Inofia The Comfy (3D Breathable) Test

(Taschenfederkernmatratze H3 (fest, bis 100 kg))
  • keine Tests
136 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Taschen­fe­der­kern­ma­tratze
Gesamthöhe: 22 cm
Erhältliche Liegeflächen: 90 x 190, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200, 120 x 200
Körperanpassung: 7 Zonen
Härtegrad: H3 -​ hart
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

The Comfy (3D Breathable)

Erschwingliche Federkern-Matratze mit Abzügen

Stärken

  1. sieben Liegezonen
  2. einzeln ummantelte Tonnentaschenfedern
  3. drei Lagen Kaltschaum für optimale Körperanpassung
  4. OekoTex-Standard 100

Schwächen

  1. Bezug nicht abnehm- und waschbar
  2. Matratze kann nicht gedreht werden
  3. kein stützender Seitensteg

Mit mindestens 450 Tonnentaschenfedern und drei unterschiedlich gearteten Kaltschaum-Auflagen verspricht die Inofia Comfy erholsamen Schlafkomfort für alle Schläfertypen. Der Clou dabei: Die Tonnentaschenfedern sind jeweils einzeln von Stofftaschen ummantelt, um optimale Unterstützung zu erreichen. Gerade unruhige Schläfer und deren Partner sollen davon profitieren, da Bewegungen nicht auf die gesamte Matratze übertragen werden. Punktgenaue Elastizität in allen Liegezonen garantieren dagegen die anpassungsfähigen Kaltschaum-Auflagen, die sich Ihrem Körper anschmiegen. Mit einem Härtegrad von H3 wird die Comfy dabei für Interessenten ab einem Körpergewicht von 80 Kilogramm empfohlen. Doch auch kritische Stimmen kommen bisweilen auf. So lässt sich der Bezug der Matratze nicht abnehmen und waschen, weshalb der Hersteller einen Matratzenschoner empfiehlt. Auch ist ein Drehen aufgrund des ungleichen vertikalen Aufbaus nicht möglich. Bleibt die Frage, wie lange die Inofia dieser einseitigen Belastung standhalten kann.

Kundenmeinungen (136) zu Inofia The Comfy (3D Breathable)

136 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
110
4 Sterne
14
3 Sterne
1
2 Sterne
5
1 Stern
5
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Inofia The Comfy (3D Breathable)

Matratze
Kategorie Federkernmatratze
Typ Taschenfederkernmatratze
Gesamthöhe 22 cm
Erhältliche Liegeflächen
  • 90 x 200
  • 100 x 200
  • 120 x 200
  • 140 x 200
  • 90 x 190
Liegeeigenschaften
Körperanpassung 7 Zonen
Härtegrad H3 - hart
Gebrauchseigenschaften
Trage-/Wendeschlaufen fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Teuer, aber nicht ‚gut‘ Stiftung Warentest (test) 9/2008 - Ihre Liegeeigenschaften sind zwar mittelprächtig wie die der anderen Matratzen, ihre Handhabung jedoch ist „mangelhaft“. Mit 20,9 Kilogramm ist sie die zweitschwerste Matratze im Testfeld, hat aber keine Griffe. Sie zu wenden und zu transportieren, können nur zwei Personen mit erheblichem Kraftaufwand bewältigen. Gleich zwei Kopfteile – eines am oberen Ende, das andere am unteren Ende – bietet die Breckle LaPur Gold, die in Längsrichtung asymmetrisch aufgebaut ist. …weiterlesen


Ganz schön ausgeschlafen Stiftung Warentest (test) 3/2014 - Die zehn anderen Matratzen im Test haben einen Kern aus Schaumstoff oder Kaltschaum 30 000 Mal gewalzt Welches Material ist haltbarer? Gewicht des Kindes, Strampeln und Hopsen können eine Matratze derart strapazieren, dass sie im Laufe der Zeit weicher oder flacher wird. …weiterlesen


Schaumfabrik Stiftung Warentest (test) 9/2011 - Im wichtigsten Prüfpunkt, den Liegeeigenschaften, unterscheiden sie sich kaum voneinander (Tabelle S. 70/71). Kaltschaum ist ein Kunststoff auf Erdölbasis, genauer gesagt ein Polyurethan. Er wird meist in riesigen Blöcken geschäumt, aus denen später Maschinen 0 computergesteuert Matratzenkerne ausschneiden. Manche Hersteller gießen ihre Kerne auch einzeln in kleinen Metallformen. Kaltschaum muss im Unterschied zu Standardschaum zum Aushärten nicht mehr aufgeheizt werden – daher der Name. …weiterlesen


Ab ins Bett! Stiftung Warentest (test) 3/2007 - So fanden wir bei der Matratze von Easy Baby krebserzeugende Stoffe in der ungeöffneten Verpackung: Trichlorethen und Tetrachlorethen. Auf Trichlorethen stießen wir Die Paidi-Matratze verströmte neben dem Trichlorethen auch hohe Mengen an anderen organischen Verbindungen, die Walzgänge mit einer 40-Kilo-Walze, bestanden fast alle„sehr gut“. Der Test simuliert einen ungefähr fünfjährigen Gebrauch. …weiterlesen