Sehr gut (1,5)
7 Tests
Sehr gut (1,4)
59 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 16,1"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: AMD Ryzen 5 4600H
Arbeitsspei­cher (RAM): 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von MagicBook Pro

  • MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD) MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

Honor MagicBook Pro im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,40)

    Platz 2 von 14
    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: schickes Design; starke Office-Performance; insgesamt gute Displayqualität; ausdauernder Akku; überzeugende Eingabegeräte.
    Contra: Geräuschentwicklung bei starker Auslastung; schwache Gaming-Performance; Speicher nicht erweiterbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (91 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 5
    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    „... Das Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt, und der 16,1-Zoll-Bildschirm liefert eine Full-HD-Auflösung mit guter Helligkeit von 320 cd/m². ... Die Verarbeitung des Notebooks ist indes tadellos und für ein Gerät dieser Preiskategorie ohne jeden Zweifel hervorragend. Viel besser kann ein Notebook dieser Preisklasse kaum sein.“

  • „sehr gut“ (91 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 5
    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Ausstattung: 23 von 30 Punkten;
    Displayqualität: 13 von 15 Punkten;
    Mobilität: 15 von 15 Punkten;
    Leistung: 40 von 40 Punkten.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: sehr gute Performance; lange Akkulaufzeiten; hervorragende Displayqualität; überzeugendes Touchpad; gute Ausstattung.
    Contra: etwas billige Tastatur (klapprige Tasten, geringer Hubweg). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    „Honor hat ... ein ordentliches Mittelklasse-Notebook im wertigen Metallgehäuse auf die Beine gestellt; größter Knackpunkt ist die schlecht platzierte Webcam. Die Rechenleistung ist dank Ryzen-Sechskerner hoch und es gibt praktisches USB-C-Docking ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: robuste Gehäuse-Verarbeitung; gute Hardware-Ausstattung; ordentliche Multimedia-Performance; helles Display; zuverlässiges Touchpad; überzeugende Tastatur (v.a. Druckpunkt); kurze Ladezeiten; solide Akkulaufzeiten.
    Contra: Geräuschentwicklung unter Last. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (2,40)

    Getestet wurde: MagicBook Pro (Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Pro: schickes Design; geringes Gewicht; flottes Arbeitstempo; überzeugende Displayqualität (v.a. Farbtreue, Kontrast); geringe Geräusch- und Temperaturentwicklung; insgesamt gute Ausstattung (v.a. Arbeitsspeicher, Konnektivität); solide Eingabegeräte.
    Contra: schwaches Spieletempo; geringe Pixeldichte. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 26/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Honor MagicBook Pro

  • HONOR MagicBook Pro Laptop, 40,9 cm (16,1 Zoll), Full HD IPS, 512 GB PCIe SSD,
  • HONOR MagicBook Pro Laptop, 40,9 cm (16,1 Zoll), Full HD IPS, 512 GB PCIe SSD,
  • Huawei Honor MagicBook Pro Space Grey (2020), Ryzen 5 4600H, 16GB RAM, 512GB SSD
  • Honor MagicBook 15 - 53010WGT (15.60", Full HD, AMD Ryzen 5 3500U, 8GB, 256GB,
  • Honor MagicBook Pro 53010WHE Ryzen™ 5 4600H 16 GB RAM AMD Radeon™ Graphics, ...
  • HONOR MagicBook Pro grau 16,1" IPS FHD R5-4600H 16GB/512GB SSD Win10 53010WHE
  • Huawei Honor MagicBook Pro 16.1 Ryzen 5 4600H 16GB RAM 512GB SSD Win10Home -
  • MagicBook Pro Space Grey 40.9cm 16.1" Full HD Ryzen 5 4600H 16GB RAM 512GB SSD -
  • Huawei MagicBook Pro Space Grey 40.9cm 16.1" Full HD Ryzen 5 4600H 16GB RAM
  • Honor MagicBook Pro 53010WHE Ryzen™ 5 4600H 16 GB RAM AMD Radeon™ Graphics, ...
  • HONOR MagicBook Pro Laptop, 40,9 cm (16,1 Zoll), Full HD IPS, 512 GB PCIe SSD,

Kundenmeinungen (59) zu Honor MagicBook Pro

4,6 Sterne

59 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
44 (75%)
4 Sterne
12 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (2%)
1 Stern
2 (3%)

