Huawei Ascend Y300 18 Tests

Gut

2,4

18 Tests

5.632 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 4"
  • Arbeitsspei­cher 0,5 GB

  • Akku­ka­pa­zi­tät 1730 mAh

  • Mehr Daten zum Produkt

Huawei Ascend Y300 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,79)

    Platz 3 von 5

    „Angenehme Überraschung angesichts des Preises: Das Surftempo des Huawei ist ordentlich, und der Akku hält immerhin 14 Stunden durch. Auch der Empfang ist vergleichsweise gut. Aber: Das Display ist dunkel und spiegelt stark, Ohrstöpsel sind nicht im Paket - und auch mit guten Kopfhörern ist das Musikhören kein wahrer Genuss. Der Speicherplatz reicht nur für wenige Apps - Abwertung!“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Die 10 Euro Aufpreis für das Ascend Y300 sind gut angelegt. Die Dual-Core-CPU des Android-Geräts bricht zwar keine Rekorde, und das spüren Sie auch, doch im Vergleich zum nur wenig günstigeren Alcatel-Gerät arbeitet das Huawei merklich flüssiger. Dazu ist das Display deutlich schärfer und heller, der MicroSD-Slot noch frei, und die Kamera macht im Rahmen ihrer Möglichkeiten brauchbare Bilder. ...“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 9 von 16

    Telefon (15%): „gut“ (2,1);
    Kamera (10%): „befriedigend“ (3,3);
    Musikspieler (10%): „befriedigend“ (2,8);
    Internet und PC (15%): „gut“ (2,3);
    GPS und Navigation (10%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Stabilität (5%): „gut“ (1,6);
    Akku (15%): „gut“ (2,0).

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    Bedienung: „gut“;
    Performance: „gut“;
    Ausstattung Software: „zufriedenstellend“;
    Ausstattung Hardware: „gut“;
    Laufzeit: „sehr gut“.

    • Erschienen: 28.08.2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,5)

  • „gut“

    Platz 1 von 10

    „Das Huawei Y300 ist gut ausgestattet, bringt viel Akku-Power und guten Empfang mit und leistete sich im Test keine großen Aussetzer. Und so steht es an der Spitze der Smartphones unter 150 Euro.“

    • Erschienen: 07.06.2013 | Ausgabe: 4/2013 (Juli/August)
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Ausstattung und Software (24%): 2,61;
    Handhabung und Bildschirm (24%): 2,48;
    Internet und Geschwindigkeit (20%): 3,61;
    Mobilität (19%): 1,94;
    Multimedia (10%): 3,47;
    Service (3%): 1,27.

    • Erschienen: 03.05.2013 | Ausgabe: 9/2013
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Plus: Lange Akkulaufzeiten; Gute Kamera.
    Mittel: Bisweilen etwas träge.
    Minus: Wenig freier Speicher.“

    • Erschienen: 05.04.2013 | Ausgabe: 5/2013
    • Details zum Test

    „gut“ (384 von 500 Punkten)

    „Preistipp“

    „Plus: kompaktes, handliches Design; guter 4-Zoll-Touchscreen mit praxisgerechter Auflösung; ordentliche Performance; einfache Bedienung dank angepasster Benutzeroberfläche; Speicher erweiterbar (Micro-SD).
    Minus: kleiner interner Speicher (2 GB); Apps lassen sich nur auf internem Speicher installieren; Akkudeckel hat etwas Spiel; Kamera nur für Schnappschüsse.“

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 4 von 4

    „Plus: Sehr gut konfigurierbare Benutzeroberfläche; Sehr günstiger Preis.
    Minus: Regelmäßige Ruckler; Robustes, aber wenig hochwertiges Plastikgehäuse.“

    • Erschienen: 27.03.2013 | Ausgabe: 4-5/2013 (April/Mai)
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Obwohl immerhin Android 4.1.1 installiert ist, traten bei unserem Kurztest in Menüs und gerade bei der optisch angepassten Homescreen-Ansicht regelmäßig Ruckler auf. Für Sparfüchse ist die Arbeitsgeschwindigkeit des Y300 dennoch brauchbar. Zudem spiegelt das Display relativ stark und ist anfällig für Fingerabdrücke ... Der Akku ist mit 1.730 mAh hingegen außergewöhnlich stark. ...“

    • Erschienen: 09.05.2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: 02.05.2013 | Ausgabe: 6/2013
    • Details zum Test

    4,1 von 5 Punkten

    „... Vergleicht man das Ascend Y300 mit ähnlichen Einsteiger-Androiden, dann bekommen Sie beim Y300 ein aktuelles Android-System, eine anständige Kamera, erweiterbaren Speicher und sogar Bonus-Features wie Radioempfang. Fällt der Preis wie beim Vorgänger Ascend Y200 auf 99 Euro, dann fällt Kritik noch schwerer. ...“

    • Erschienen: 30.04.2013
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    • Erschienen: 24.04.2013
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Huawei Ascend Y300

zu Huawei Ascend Y 300

  • HUAWEI ASCEND Y300 4GB WEISS TOP+OVP+VIELE EXTRAS+RECHNUNG+DHL VERSAND
  • Huawei Ascend Y-300 ~ schwarz ~ mit Echtleder-Schutzhülle ~ Zubehörpaket

Kundenmeinungen (5.632) zu Huawei Ascend Y300

4,1 Sterne

5.632 Meinungen (2 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
3097 (55%)
4 Sterne
1070 (19%)
3 Sterne
845 (15%)
2 Sterne
450 (8%)
1 Stern
225 (4%)

