City Classic 7 - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 17,8 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Kalkhoff City Classic 7 - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    16 Produkte im Test

    „... Angenehmer Einstieg, leichtes Steuern, souveräne Fahrleistungen. Die 7-Gang-Schaltnabe arbeitet leichtgängig. Die Verzögerung ist gut, wenn beide Bremsen zusammenarbeiten. Wünschenswert: eine zweite Handbremse. Lässt Passanten lächeln: DingDong-Glocke. Feiner Gleiter im Nostalgie-Look, prima für Stadt- und Kurzstrecken & genüssliches Fahren!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kalkhoff City Classic 7 - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 17,8 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Kalkhoff City Classic 7 - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter kalkhoff-bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Waldmeister

RennRad 11-12/2014 - Das Cyclocross 700 ist sehr steif und dank hoher Front und breitem Lenker dennoch komfortabel. Das handling ist zu jeder zeit berechenbar, in Kurvenpassagen hat das Cyclocross 700 einen hohen Grenzbereich. Der Grip und der Spaßfaktor sind also hoch, das Merida gelungen. Ridley X-Ride 10 Disc Sieben Weltmeistertitel wurden auf Rahmen des flämischen herstellers Ridley errungen. Die Belgier halten aber nicht nur Modelle für Profis, sondern auch für Normalsterbliche bereit. …weiterlesen

Die Zeit ist reif

RennRad 1-2/2014 - Die Shimano 105 Gruppe harmoniert wunderbar mit der FSa Crosskurbel, auch die hebel sind wie gemacht für die trP Scheibenbremse und sorgen für einen definierten Druckpunkt. Die eigenen CX Disc Laufräder von Giant stecken mit den Schwalbe Super Swan 35-Millimeter-reifen hohe Belastungen weg. Der bequeme Sattel fügt sich in die gute ausstattungsliste ein. Der einzige Kritikpunkt: das ausstattungspaket könnte leichter sein. …weiterlesen

Cube AMS WLS Pro

World of MTB 5/2012 - Durch den kurzen Hinterbau und die nach hinten gelagerte Sattelstütze ist es aber an richtig steilen Rampen für Ungeübte ein Stück schwieriger zu handhaben, verlangt, dass man sich weit nach vorne lehnt und mit dem Oberkörper mitarbeitet; dort kann es auch schon mal steigen. Bergab überzeugt das Cube mit dem speziell auf das niedrigere Frauendurchschnittsgewicht ausgerichteten Fox-Float-RP23-Dämpfer, ist flink, wendig und findet durch den Nobby Nic vorne auch guten Grip. …weiterlesen

Leichtgewicht

bikesport E-MTB 7-8/2009 - Wir waren selbst neugierig, wie sich das Bike im Gelände so macht. Andererseits bietet Teamchef Bernhard Mollnhauer das Bike im nächsten Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Kauf an. Basis ist Fujis SLM 1.0 Carbonrahmen, den Fuji als Rahmenset oder in zwei Komplettvarianten anbietet, das SLM 1.0 auf Sram X.0/X-9-Niveau oder das SLM 2.0 mit Shimano XT-Ausstattung. Bei unserem Testrad kommt die Schaltung ebenfalls von Sram, X.0-Schaltwerk und Drehgriffe, X-9 Umwerfer. …weiterlesen

Für Stadt-Entdecker

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Dafür ist das Prüfen des Angebots schwieriger. Hydraulikbremsen, aber auch die Ausstattung mit blitzenden Scheibenbremsen sind ebenso Kennzeichen von höherwertigen Stadträdern entscheiden, das mit "sportiven Fahrleistungen" umschrieben wird. …weiterlesen

Anhängsel auf Achse

velojournal 2/2012 - Sonst legen jeweils die Eltern einen passenden Gang ein. Gibt es nur einen Gang, müssen die Kids bei flotterem Tempo zappeln. Modelle: Standard-Trailerbikes bieten Tour de Suisse, Mustang, Tekno, FunTrailer sowie einige Grossverteiler an. Der Knackpunkt ist das Gelenk bei der Kupplung. Für ein angenehmes Fahrverhalten muss dieses absolut spielfrei sein. Preise zwischen 200 und 600 Franken. www.tds-rad.ch; …weiterlesen

Die Trailjäger

bikesport E-MTB 3/2017 - Zumindest dann, wenn man den Begriff "Trailbike" weniger tourenlastig auslegt, einen aggressiven Fahrstil pflegt und es gerne einmal krachen lässt. Mit Ausnahme des Focus sind sämtliche Bikes im Test mit einer Zweifachkurbel bestückt. Mit den daraus resultierenden 22 Gängen decken sie eine große Übersetzungsbandbreite ab, weder in steilen Anstiegen noch in schnellen Abfahrten gehen ihnen die Gänge aus. …weiterlesen

6 Richtige für 6 Scheine

aktiv Radfahren 4/2017 - Die Stahlfedergabel lässt sich zwar stufenlos einstellen. Aber auch ausführliche Testfahrten mit verschiedenen Einstellungen brachten beim Testrad kein unterschiedliches Ansprechverhalten zutage. Dennoch: Für Einsteiger hat die Gabel durchaus ihren Sinn. Sie verzeiht übersehene Schlaglöcher oder Bordsteine. Wer aber anspruchsvoller mit seinem Bike umgeht, der könnte mit einer Starrgabel einiges an Gewicht sparen, bei kaum weniger Komfort. …weiterlesen

Drei Hüttenwirtinnen im Kleinwalsertal

World of MTB 9/2012 - Und dort findet man auf der kleinen Widdersteinalpe die Wirtin Tini, mit der Andrea auch aufgewachsen ist. Die beiden sehen sich im Sommer kaum, dafür aber in der Nach- bzw. Vorsaison, wo sie dann gemeinsam zum Biken kommen. Während der Hüttenzeit funktioniert die Post zwischen ihnen auf traditionelle Art: Man gibt Bikern, Wanderern, Freunden gegenseitig Grußpost mit - zumeist in Form von Speck oder Romadur. …weiterlesen