IceFox i7 Test

(Dual-SIM-Smartphone)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 2750 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

i7

Ein Gerät mit widersprüchlichen Eigenschaften

Mit einer Displaydiagonale von 5 Zoll findet das Smartphone IceFox i7 noch bequem in der Hosentasche Platz. Der im chinesischen Shenzhen ansässige, vergleichsweise junge Hersteller bewirbt das handliche Gerät mit einer Reihe verlockender, teilweise jedoch ungenügend spezifizierter Eigenschaften. Insbesondere Herkunft und Modell des verwendeten Chipsatzes bleiben im Dunklen. Die 64-Bit-Architektur mit Vierkernprozessor und einer Taktrate von jeweils 1,3 GHz pro Prozessorkern ist am ehesten einem Einsteigersystem des chinesischen Herstellers MediaTek zuzuschreiben.

Hochs und Tiefs bei der Ausstattung

Dem relativ niedrigen Rechentakt der Prozessorkerne steht die befriedigende Kapazität des mit 2 Gigabyte großzügiger bemessenen Arbeitsspeichers gegenüber. Die Auflösung des Display-Panels erreicht bei 1.280 x 720 Bildpunkten mit letzter Kraft das Format HD, wohingegen die Spezifikation der Kamerafunktionen auf eine überdurchschnittliche Leistung hindeutet – wenn nicht die für Videoaufnahmen vorgesehene Qualität wiederum ein Geheimnis des Herstellers bliebe. Mit der Speicherkapazität setzt sich die Dualität der Eigenschaften fort: 16 Gigabyte interner Speicher sind nicht ausgesprochen viel – 64 Gigabyte externe Erweiterungsmöglichkeit wirken andererseits großzügig.

Überraschungspaket für Experimentierfreudige

Das Betriebssystem Android in der Version Lollipop aus dem Frühjahr 2015 und ein mit 4.300 mAh sehr wahrscheinlich recht leistungsfähiger Akku gehören mit auf die Habenseite des Geräts, dessen Qualitäten insgesamt schwer greifbar sind. Das Auf und Ab zwischen Beachtlich, Ungenau und Unterdurchschnittlich hinterlässt einen unspezifischen Eindruck, der schwer zu bewerten ist. Am ehesten wird sich das Smartphone für Experimentierfreudige eignen, die sich für den Betrag von etwa 180 Euro bei einer Bestellung auf Amazon ein Schnäppchen nicht entgehen lassen möchten.

zu IceFox i7

  • Alcatel 1x 2019 Pebble Blue 5.5" 2gb/16gb LTE Dual SIM

    Energieeffizienzklasse 0, Betriebssystem: Android 8. 1 (Oreo) Optische Sensorauflösung: 13 + 2 MP, AF, ,...

Datenblatt zu IceFox i7

Akkukapazität 2750 mAh
Arbeitsspeicher 2 GB
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Ausgeliefert mit Version Android 4
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Displaygröße 5"
Dual-SIM vorhanden
EDGE vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
GPRS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 16 GB
Kamera vorhanden
LTE vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1,7 GHz
Prozessor-Typ Octa Core
Radio vorhanden
UMTS vorhanden
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Android-Modelle auch von Tatung und Far EasTone Das mobile Betriebssystem Android von Googles Open Handset Alliance scheint sich zu einer echten Erfolgsgeschichte zu entwickeln. Immer mehr große Gerätehersteller bieten Android-Modelle in ihrem Portfolio an, und immer mehr bisher eher unbekannte Firmen springen auf den Zug mit auf. Jüngstes Beispiel ist der taiwanesische Hardware-Hersteller Tatung, der bislang noch nicht im Smartphone-Bereich aktiv war. Tatung stellt unter anderem Personal Computer, Plasmabildschirme, Mediaplayer und Haushaltsgeräte her, meist jedoch als im Hintergrund stehender Produzent für andere große Marken wie Sony, Dell oder Hitachi. Auch der in Asien tätige Mobilfunkprovider Far EasTone will Android-Handys produzieren.