4,1 Sterne

5.630 Meinungen bei Amazon.de lesen

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von jo.koch

    Ascend Y300

    • Nachteile: funktioniert nur bei niedriger Temperatur
    • Ich bin: technisch versiert
    Was ist der Unterschied zwischen dem Y300 und dem Siemens C35?
    Beide müssen erst in der Kühltruhe abgekühlt werden damit sie funktionieren!
    Antworten
  • von c..tornau

    Mangelhaftes Gerät, mangelhafter Service

    • Geeignet für: SMS, telefonieren
    • Ich bin: erfahren
    Ich habe das Handy 1,5 Jahre. Ich habe es selten für Internet gebraucht und nur wenige Apps aufgeladen.
    Das Gerät läd inzwischen kein Apps mehr (WhatsApp geht gar nicht). Es werde Zeitüberschreitungen angezeigt. Mein Mailbox ist auf dem Stand von vor 3 Monaten, Aktualisierung nicht möglich. SMS sind nicht immer zu empfangen, dass muss ich auf mein 15 Jahre altes Nokia zurück greifen.
    Der Reparaturservice meint, dass Handy sei überfordert. Es sind knapp 50% des internen Speichers nicht belegt! Der Service ist genau so schlecht wie das Gerät.
    Absolut nicht zu empfehlen!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Ers­tes Hua­wei-​Handy mit Android 4.1 ab Werk

Das Huawei Ascend Y300 ist eine Besonderheit unter den Geräten des chinesischen Herstellers. Und ausnahmsweise ist in diesem Zusammenhang nicht die Hardware-Ausstattung gemeint, die eher in der Mittelklasse anzusiedeln ist. Nein, beim Ascend Y300 zählt viel mehr die Software: Denn das Gerät ist das erste Mobiltelefon des Unternehmens, welches mit der aktuellen Android-Version 4.1 Jelly Bean ausgestattet ist – und zwar ab Werk. Um ein lästiges Update muss sich der Kunde hier also nicht mehr kümmern.

Guter Prozessor, aber wenig RAM

Bei der Technik dürfte vor allem der erfreulich starke Prozessor ins Auge fallen, der mit seinen 1,2 GHz Taktrate auf zwei CPU-Kernen durchaus ins obere Mittelfeld gezählt werden kann. Einen Dämpfer verpasst dagegen die Ausstattung mit Arbeitsspeicher: 512 Megabyte sind für ein modernes Android-Smartphone eigentlich nicht mehr zeitgemäß und galten schon bei Android 4.0 eher als untere Grenze für einen ruckelfreien Betrieb. Sollte Android 4.1 also noch etwas mehr Ressourcen fressen, dürfte das beim Ascend Y300 zu spüren sein.

4-Zoll-Touchscreen mit WVGA

Der für den Nutzer freigegebene Flashsspeicher wiederum fällt mit 4 Gigabyte auch nicht gerade üppig aus. Es fehlt zudem die Information, ob er mit einer Speicherkarte erweitert werden kann. Davon ist bei einem Huawei-Gerät allerdings zum Glück auszugehen, die Chinesen gehören nicht zu den Unternehmen, die ihre Nutzer in dieser Hinsicht gängeln. Bedient wird das Gerät indes über einen 4 Zoll großen Touchscreen, der kapazitiv arbeitet und eine Auflösung in Höhe von 800 x 480 Pixeln bietet – also eine WVGA-Auflösung.

Eines der erschwinglichsten Jelly-Bean-Modelle

Das ist für die Mittelklasse durchaus akzeptabel, aber eben auch keine Offenbarung mehr. Und so verwundert es sicherlich wenig, dass das Huawei Ascend Y300 zu den erschwinglichsten Jelly-Bean-Modellen am Markt gehört. Zunächst wird es in Brasilien verkauft, wo 449 Brasilianische Real anfallen, was ungefähr 170 Euro entspricht. Sollte das Handy also auch in Europa für unter 200 Euro an den Start gehen, könnte Huawei durchaus so einige Geräte davon absetzen. Schließlich gibt es bislang noch nicht so schrecklich viele 4.1-Modelle, und erst recht nicht für so wenig Geld.

von Janko

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Huawei Ascend Y300

Displaygröße

4 Zoll

Die Dis­play­größe fällt sehr kom­pakt aus. Aktu­ell sind Han­dy­dis­plays im Durch­schnitt 6,2 Zoll groß.

Arbeitsspeicher

1 GB

Das Gerät ver­fügt nur über wenig RAM. Sie soll­ten mit einer schwa­chen Sys­tem­leis­tung rech­nen.

Interner Speicher

1 GB

Der interne Spei­cher fällt knapp aus. Sofern mög­lich, sollte eine Spei­cher­karte nach­ge­rüs­tet wer­den.

Akkukapazität

1.700 mAh

Die Akku­lauf­zei­ten fal­len kurz aus. Die Akku­ka­pa­zi­tät liegt deut­lich unter dem aktu­el­len Durch­schnitt (4.300 mAh).

Gewicht

134 g

Das Gerät zählt zu den leich­tes­ten Smart­pho­nes am Markt. Das aktu­elle Durch­schnitts­ge­wicht beträgt 190 Gramm.

Aktualität

Vor 9 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Smart­pho­nes 2 Jahre am Markt.

Display
Displaygröße 4"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Interner Speicher 0,5 GB
Chipsatz
Prozessor-Typ Dual Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1730 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 134 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Weitere Daten
EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Kompatible Speicherkarten microSD/microSDHC
Nachrichtenformate
  • MMS
  • SMS
Organizer-Funktionen
  • Kalender
  • Wecker
UMTS vorhanden
SAR-Wert 0,71 W/kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 51054700

Weiterführende Informationen zum Thema Huawei Ascend Y 300 können Sie direkt beim Hersteller unter huawei.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf