HP ProBook 450 G4 (i7-7500U, GeForce 930MX, 8 GB RAM, 256 GB SSD. 1 TB HDD) Test

(Notebook mit Fingerabdrucksensor)
ProBook 450 G4 (i7-7500U, GeForce 930MX, 8 GB RAM, 256 GB SSD. 1 TB HDD) Produktbild
  • Gut (2,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Dis­play­größe:15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung:1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell:Intel Core i7-​7500U
Arbeitsspei­cher (RAM):8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Test zu HP ProBook 450 G4 (i7-7500U, GeForce 930MX, 8 GB RAM, 256 GB SSD. 1 TB HDD)

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 12/2016
    • Mehr Details

    „gut“ (82%)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Hewlett-Packard ProBook 450 G4 (i7-7500U, GeForce 930MX, 8 GB RAM, 256 GB SSD. 1 TB HDD)

  • HP ProBook 450 DSC 2GB G4 / i7-7500U / 8GB (1x8GB) / 256SSD 1TB / 39,6cm (15,

    HP ProBook 450 DSC 2GB G4 / i7 - 7500U / 8GB (1x8GB) / 256SSD 1TB / 39, 6cm (15, 6") FHD LED AG / DVD - SM

Einschätzung unserer Autoren

HP Y8B60EA#ABD

Teures Business-Notebook mit viel zu schlechtem Display

Stärken

  1. lange Akkulaufzeit
  2. hochwertiges Gehäuse
  3. starke Hardware im Business-Bereich
  4. viele Anschlüsse

Schwächen

  1. sehr schlechtes TN-Display
  2. ohne Docking-Anschluss
  3. läuft unter Last schnell heiß

Für welche Anwendungen kann man das Notebook am besten verwenden?

HP setzt auf ein System aus Intel-U-CPU der Kaby-Lake-Generation, die einen Intel HD 620 Onboard-Grafikchip beherbergt sowie eine zusätzliche, dedizierte GeForce 930MX Grafikkarte. Im Verbund sind diese beiden Chips weitaus spieletauglicher, als die Chips der Skylake-Vorgänger. Zum Spielen aktueller Titel bei hohen Detailstufen ist das Modell jedoch ungeeignet, denn es handelt sich beim HP ProBook 450 G4 klar um ein Business-Notebook. Das verdeutlichen auch Benchmark-Messungen und Stresstests von notebookcheck.com. Dank starkem Akku lädt das Notebook auch zum mobilen Arbeiten ein: Beim Arbeiten mit aktiviertem WLAN sollte man mindestens 8 Stunden ohne Steckdose auskommen. Erfreulicherweise ist das Gerät mit einem USB-Anschluss im Typ-C-Format ausgestattet – das macht es zukunftssicher.

Warum ist das Display so schlecht?

Die große Schwäche des ProBook 450 G4 – egal, welche Auflösung-Variante – ist das Display. Dieses basiert auf veralteter TN-Technik und ist sehr kontrastschwach. Auch das typische Problem aller TN-Panels, nämlich die enorme Blickwinkelabhängigkeit, ist beim HP-Notebook besonders stark ausgeprägt. Das führt dazu, dass die Darstellung schon bei kleinen Änderungen der Blickwinkel an Kontrast verliert und einen starken Farbstich bekommt.

Die maximale Leuchtkraft des Bildschirms ist mit 200 cd/m² nicht hell genug zum Arbeiten in hellen Umgebungen oder gar im Freien. Doch auch in dunklen Räumen kann das Display für empfindliche Personen zur Qual werden: Sobald die Helligkeit weniger als 40 % beträgt, setzt eine Pulsweitenmodulation von 50 Hz ein. Diese Technik ist notwendig, um den Bildschirm abzudunkeln. Allerdings kommt es in diesem Fall bei empfindlichen Augen zu unerträglichem Bildflackern.

Gibt es eine bessere Alternative am Markt?

Mittlerweile gibt es auch andere Hersteller, die auf die Intel-U-CPUs der Kaby-Lake-Generation setzen. Das Lenovo ThinkPad E570 ist beispielsweise ein solches Kaby-Lake-Modell. Zudem besitzt es ein starkes IPS-Display, das alle Schwächen des HP ProBook 450 G4 bereits dadurch baubedingt eliminieren kann. Zudem ist es wesentlich günstiger und besitzt dadurch ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Datenblatt zu HP ProBook 450 G4 (i7-7500U, GeForce 930MX, 8 GB RAM, 256 GB SSD. 1 TB HDD)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i7-7500U
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 2,7 GHz
Grafik
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce 930MX 2GB
Speicher
Festplatte(n) SanDisk SD8SNAT256G1002 + Toshiba MQ01ABD100
Festplattenkapazität (gesamt) 1256 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 8192 MB
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0, 1x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, VGA, HDMI, LAN, Kensington Lock, Audiokombo
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 45 Wh
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 38,2 x 26,3 x 2,44 cm
Gewicht 2040 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen