• Gut 1,8
  • 1 Test
  • 378 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (1,8)
378 Meinungen
Kopfbügel: Ja
Muschel: Ja
Schnittstelle: Blue­tooth
Geeignet für: PC/Note­book, Handy
Gesprächszeit: 24 h
Mehr Daten zum Produkt

Jabra Evolve2 65 USB-C UC Stereo mit Ladestation im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: hochwertige Verarbeitung und Materialwahl; geringes Gewicht; angenehmer Tragekomfort; weiche Polsterung; flexibles Mikrofon; lange Akkulaufzeiten.
    Contra: Mikrofon liegt sehr nah am Gesicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Jabra Evolve2 65 USB-C UC Stereo mit Ladestation

  • Jabra Evolve2 65 Wireless Headset mit Ladestation – Noise Cancelling Microsoft
  • Jabra Evolve2 65 Wireless Headset mit Ladestation – Noise Cancelling Microsoft
  • Jabra Evolve2 65, Headset schwarz, UC, USB-C, Ladestation Mobile Abspielgeräte,
  • JABRA 26599-989-889 Jabra Evolve2 65 Link380c UC Stereo with Charging Stand
  • Jabra Headset Evolve2 65 Duo UC Schwarz, USB-A, Ladestation (Kabellos)
  • Jabra Evolve2 65 Headset, Stereo, kabellos, Bluetooth, schwarz inkl.
  • Jabra Jabra Evolve2 65 Link380a UC Stereo bk | Stand
  • Jabra Evolve2 65 UC Stereo - Headset - On-Ear - Bluetooth - kabellos - USB-A
  • Jabra GN Jabra Evolve2 65 Link380a UC Stereo Stand Black Schwarz (26599-989-989)
  • Jabra Evolve2 65 UC Stereo mit Ständer und Link 380a On-
  • Jabra Evolve2 65 Wireless Headset mit Ladestation – Noise Cancelling Microsoft
  • Jabra Evolve2 65 Wireless Headset mit Ladestation – Noise Cancelling Microsoft

Kundenmeinungen (378) zu Jabra Evolve2 65 USB-C UC Stereo mit Ladestation

4,2 Sterne

378 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
219 (58%)
4 Sterne
95 (25%)
3 Sterne
30 (8%)
2 Sterne
19 (5%)
1 Stern
19 (5%)

4,2 Sterne

378 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Jabra Evolve2 65 USB-C UC Stereo with Charging Stand

Der neue Office-​Stan­dard mit Fokus auf Kom­fort-​Fea­tu­res

Stärken

  1. sehr starke Akkulaufzeit, auf Ladestation schnell geladen
  2. viele Komfortfunktionen
  3. angenehm, auch für Brillenträger
  4. gute Gesprächsqualität

Schwächen

  1. nicht sehr günstig
  2. Mikrofonarm etwas nah am Gesicht

Jabra hat mit dem Evolve2 65 USB-C UC Stereo ein Highend-Office-Headset im Sortiment, das für den stolzen Preis von über 360 Euro in den Handel kam, mittlerweile aber bereits für die Hälfte dessen verkauft wird. Da Jabra eine Ladestation dem Lieferumfang beilegt, ist dieser Preis noch als angemessen zu bezeichnen, die UVP wäre schier zu teuer. Es ist kabellos, was für eine verbesserte Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz sorgt. Zudem punktet das Modell mit vielen Komfortfunktionen, die die tägliche Arbeit erleichtern sollen. Der Mikrofonarm lässt sich beispielsweise hochklappen, was ein Stummschalten zur Folge hat. Ein Herunterklappen dient der Gesprächsannahme. Eine spezielle Teams-Taste an der Seite erlaubt den Zugriff auf verschiedene Aktionen innerhalb von Microsoft Teams. Die Gesprächsqualität ist gut, insbesondere die passive Geräuschunterdrückung. Der Akku zeigt sich sehr genügsam und ermöglicht es Ihnen, das Headset mehrere Arbeitstage ohne Aufladen zu verwenden. Dazu legen Sie das Jabra dann einfach auf die Aufladestation und in nur 15 Minuten hat das Evolve2 65 genug Energie für einen vollen Tag. In eineinhalb Stunden ist das Headset vollständig geladen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Jabra Evolve2 65 USB-C UC Stereo mit Ladestation

Schnittstelle Bluetooth
Geeignet für
  • Handy
  • PC/Notebook
Gewicht 176,4 g
Standby-Zeit 37 h
Gesprächszeit 24 h
Ausführung
Kopfbügel vorhanden
Nackenbügel fehlt
Ohrbügel fehlt
Hörerform
In-Ear fehlt
Ohrstöpsel fehlt
Muschel vorhanden
Features
Multipoint-Unterstützung vorhanden
NFC-Pairing fehlt
Rauschunterdrückung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 26599-989-888, 26599-989-889

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz ohne Hände

Smartphone 4/2016 - Dieses wird per Bluetooth ans Smartphone angebunden und erlaubt es, sich beim Sprechen bis zu 10 Meter davon zu entfernen. Oft funktioniert das in der ganzen Wohnung oder im ganzen Büro. Manche der Geräte sitzen so bequem, dass Vieltelefonierer sie den ganzen Tag am Ohr tragen können. Die Standby-Zeit beträgt oft bis zu einer Woche, nachgeladen werden sie fast ausschließlich per Micro-USB-Stecker. …weiterlesen

