JVC DLA-X500RBE Test

(D-ILA-Beamer)
  • Sehr gut (1,1)
  • 5 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
HD-​Fähig­keit:Ultra HD
Hel­lig­keit:1300 ANSI Lumen
Licht­quelle:Lampe
Tech­no­lo­gie:LCoS (D-​ILA / SXRD)
Fea­tu­res:Key­stone-​Kor­rek­tur, 3D-​Kon­ver­tie­rung, 3D-​ready, Lens Shift
Schnitt­stel­len:RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, LAN, HDMI-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu JVC DLA-X500RBE

    • audiovision

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „audiovision“ kommt bei einem umfangreichen Test des Beamers JVC DLA-X500RBE zu einem „sehr guten“ Gesamturteil. Die erstklassige und leistungsstarke Technik des Geräts fällt ebenso positiv auf wie der überaus leise Lüfter. Einen besonders guten Eindruck machen die normalen Farben der Projektion mit ihrer hohen Lichtstärke - sehr farbecht und deshalb empfehlenswert. Lobend erwähnen die Redakteure darüber hinaus die hohe Bewegungsschärfe und dies untersreicht das ausgezeichnete Ergebis.
    Ansprechend fällt die komfortable Bedienung dank der Fernbedienung auf. Auch die Einrichtung, der verbaute 2-fach-Zoom und der doppelte Lens-Shift überzeugen. Zu den positiv hervorgehobenen Eigenschaften des Projektors gehört auch die „Clear Motion Drive 3“-Schaltung, die ein Verwischen des Bildes verhindert.

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der 4K-Projektor von JVC ist ein wahrer Heimkino-Könner und spielt vor allem mit UHD-Videomaterial sein volles Potenzial aus. An der Bildqualität gibt es wenig zu meckern, gerade bei 4K gibt es zurzeit im ‚Einsteiger-Bereich‘ kaum etwas Vergleichbares. Fakt ist allerdings: Der JVC braucht einen großen Raum, denn nur dort kommt das 4K-Bild richtig zur Geltung. ...“

    • videofilmen

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Plus: sehr gute Bildqualität; großer Farbraum; sehr leise.
    Minus: teuer.“

    • audiovision

    • Ausgabe: 7-8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    „Highlight“

    „Der JVC DLA-X 500 R ersetzt noch keinen echten 4K-Projektor, zählt aber zu den besten Full-HD-Modellen. Er profitiert zudem von 4K-Quellen, die er feiner skaliert und mit besserer Farbauflösung zeigt. Zum günstigen Preis kratzt er am Top-Niveau der deutlich teureren Brüder X 700 R und X 900 R und ist folglich ein echtes Highlight.“

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • HEIMKINORAUM

    • Erschienen: 01/2014
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu JVC DLA-X500RBE

  • JVC DLA-N7 Beamer

    Neues natives 4K D - ILA Panel Das 0, 69 Zoll große native 4K D - ILA - Panel mit 3, 8 ? m Pixelabstand erreicht eine ,...

Datenblatt zu JVC DLA-X500RBE

Abmessungen / B x T x H 455 x 472 x 179 mm
Anschlüsse 2 x HDMI, 1 x RS-232C, 1 x Trigger, 1 x 3D
Betriebsgeräusch 21 dB
Features Lens Shift, 3D-ready, 3D-Konvertierung, Keystone-Korrektur
Formfaktor Stationär
Gewicht 14700 g
HD-Fähigkeit Ultra HD
Helligkeit 1300 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 60.000:1
Lichtquelle Lampe
Schnittstellen HDMI-Eingang, LAN, 12 Volt-Trigger, RS-232C
Technologie LCoS (D-ILA / SXRD)

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Großes Kino für Zuhause videofilmen 3/2014 - Er ist gut ausgestattet, preiswert, leise und die Bildqualität obere Mittelklasse. Das auf 2160p hochskalierte Bild des JVC ist brillant und detailreich. Im 3D-Bereich erreicht er einen Kontrast von 8410:1, klasse. Der Panasonic bietet ein umfassendes OSD mit zahlreichen Bildmodi, Rec 709, D-Cinema, Kino 1 und 2. Doch auch er ist etwas laut. …weiterlesen