Gut (2,0)
4 Tests
Befriedigend (2,6)
146 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DVB-​C: Ja
Tuner: Twin
Pay-​TV: Ja
WLAN: Ja
TV-​Media­the­ken (HbbTV): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Humax iCord Cable im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    Platz 2 von 7

    Bild (20%): „gut“ (1,7);
    Empfindlichkeit beim Empfang (10%): „gut“ (2,3);
    Ton (5%): „sehr gut“ (1,2);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,4);
    Rekorder (10%): „gut“ (2,2);
    Internet und Netzwerk (5%): „befriedigend“ (2,7);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,0);
    Vielseitigkeit (15%): „sehr gut“ (1,5).

  • „sehr gut“ (78%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 2 von 2

    „Plus: komfortable Bedienung, guter EPG, zuverlässige Aufnahme.
    Minus: keine Schnittfunktionen, langsame Kanalwechsel, keine USB-Aufnahme.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    7 Produkte im Test

    Ein mitgelieferter WLAN-Dongle ermöglicht das einfache Einrichten des Internetzugangs. Zwar hält sich die Menge der besuchbaren Webseiten in Grenzen, doch das Angebot macht Sinn. Bei der Tonqualität kann der Receiver gute Ergebnisse erzielen. Sogar eine Tonverzögerung lässt sich einstellen. Die eingebaute Festplatte arbeitet relativ leise und der Lüfter springt nur bei größeren Lasten an. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (92,5%)

    „Der Humax iCord Cable bietet ... eine Menge Features, die so bisher Haushalten mit Satelliten-Empfang vorbehalten waren. Mit 500 GB Harddisk, dem beigelegten WLAN-Stick und den umfangreichen Aufnahme- und Archivierungsmöglichkeiten erhalten Kabelnetzkunden ... ein umfangreich ausgestattetes Gerät, auf das nicht umsonst so lange gewartet wurde. ...“

Kundenmeinungen (146) zu Humax iCord Cable

3,4 Sterne

146 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
62 (42%)
4 Sterne
16 (11%)
3 Sterne
20 (14%)
2 Sterne
17 (12%)
1 Stern
30 (21%)

3,4 Sterne

144 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Luxusgerät von Humax ist der iCord egal ob für Sat oder für Kabelempfang

    von JuergenK72
    • Vorteile: gute Verarbeitung, gute Ausstattung, gute Optik, elegantes Design, einfache Bedienung
    • Geeignet für: zu Hause, Sky-Abonnenten
    • Ich bin: Privatanwender

    Sehr gute Bild und Tonqualität leichte Bedienung und Top Optik und was noch ein Plus ist, ist das TV-Portal es werden noch wenig Dienste angeboten aber das ganze wird ja noch weiter Entwickelt.

    Antworten
  • Nicht alles ist gut

    von netzkomm
    • Vorteile: gute Abmaße, elegantes Design
    • Geeignet für: zu Hause
    • Ich bin: Einsteiger

    Leider kein Empfang von analog Kabelsender

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

iCord Cable

500 Giga­byte große Fest­platte

Den prämierten Sat-Receiver iCord HD+ bringt Humax unter der Bezeichnung iCord Cable nun auch als DVB-C-Variante in den Handel. Mit an Bord des Receivers ist eine 500 Gigabyte große Festplatte, auf die man Fernsehsendungen aufnehmen und von der man Multimedia-Dateien abspielen kann.

Weil Humax ein doppeltes Empfangsteil verbaut hat, lässt sich parallel zur Wiedergabe eines Senders ein zweites Programm auf die interne Festplatte aufnehmen. Auf die 500 Gigabyte große Festplatte passen bis zu 250 Stunden in SD- beziehungsweise bis zu 100 Stunden in HD-Qualität. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen – hier wird das Programm nicht dauerhaft, sondern nur temporär mitgeschnitten – gehört ebenfalls zum Repertoire der Box. Auch verschlüsselte Sender sind mit Blick auf den CI-Plus-Slot und den integrierten Smartcard-Reader (Nagravision) kein Problem. Neben den TV-Aufnahmen soll man JPEG-Fotos und MP3-Dateien von der internen Festplatte oder von einem externen, per USB angeschlossenen Speichermedium abspielen können. In Sachen Konnektivität darf man sich ferner auf eine Ethernet-Buchse freuen, alternativ lässt sich das Gerät über den mitgelieferten WLAN-USB-Adapter ins Netz einbinden. Per LAN oder WLAN und mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man zahlreiche Online-Inhalte auf den Fernseher, wobei laut Hersteller nicht nur kostenlose Dienste (YouTube, Flickr, HbbTV) sondern außerdem die Video-On-Demand-Angebote von maxdome unterstützt werden. Vom Zugriff auf DLNA-fähige Geräte im Heimnetz ist im Datenblatt keine Rede. Die Box wird per HDMI oder Scart mit dem Fernseher verbunden. Humax hat obendrein eine zweite Scart-Buchse für einen externen Videorecorder und einen optischen Digitalausgang für das Zusammenspiel mit einer Surround-Anlage verbaut. Das Gerät ist 36 Zentimeter breit, 5,5 Zentimeter hoch, 24,5 Zentimeter tief, wiegt 3,4 Kilogramm und nimmt im Betrieb maximal 28 Watt Leistung auf (0,4 Watt im Standby).

Der iCord Cable bringt freie sowie verschlüsselte SD- und HDTV-Sender auf den Fernseher, er punktet mit einer eingebauten Festplatte, behauptet sich als digitaler Videorecorder und lässt sich nicht zuletzt ins Netz einbinden. Bei amazon werden für den iCord Cable, den die Fachmagazine noch nicht im Labor hatten, knapp 400 Euro fällig.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Humax iCord Cable

Features
  • HDTV
  • Dolby Digital
  • Display
Festplattenkapazität 500 GB
Anzahl der CI-Slots 1
Anzahl Smartcard-Reader 1
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 fehlt
DVB-C vorhanden
IPTV fehlt
Empfangsart
Tuner Twin
Pay TV
  • Smartcardreader
  • CI+
Funktionen
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Manuelles Timeshift vorhanden
Interne Festplatte Integriert
Netzwerk
WLAN vorhanden
TV-Mediatheken (HbbTV) vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ICORD CABLE 500

Weiterführende Informationen zum Thema Humax iCord Cable können Sie direkt beim Hersteller unter humaxdigital.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wer sticht?

Video-HomeVision 12/2011 - Die glänzende und griffige Humax-Fernbedienung hat übersichtlich angeordnete Tastenblöcke. Der EPG des Humax mit seiner Gesamtübersicht mehrerer Sender über einige Stunden ist sehr übersichtlich gestaltet. Er bietet auch eine Suchfunktion nach Stichworten und Programm-Genres. Die Programmierung von Serien-Timern aus dem EPG ist allerdings etwas umständlich. Das Online-Portal von Humax präsentiert ausgewählte Web-Dienste auf zwölf Kacheln. …weiterlesen