz hätte dem Kodak ESP Office 2170 ein wenig mehr Tempo nicht geschadet.“

Kundenmeinungen (62) zu Kodak ESP Office 2170

3,1 Sterne

62 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
14 (23%)
4 Sterne
11 (18%)
3 Sterne
13 (21%)
2 Sterne
10 (16%)
1 Stern
12 (19%)

3,1 Sterne

60 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Finde ich einfach zu bedienen

    von roli 1
    • Vorteile: einfache Bedienung, beidseitiger Druck, Bluetooth, alles per WiFi möglich, Druckkosten niedrig, automatische Treiberaktualisierung, wenn mit dem Netzwerk verbunden
    • Nachteile: Druckeranschlusskabel zum PC nicht beiliegend
    • Geeignet für: Fotoausdrucke, Farbdrucke, Schwarz/Weiß-Drucke, Dokumentenausdrucke, Kopien, Fotoscan, Textscan
    • Ich bin: Anfänger

    habe mir den Esp 2170 von Kodak zugelegt, hatte vorher ein älteres Modell von HP ( nur Drucker) wollte neue Tintenpatronen kaufen (viel zu teuer) selbst das füllen lassen wäre teurer gekommen als der Kodak Esp kostet, bin ganz zufrieden mit dem Gerät, vor allem die Bilder die er sehr sauber und in wirklich guter Qualität druckt sind schön.Tintenpatronen sind recht günstig. also von mir ein 4 Sterne gerät.

    Antworten
  • Kodak ESP Office 2170 Drucker

    von Yusuf1
    • Vorteile: einfache Bedienung, Bluetooth, alles per WiFi möglich
    • Nachteile: benötigt hauseigene Tintenprodukte
    • Geeignet für: Dokumentenausdrucke, Kopien, Textscan
    • Ich bin: Anfänger

    Ich habe es gekauft patrone leer neu gefüllt erkennt die patrone nicht kann jemand mir helfen? wie Ich da weiter komme

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Kodak ESP Office2170

Attrak­ti­ves Paket mit dunklem Schat­ten

Mit dem ESP Office 2170 schnürt Kodak ein attraktives Druckerpaket. Der 4-in-1-Multifunktionsdrucker bietet eine sehr gute Ausstattung, die nahezu alle bürorelevanten Funktionen umfasst, und bleibt verglichen damit mit knapp unter 150 Euro sehr budgetfreundlich. Einen dunklen Schatten auf das All-in-One-Paket werfen hingegen die neuen Tintenpatronen des Herstellers, die die Seitenpreise leicht in die Höhe treiben.

Inklusive seiner Fax-Funktion übernimmt der Kodak alle Druck-, Scan- und Kopieraufgaben, die in kleineren und mittelgroßen Büros tagtäglich anfallen. Die Aufgaben sollten dabei überschaubar bleiben, für Druckjobs wie etwa umfangreiche Meeting-Vorlagen ist das Gerät von seiner Anlage her nicht konzipiert. Über WLAN lässt er sich ferner in ein Netzwerk einbinden und damit als Arbeitsgruppen-Drucker nutzen.

Praktische Features wie etwa die automatische Dokumentenzufuhr erleichtern und beschleunigen das Kopieren/Scannen von Vorlagenstapeln. Scans wiederum können entweder an einen Netzwerkordner oder per Mail verschickt werden, zudem lassen sie sich auf einen USB-Stick oder einer Speicherkarte ablegen – von den beiden letztgenannten Medien kann natürlich auch gedruckt werden. Eher ein Gadget, für die betreffende Zielgruppe trotzdem interessant, ist die Option, per App direkt von einem iPhone/iPad oder einem Blackberry aus drucken zu können.

In Sachen Drucktempo liegt der Kodak in etwa auf der Höhe vergleichbarer Kollegen, laut (praxisnahem) ISO-Standard sind es 6 Seiten im S/W- sowie 4 Seiten im Farbmodus. Das Papiermanagement umfasst 150 Blatt – auch dies solider Standard – und 40 Blatt Fotopapier, die Auflösung verspricht gute Text-/Text-Grafikdrucke sowie ebenfalls gute Fotoprints – Letzteres verständlicherweise eine Domäne des Herstellers.

Alles in allem sind daher die für den Kodak anfallenden rund 150 Euro angesichts seiner Ausstattung gut angelegtes Geld. Allerdings trüben der fehlende Duplexmodus sowie die laut Druckerchannel.de aufgrund neuer Tintenpatronen leicht gestiegenen Seitenpreise das Bild leider etwas. Letztere fallen bei moderaten Druckjobs nicht so sehr ins Gewicht, Duplex hingegen ist aus einem Büro eigentlich nicht mehr wegzudenken – obwohl Kodak also insgesamt ein attraktives Paket geschnürt hat, will der Kauf des Gerätes gründlich überlegt sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kodak ESP Office 2170

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Papiermanagement
Format
Medienformate A4
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Features
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge vorhanden
Gütesiegel Energy Star

Weiterführende Informationen zum Thema Kodak ESPOffice 2170 können Sie direkt beim Hersteller unter kodak.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

12 WLAN-Multifunktionsgeräte im Test

PC-WELT 10/2011 - Dafür gab es genauso Abzüge wie für das gemächliche Arbeitstempo. Das Kodak ESP Office 2170 ist für den Einsatz im Heimbüro gedacht. Daher kann das Multifunktionsgerät nicht nur drucken, scannen und kopieren, sondern auch faxen. Dass es sich nicht nur für Bürozwecke eignet, zeigen Ausstattungsmerkmale wie Speicherkarteneinschübe, Pictbridge-USB und Bildschirm. Im Geräteinneren sitzt ein Vierfarbdruckkopf. …weiterlesen

Luftdruck-Gesellen

PC Magazin 10/2011 - In den letzen Jahren sind die Amerikaner immer mehr von diesem Konzept abgekommen, man konnte allerdings durch den Kauf von Kombipacks (Papier und Tinte) Fotos zum Preis von rund 15 Cent zuhause ausdrucken. Diesem Konzept hat Kodak offenbar komplett den Rücken gekehrt – zumindest was den Office 2170 anbelangt. Bei den Druckkosten greift Kodak jetzt ordentlich zu. Ein 10x15-Foto kostet den Kunden 48 Cent und das A4-Bild auf Premium Papier kostet 1,76 Euro. …weiterlesen