• ohne Endnote

  • 0 Tests

7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 4,800 x 1,200 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt OfficeJet Pro 8715

OfficeJet Pro 8715

Gut aus­ge­stat­te­ter All-​in-​One-​Dru­cker fürs Heim­büro

Stärken
  1. einfache Installation und Handhabung
  2. Duplexdruck und automatischer Dokumenteneinzug
  3. sauberer Druck in S/W und Farbe
Schwächen
  1. teils schlecht verarbeitet
  2. mäßige Scanqualität

Qualität

S/W-Druck
Das Druckwerk bietet Dir mit einer Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi eine gute Druckqualität. Texte werden Käufern zufolge sauber und fransenlos zu Papier gebracht, wobei überschwängliches Lob nur selten zu lesen ist.

Farbdruck
Beim Farbdruck setzt sich der gute, wenn auch nicht überragende Gesamteindruck fort. Auf jeden Fall profitieren Deine Ausdrucke auch hier von der hohen Druckauflösung, die für eine gute Detailzeichnung sorgen dürfte. Optimale Ergebnisse erreichst Du aber nur mit Fotopapier.

Kopieren & Scannen
Beim Kopieren und Scannen erwartet Dich Standardkost. Die Auflösung des Sensors von 1.200 dpi reicht dennoch für die meisten Zwecke aus, solange Du nicht eingescannte Fotos stark vergrößern möchtest. Ab Werk ist der Scanner nicht optimal eingestellt; das kann aber mit der Scansoftware behoben werden.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck
Während die normalgroßen Patronen recht teuer sind, halten sich die Kosten in Grenzen, wenn Du direkt zu den XL-Patronen greifst. Die S/W-Druckkosten sind für Gelegenheitsdrucker und das Heimbüro in Ordnung, für größeres Druckaufkommen im Büro aber problematisch. Die Füllmenge der XL-Schwarzpatrone ist mit rund 2.000 Seiten respektabel.

Kosten & Reichweite Farbdruck
Auch beim Farbdruck ist der Griff zu den größeren Patronen auf lange Sicht wirtschaftlicher. Die Druckkosten sind dann in Ordnung. Immerhin lassen sich die Farben einzeln austauschen, was ein klarer Vorteil gegenüber Systemen mit Kombipatronen ist. Auch bei den Farbpatronen lohnt der Griff zu den kapazitätsstarken XL-Patronen.

Ausstattung

Druck & Scan
Für das Scannen mehrseitiger Dokumente ist der automatische Dokumenteneinzug ein Segen, da nicht jede Seite einzeln eingelegt werden muss. Auch automatischer beidseitiger Druck ist im Funktionsportfolio des HP. Käufer bemängeln allerdings, dass beim Duplexdruck der Papiereinzug unzuverlässig ist.

Schnittstellen
Ins Netzwerk gelangt der OfficeJet Pro 8715 sowohl per LAN als auch per WLAN. Hinzu kommt ein freier USB-Anschluss für den Direktdruck von externen Speichermedien. Käufer loben vor allem die gelungene Einbindung von Clouddiensten und Smartphone-Apps. Für den Direktdruck vom Smartphone wird aber die (kostenlose) HP-App benötigt.

Papierfach
Die Papierkassette bietet Platz für 250 Blatt A4. Das ist für Einzelarbeitsarbeitsplätze mehr als ausreichend. Lobenswert finde ich, dass der Papierbehälter geschlossen ist und somit der Papiereinzug und das Papier selbst vor Staub geschützt sind.

Bedienung

Installation
Die Einrichtung und Installation erhält durchgehend Lob von der Käuferschaft. Die Softwareinstallation geht schnell und intuitiv vonstatten, das Aufbauen und der Einsatz der Starterpatronen gestaltet sich simpel. Auch die Netzwerkverbindung bereitet keine Probleme.

Handhabung
Das Bedienfeld an der Vorderseite ist übersichtlich gestaltet und die Steuerung ist weitestgehend selbsterklärend. Der Patronenwechsel stellt selbst Laien nicht vor Probleme, was heutzutage allerdings auch ziemlicher Standard ist.

Weitere Einschätzung
OfficeJet Pro 8715

Für wen eignet sich das Produkt?

Als Mitglied der 8000er Linie misst sich der Drucker HP OfficeJet Pro 8715 mit den stärksten Multifunktionsgeräten seiner Modellfamilie. Wie bei den Serienkollegen orientiert sich das Nutzungskonzept an den Anforderungen kleiner Unternehmen und überschaubarer Arbeitsgruppen. Neben dem Tintenstrahl-Farbdruck anspruchsvoller Dokumente bis zum Format A4 gehören Scan-, Kopier- und Faxfunktionen zu den Kompetenzen des All-in-one-Designs. Das Leistungsvermögen ist dabei für ein mittleres bis höheres Arbeitsvolumen ausgelegt.