4,6 Sterne

59 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MagicBook Pro

Über­zeugt bei den all­täg­li­chen Auf­ga­ben

Stärken
  1. überdurchschnittliche Diagonale
  2. gute Akkukapazität
  3. kraftvoller Prozessor
  4. versenkbare Webcam
Schwächen
  1. kein Kartenslot
  2. kein LAN-Port

Nicht nur der schnelle Prozessor mit seinen sechs Kernen, sondern auch dessen integrierter Grafikchip, sind für flüssige Multimedia-Aufgaben bestens gerüstet. Einige anspruchslose Spiele dürften ebenfalls gut dargestellt werden. Für mehr reicht es aber nicht. In Kombination mit nur 8 Gigabyte Arbeitsspeicher kann intensives Multitasking an seine Grenzen stoßen. Das Doppelte ist hier die besser Wahl. Auch die größere Festplatte lohnt sich, da alle USB-Anschlüsse inklusive USB-C nur 5 Gigabit erreichen und damit auf dem Niveau von USB 3.0 arbeiten. Der große Akku reicht vor allem dann sehr lange, wenn der Prozessor kaum beansprucht wird. Unter Volllast ist nach etwas mehr als einer Stunde leider Schluss. Dazu kommen kleine Extras wie der Fingerabdrucksensor oder die im Keyboard versteckte Webcam und das große Touchpad. Angesichts eines Preises von 900 Euro in der großen Ausstattung gibt es keinen Grund zur Beschwerde.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Honor MagicBook Pro

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook vorhanden
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 16,1"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz AMD Radeon Graphics
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0, 3x USB-A 3.0, 1x HDMI, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Sicherheitsschloss fehlt
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 56 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 36,9 cm
Tiefe 23,4 cm
Höhe 1,69 cm
Gewicht 1700 g

Weitere Tests & Produktwissen

Notebooks bis 14 Zoll: kompakt, schnell, leicht

com! professional - Beim Office-Benchmark erreichte das Dell hervorragende 5:23 Stunden. Es eignet sich damit mehr als jedes andere Gerät im Test für den Einsatz fern der Steckdose. Lenovo beansprucht mit dem Thinkpad X1 Carbon Touch den Platz des leichtesten 14-Zoll-Notebooks für sich. Je nach Ausstattung wiegen die für den Business-Bereich entwickelten Mobilgeräte im günstigsten Fall nur etwa 1,2 Kilogramm. …weiterlesen

Schnell & schnittig

SFT-Magazin - Wir möchten Ihnen zeigen, wie sich Gaming-Laptops anno 2014 darstellen, und haben stellvertretend das aktuelle G70Js aus dem Hause Asus zum Test gebeten. Genau wie andere Hersteller dedizierter Spiele-Notebooks, etwa Dell (Alienware) MSI oder Medion, hat sich auch Asus eine Art Signature-Design zugelegt. Dazu gehören das auffallende Republic-of-Gamers-Emblem auf der Rückseite und eine markante - und durchaus schnittige - Gehäuseform. …weiterlesen

Kompakt und schnell?

PC Games Hardware - Das Satellite Z930 zeichnet sich vor allem durch seine hervorragende Verarbeitung aus, nur der Display-Rahmen ist leicht verformbar. Zudem wird es allen Tugenden eines Ultrabooks gerecht: Das Toshiba ist mit 1,1 Kilogramm sehr leicht und arbeitet fast sieben Stunden im Akkubetrieb. Die schnelle SSD und der Intel Core i5-3317U sorgen zudem für ein hohes Arbeitstempo. Die Tastatur federt ein wenig, hat aber einen direkten Anschlag und verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin - Das Gadget zeigt Ihnen eine Fülle von Werten: die externe und interne IP-Adresse, die Signalstärke einer WLAN-Verbindung, Upload- und Download-Geschwindigkeiten sowie die Menge der hochgeladenen oder heruntergeldenen Daten. Wer zum Beispiel auf seinem Netbook einen Mobil-Tarif nutzt, bei dem die Menge der heruntergeladenen Daten begrenzt ist, kann Network Meter dafür benutzen, die verbleibende Datenmenge zu berechnen. Laden Sie das Gadget herunter und entpacken Sie es in einen beliebigen Ordner. …weiterlesen

Starter

Computer Bild - Klein, handlich, leicht: Netbooks haben durchaus ihre Vorteile. Hohes Tempo gehörte bislang freilich nicht zu ihren Stärken. Der in den meisten Mini-Notebooks eingebaute Intel-Atom-Prozessor* tat sich nicht gerade als Rechen-Turbo hervor. Doch jetzt will Rivale AMD den Netbooks Beine machen und verspricht mit seiner Fusion-Baureihe deutlich mehr Leistung. Ob der Fusion-Prozessor tatsächlich Gas gibt und wie sich acht Netbooks in den knallharten COMPUTERBILD-Prüfungen schlagen, zeigt der Test. …weiterlesen

MSI U135

PC Magazin - Die Auflösung für ein externes Display am VGA-Ausgang des Netbooks war auf 1680 x 1050 Bildpunkte beschränkt. Als Betriebssystem dient Windows 7 Starter. Angenehm ist das Keyboard mit gutem Layout und angenehmen, etwas weiter auseinander stehenden Tasten. Fazit: Zumindest der U135 von MSI kann das Versprechen Intels, die neue Atom-Plattform bringe mehr Leistung bei längerer Laufzeit, nicht einhalten. …weiterlesen

„Klein oder kräftig“ - Netbooks

Stiftung Warentest - Das ist besonders beim mobilen Einsatz schlecht, wo man störende Lichtquellen oft nicht vermeiden kann. Umso ärgerlicher, dass auch viele Netbooks spiegelnde Displayoberflächen haben. Nur die Bildschirme von Archos, Asus, Belinea und MSI sind matt, wobei der von MSI am hellsten ist. …weiterlesen

Besser gestellt

connect - SONY VAIO VGN-FE31B SCHÖNHEIT UND STÄRKE SIND DIE BEIDEN HAUPTTUGENDEN DES SONY , DAS ZUDEM MIT EINEM PRALLEN SOFTWARE-PAKET BEI DER KUNDSCHAFT PUNKTET. So sehr sie sich äußerlich unterscheiden, so ähnlich sind das Sony Vaio VGN-FE31B und das umseitige BenQ, was Preis und Innereien angeht: Beide kosten unverbindliche 1200 Euro und sind vom Prozessor über den Arbeitsspeicher bis zum Grafikchip gleich ausgestattet. …weiterlesen

Überall online trotz Wifi-only

PAD & PHONE - In diesem Artikel zeigen wir Ihnen genauer, wie Sie über die einzelnen Varianten ins Internet kommen, welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Wege bieten und wie Sie schrittweise eine solche Verbindung aufbauen. Windows-Internetfreigabe Viele Notebook-Besitzer gehen heute nur noch mit einer UMTS-Karte samt Modem auf Reisen. Dies erspart beispielsweise ein teures Internet-Ticket im Hotel, unterwegs auf dem Flughafen oder dem Bahnhof. …weiterlesen

Zwölf DTRs messen sich mit einem Multimedia-Desktop-PC

DTRs – so genannte Desktop Replacement Notebooks, werden dank Ihrer hohen Leistung und sehr guten Ausstattung immer beliebter. Die Tester des Magazins Chip ließen zwölf Notebooks gegen einen HP Pavilon a6652de mit 22 Zoll TFT antreten. Dieser knapp 800 Euro günstige Multimedia-PC diente den Testern als Vergleichsgerät, da Notebooks noch nicht wirklich an reinrassige Gaming-PCs heranreichen können. Im Testfeld wurde eine Preisspanne von 590 bis knapp 2.000 Euro abgedeckt und vier der großen Displays erreichten sogar Maße von 18,4 Zoll.

Gegensteuern

connect - ASUS A8JP-4S015P FÜR 1600 EURO PACKT ASUS JEDE MENGE LEISTUNG IN SEIN A8JP-4S015P , DER SPASS KOMMT DA GEWISS NICHT ZU KURZ. FUJITSU S. AMILO SI 1848 UMTS DAS ZWEITSTÄRKSTE JE GETESTE NOTEBOOK ZEIGT, WIE ES GEHT: DAS AMILO 1848 HAT SOGAR EIN UMTS-MODUL AN BORD – UND DAS ALLES FÜR 1500 EURO Das Amilo wirft mehrere Alleinstellungsmerkmale in die Waagschale. Das spannendste versteckt sich unter der Bodenplatte in Form eines GSM/EDGE/ UMTS/HSDPA-Sierra-Wireless-Moduls. …weiterlesen