Wintercom

trenddokument 1/2016 - Die Highlight liegt im Bündchen des linken Handschuhs. Dort stecken ein Akku und ein Schwung Intelligenz, die sich via Bluetooth mit dem Smartphone in Verbindung setzt. Dann verwandelt sich der Handschuh in - einen gut funktionierenden, drahtlosen Telefonhörer. Das Mikro steckt in der Fingerspitze des kleinen Fingers, der Lautsprecher in der des Daumens, und so muss der Handschuh auch genutzt werden. …weiterlesen

Typ-Beratung Sound

PC Games Hardware 11/2013 - Doch steigt damit auch die Gefahr eines nicht durchgängigen Klangverlaufs oder kleinere Unsauberkeiten entstehen, wo die Frequenzen der einzelnen Chassis aufeinandertreffen. Der Einsteiger - Investitionen bis 100 Euro Nun, da die ersten Fragen gestellt und sich in den Köpfen bereits eine gewisse Tendenz gebildet haben sollte, kommen wir zur eigentlichen Klassifizierung: Für jeden Typus, Einsteiger, Fortgeschrittener und Kenner, geben wir Tipps für die Auswahl des passenden Sound-Systems. …weiterlesen

Freiheit per Funk

Stiftung Warentest 6/2012 - Kopfhörer mit neu- tralem Klang, die tiefen Töne sind aber etwas schwach. Gutes Mikrofon. Sehr gute Trageeigenschaften. Sehr kurze Akkulaufzeit. Höchste Dämpfung von Umgebungsgeräuschen. Mit Sprachansage. Leichtes Headset mit mittelmäßigem Klang. Gutes Mikrofon. Sehr guter Tragekomfort, einfache Handhabung. Kurze Akkulaufzeit. Kann problemlos mit zwei Handys betrieben werden. Schwächen beim Klang. Headset mit gutem Tragekomfort. Sehr einfach zu bedienen. …weiterlesen

Boses neuer Ohrwurm

Business & IT 4/2012 - Da Ohren nicht genormt sind, liefert Bose die StayHear-Ohreinsätze in drei verschiedenen Größen mit. Beim Kauf des Headsets muss sich der Käufer festlegen, ob er lieber mit dem linken oder rechten Ohr telefoniert. Ein späterer Tausch ist nicht möglich. Zum Lieferumfang gehören neben Headset und StayHear-Pads noch ein Ladegerät und ein kleiner Neoprenbeutel zur Aufbewahrung. Das Ladegerät hat einen USB-Anschluss. Das Headset wird über das beiliegende Micro-USB-Kabel geladen. …weiterlesen

Das alles kann Bluetooth

Audio Video Foto Bild 4/2009 - Als erster Hersteller zeigt LG mit dem „50PG7000“ (getestet in Ausgabe 3/2009) praktische Anwendungen der neuen Funktechnik. So können Sie zum Beispiel den Fernsehton in Stereo und Mono über geeignete Bluetooth-Kopfhörer (A2DP) und Headsets (HSP) hören. Die Tonübertragung ist abhörsicher, da alle Kopfhörer zuvor mit dem TV-Gerät bekanntgemacht werden müssen. Außerdem lassen sich Bilder mit einem Fotohandy per Bluetooth zum Fernseher übertragen. Woher kommt der Name Bluetooth? …weiterlesen

O(h)riginal und Fälschung

Guter Rat 10/2008 - Lärmbelästigung Der durch die Test-Ohrhörer nach außen abgestrahlte Schall wurde in einem schallarmen Raum mit Hilfe eines Kunstkopfes und eines Mikrofons gemessen Quellen Das Musikhandy von Nokia und der MP3-Spieler von San Disk lieferten den Stoff für die subjektiven Hörtests und die vermeintlichen Beipackohrstöpsel als Referenzohrhörer Frequenzgang Am Signal Analyzer wird gemessen, wie unterschiedlich laut die Tiefen und die Höhen vom Ohrhörer wiedergegeben werden. …weiterlesen

„Plappern übers Netz“ - Headset

Macwelt 2/2008 - Neben Headsets für Mobiltelefone gibt es spezielle Modelle für den Rechner, die sich meist nur in einem zusätzlichen Bluetooth-Stick für den USB-Anschluss unterscheiden. Wir testen das Logitech-Modell Mobile Freedom, das für die Verwendung mit einem Handy gedacht ist. Wir richten das Gerät unter Mac-OS X problemlos mit dem Bluetooth-Assistenten ein: Man wählt als Gerätetyp „Headset“ aus und während der Mac nach einem Bluetooth-Gerät in der Nähe sucht, drückt man den Pairing-Knopf am Headset. …weiterlesen

Kamera mit James-Bond-Faktor

MAC LIFE 6/2011 - Mit dem Wortspiel aus „look“ und „see“ ist von Anfang an klar, was Sie mit diesem Bluetooth-Headset anstellen können: Es „sieht“ dorthin, wo auch der Anwender hinschaut, und nimmt das Geschehen kontinuierlich auf. Das Gerät lässt sich am besten mit zwei kostenlosen iPhone-Apps bedienen. LooxcieCam ist für die Aufnahme längerer Videos zuständig, während LooxcieMoments 30 Sekunden lange Kurz-Clips erstellt, sie verwaltet, auf Facebook, YouTube, Twitter hochlädt oder per Mail weitergibt. …weiterlesen