BenQ W5700 Test

(4K Beamer)
  • Sehr gut (1,3)
  • 4 Tests
  • 08/2019
1 Meinung
Produktdaten:
HD-​Fähig­keit:Ultra HD
Hel­lig­keit:1800 ANSI Lumen
Licht­quelle:Lampe
Tech­no­lo­gie:DLP
Fea­tu­res:HDR, Key­stone-​Kor­rek­tur, 3D-​ready
Schnitt­stel­len:RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, USB, LAN, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu BenQ W5700

    • video

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 7
    • Mehr Details
    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „Plus: großer Farbraum, gute HDR-Optimierung, Iris und Farbfilter, sauber kalibrierbar.
    Minus: lautes DLP -Shifting.“

    • audiovision

    • Ausgabe: 8/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Plus: 100 Prozent DCI-P3-Farbraum; UHD-Glasobjektiv; aufstellungsflexibel.
    Minus: Zoom und Lens-Shift nur manuell; nativer Kontrast & Schwarzwert nicht optimal; 4K-XPR-Technik in leisen Szenen hörbar.“

    • Heimkino

    • Ausgabe: 7-8/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „überragend“ (1,1); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Coup gelungen – mit dem W5700 hat BenQ einen ernst zu nehmenden Vertreter der DLP-Beamer in die Königsklasse um 3.000 Euro gehievt. Er verfügt über alle nötigen Zutaten, um der Konkurrenz hier noch lange die Stirn zu bieten. Das größte Pfund, mit dem er wuchern kann, ist indes die exzellente Farbkalibrierung ab Werk, damit hat auch der Großbild-Einsteiger die Chance auf eine hervorragende Performance ...“

    • TrustedReviews

    • Erschienen: 07/2019
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Hervorragende Bildgenauigkeit; Effektive HDR-Leistung; Hervorragende Darstellung von Bewegungsabläufen; Guter Funktionsumfang; Solide Verarbeitungsqualität.
    Contra: Das Bild könnte heller sein; Die Schwarzpegel sind schwach; Nicht nativ 4K; Mögliche Regenbogen-Artefakte; Eher laut. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu BenQ W5700

  • BenQ W5700 Heimkino DLP-Projektor (4K UHD, HDR, 100% DCI-P3, 100% Rec.

    BenQ W5700

  • BenQ W5700 Heimkino DLP-Projektor (4K UHD, HDR, 100% DCI-P3, 100% Rec.

    BenQ W5700

  • Benq W5700 (4K, DLP)

    Benq W5700 (4K, DLP)

Kundenmeinung (1) zu BenQ W5700

1 Meinung
Durchschnitt: (Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

W5700

Auszgeichnete Farbdarstellung ab Werk

Stärken

  1. sehr gute Bildqualität
  2. horizontaler und vertikaler Lens-Shift
  3. lässt sich sehr flexibel im Raum platzieren
  4. HDR-Helligkeit in mehreren Stufen einstellbar

Schwächen

  1. adaptive Iris (öffnet und schließt automatisch) ist relativ laut
  2. Regler für Lensshift könnten mehr Grip vertragen

Praktisch: Weil er die kühlende Luft von vorn und von den Seiten ansaugt, können Sie den BenQ W5700 so nah an die Wand stellen, wie es die rückseitigen Anschlüsse erlauben. Praktisch auch der 1,6-fache Zoom, mit den sich aus einer Entfernung von 2,7 bis 4,3 Metern Bilder mit einer Breite von zwei Metern an die Wand werfen lassen. Entsprechend flexibel sind Sie bei der Platzierung, nicht zuletzt wegen des horizontalen und vertikalen Lensshifts – wenngleich die Regler an der Oberseite etwas mehr Grip vertragen könnten. Das Bild wiederum ist laut „Heimkino“ hervorragend. Besonders angetan zeigen sich die Tester von der exzellenten werksseitigen Farbkalibrierung, sie müssen also nicht zwingend selbst Hand anlagen oder einen Experten ranlassen.

Datenblatt zu BenQ W5700

Abmessungen / B x T x H 492 x 349 x 168 mm
Betriebsgeräusch 32 dB
Bildverhältnis 16:9
Features 3D-ready, Keystone-Korrektur, HDR
Gewicht 6500 g
HD-Fähigkeit Ultra HD
Helligkeit 1800 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 100000:1
Lichtquelle Lampe
Native Auflösung 1080p (1920x1080)
Schnittstellen HDMI-Eingang, Audio-Ausgang, LAN, USB, 12 Volt-Trigger, RS-232C
Technologie DLP

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Wohn(t)raum-Kino video 11/2013 - So bleibt auch der Projektor im Verborgenen. Versteckt: Das Projektorfach befindet sich in dem mittig angeordneten Küchenschrank oberhalb des Backofens. Belüftet: Die lichtstarke Lampeneinheit wird von einer aktiven und passiven Belüftung gekühlt. Verbreitert: Der Beamer projiziert das Bild über eine Vorsatzlinse zur Leinwand. Der sogenannte 21:9-Anamorphot ist in der Rückwand des Wohnzimmerregals eingebaut. Direkt daneben steht der Infrarot-Emitter für die 3D-Brillen. …weiterlesen


Kontrastprogramm VIDEOAKTIV 2/2010 - Runderneuert: Im neuen Gewand präsentiert sich die handliche, lange Fernbedienung des HD 550. Auf Knopfdruck aktiviert ein extra Lichtknopf die Tastenbeleuchtung. Der JVC DLA-HD 550 liefert kontrastreiche SD- und HD-Bilder mit einem sattem Schwarz. Seiner seitlichen Anschlussleiste fehlt der VGA-Eingang. Die Technik des neuen, kompakten Mitsubishi-Beamers HC 3800 steckt in einem schwarzen Kunststoffkleid. …weiterlesen


RGB / YUV wandeln und einstellen audiovision 10/2011 - YUV kam erst mit hochskalierenden DVD-Playern nach Europa, nachdem VGA hier von den Studios verboten wurde – mangels Kopierschutz. Erste Wahl ist natürlich immer die digitale HDMI-Verbindung – nicht zuletzt deswegen, weil sie für Video gemacht wurde und viele Optionen bietet. Die Farbauflösung RGB ist der Standard sowohl bei Kameras wie bei Bildschirmen, ebenso im PC-Bereich, wo Grafikkarten und Monitore ebenfalls auf diese Weise verbunden sind – egal ob analog mittels VGA oder digital per DVI. …weiterlesen