HTS Besafe iZi Modular i-Size Test

(Reboarder)
  • Gut (2,4)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Reboarder
  • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+-I (bis 18 kg)
  • Nur Isofix: Ja
  • Vorwärts und rückwärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu HTS Besafe iZi Modular i-Size

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    Unfallsicherheit (5%): „gut“;
    Handhabung (40%): „befriedigend“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 36/2018
    • Erschienen: 09/2018
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    „... Für zusätzlichen Schutz bei einem Seitenaufprall ist ein aufsteckbarer Protektor im Lieferumfang enthalten. Die Befestigung des Protektors am Sitz ist allerdings etwas fummelig, zudem kann das Teil verloren gehen. Vor allem angesichts des hohen Preises wirkt die Lösung nicht gelungen. Dafür bietet der Sitz gute Platzverhältnisse für das Kind, das aus dem Sitz einen vergleichsweise guten Ausblick genießt. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu HTS Besafe iZi Modular i-Size

  • BeSafe iZi Modular i-Size Midnight Black

    Kinderwagen & Autositze / Kindersitz

  • BeSafe iZi Modular i-Size Sunset Melange

    Kinderwagen & Autositze / Kindersitz

Einschätzung unserer Autoren

HTS iZi Modulari-Size

Generöser Stützfüßler und i-Size-Baukastenkonzept

Das Unternehmen BeSafe wettet bei seinem „iZi Modular i-Size“ auf ein Rückhaltesystem nach dem hauseigenen Reboarder-Prinzip, setzt aber diesmal auf die noch recht junge i-Size-Regelung (ECE-R129), wonach Kindersitze nicht mehr nach Gewichtsklassen, sondern Körpergröße eingruppiert werden. Es handelt sich dabei um ein 3-in-1-Komplettsystem zur Rückwärts- und Vorwärtsbefestigung, zugelassen für die Körpergrößen von 61 bis 105 Zentimeter (rückwärts gerichtet) und 88 bis 105 Zentimeter (vorwärts gerichtet). Vieles spricht dafür, dass die Sitze den stärkeren Anforderungen an den Seitenaufprallschutz entsprechen. Kindersitztests unabhängiger Prüfinstitute mussten sie bislang aber noch nicht absolvieren. Die Idee des Baukastenprinzips hat es bei Maxi-Cosi („FamilyConcept“) schon einmal gegeben: Zwei Sitze auf einer Isofixbasisstation für eine Verwendung bis vier Jahre - mit sehr gutem Erfolg.

Einbauhilfen sollen das Kaufhindernis Nr. 1 beheben

Das Grundproblem solcher Reboardsitze für das Kindergartenalter ist nur: So sehr die Unfallexperten von den geringeren Nackenkräften während eines Frontaufpralls, den verringerten biometrischen Belastungen und weniger Todesfällen im Zusammenhang mit Autounfällen schwärmen, so unbeachtet bleiben sie von der Masse der Kindersitzkäufer. Zu schwer und sperrig waren sie bislang und leider trübte entsprechend die Handhabung die Testbilanzen. Vielleicht betont BeSafe bei seinem iZi Modular auch deshalb explizit das geringe Gewicht (9 Kilogramm) des Moduls für Kleinkinder. So ist auch ein schneller Umbau in ein anderes Fahrzeug nicht mehr so gänzlich undenkbar. Überhaupt liefert BeSafe viel Gutes zur Handhabung. Dazu gehören der magnetische Gurtassistent für den leichteren Einstieg und die akustischen wie optischen Markierungen zur Erleichterung der korrekten Stützfußposition.

Innovativ: flexible Beinfreiheit

Ein zweiter Vorteil, den selbst Skeptiker bei der Abwägung für oder gegen den Reboarder positiv vermerken werden: Der Sitz kann, muss aber nicht bis zum Umstieg in einen vorwärts gerichteten Folgesitz rückwärts verwendet werden. Er kann ganz nach Befindlichkeit der Kleinen auch vorwärts auf die dazugehörige Isofixstation aufgeklickt werden. Achtenswert hierbei ist, dass BeSafe den Eltern Schützenhilfe gewährt, falls die Kleinen sich gegen das Rückwärtsreisen stemmen, etwa weil es ihnen schlicht zu eng wird: Ein Verlängerungsmechanismus in der Basisstation schafft flexible Beinfreiheit. Mit an Bord sind ferner eine sechsfach höhenverstellbare Kopfstütze und ein herausnehmbarer Sitzverkleinerer. Wenn der Begriff „Reboarder“ für Sie bislang ein echter Abturner war, sollten die Zugabe von i-Size und der enorme Komfortgewinn Sie weiterbringen, die der iZi-Modular verspricht. Wie es scheint, erhöht BeSafe die Marktpräsenz der Reboarder mit einem durchdachten Konzept, das außerdem fair budgetiert ist (rund 370 Euro).

Datenblatt zu HTS Besafe iZi Modular i-Size

Allgemeine Informationen
Typ Reboarderinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+-I (bis 18 kg)info
Altersgruppe Kleinkind
Einbau
Nur Isofix
vorhanden
Nur Autogurt
fehlt
Isofix oder Autogurt
fehlt
Isofast
fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether
fehlt
Sitzrichtung
Vorwärts fehlt
Rückwärts fehlt
Vorwärts und rückwärts vorhanden
Anschnallen
3-Punkt-Gurt
fehlt
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Fangkörper
fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar
fehlt
Mitwachsend
vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper
fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt
vorhanden
Zentraler Gurtstraffer
vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle
vorhanden
Seitenaufprallschutz
vorhanden
Zusätzliche Polster
vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar
vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Produktbeschreibung

HTS Besafe iZi Modular i-Size

Rückwärtsgerichtet von 61 - 105 cm, Vorwärtsgerichtet von 88 - 105 cm verwendbar