Stärken und Schwächen

Der monochrome Dokumentendruck erfolgt im automatischen Duplex-Modus mit einer Qualität von 1.200 x 1.200 dpi und einer Geschwindigkeit von bis zu 22 Seiten pro Minute. Unter der Voraussetzung, dass HP Advanced Fotopapier zum Einsatz kommt, kann die Detailtiefe beim Farbdruck rechnergestützt bis auf 4.800 x 1.200 dpi steigen. Gleichzeitig sinkt das Arbeitstempo auf maximal 18 Seiten pro Minute. Die Verwendung pigmentierter Tinten bewährt sich insbesondere beim Farbdruck von Dokumenten und ermöglicht die wischfeste Ausgabe komplexer Druckbilder. Beim Scannen erreicht die optische Auflösung bis zu 1.200 dpi – die höchstmögliche Performance von acht Schwarz-Weiß- oder ebenso vielen Farbscans pro Minute lässt sich allerdings nur bei einer geringeren Qualität von 200 dpi erreichen. Für die Kopierfunktion steht zu guter Letzt eine Auflösung von bis zu 600 dpi zur Verfügung. Dank vielseitiger Konnektivität können Mobilgeräte und Dienste der Cloud die Steuerung übernehmen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Vier-in-eins-Gerät des amerikanischen Herstellers Hewlett Packard ist seit Mitte des Jahres 2016 erhältlich und der Handel berechnet derzeit zwischen knapp 160 und etwas weniger als 180 Euro bei Online-Bestellungen durch Endkunden. Hinzu kommt ein Betrag von durchschnittlich 7,6 Cent pro Seite für die Versorgung mit Tinte. Zu den Konkurrenten mit vergleichbaren technischen Eigenschaften, die für etwa gleich viel Geld zu haben, im laufenden Betrieb aber deutlich bescheidener sind, gehören etwa die Modelle Maxify MB5150 und MB5450 von Canon.

zu HP OfficeJet Pro 8715

  • HP OfficeJet Pro 8710 / 8715 All-in-One K7S37A Multifunktionsdrucker USB Duplex
  • HP OfficeJet Pro 8715 J6X76A Multifunktionsdrucker Duplex WLAN USB Neuwertig

Kundenmeinungen (7) zu HP OfficeJet Pro 8715

4,3 Sterne

7 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
6 (86%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (14%)

5,0 Sterne

5 Meinungen bei eBay lesen

1,0 Stern

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Nach dem Scannen zu grosse Dateien

    von rajaraja
    • Nachteile: Bedienung uneinheitlich und unlogisch

    Nach langer Absenz habe ich nun wieder einen hp-Drucker und schon ist meine Euphorie wieder verflogen.
    Scannen mag ja sehr einfach sein, aber eine s/w Seite Text mit einer Auflösung von 150dpi mit 393kB auszuwerfen, scheint mir dann doch übertrieben gross (normale Büroscsanner machen es mit ca. 90kB)
    Die Support-Seite von HP ist höchstens etwas, um Kunden zu verärgern, aber nicht um Kunden zu helfen. Die Foreneinträge scheinen meine Beobachtung zu bestätigen und zeigen auch die Tatsache auf, dass es keine Verbesserungsmöglichkeit gibt.

    Antworten
  • Sehr enttäuscht ...

    von Pyjama-Mann

    Ebenso wie der HP-Drucker Officejet Pro 8616 "überzeugt" das Multifunktionsgerät HP-Officejet 8715 mit allen denkbaren Nachteilen.
    Oberstes Gebot bei HP scheint es zu sein, dem Bediener es so schwer wie nur möglich zu machen.
    Schon den An- und Ausschaltknopf hat man so unscheinbar wie möglich gestaltet. Man muß ihn auch mehrfach drücken (8616), um das Gerät auszuschalten.
    Das Display zum Eingeben der Befehle ist bei beiden Geräten dermaßen klein und die Zahleneingabefläche zum Fax noch viel kleiner, daß man sich höchlichst konzentrieren muß, um es wenigstens im dritten Versuch zu schaffen, eine Nummer einzugeben. Nur Kinderfinger sind so schmal, daß sie es beim ersten Male schaffen.
    Design steht hier klar über Funktionalität.
    Bis sich der Drucker zum Drucken entschließt, dauert es eine ganze Weile, so lange nämlich, daß man schon meinen möchte, er habe den Befehl gar nicht angenommen.
    Der Deckel knallt gerne herunter - jeder moderne Klodeckel macht das heute schon sanfter.
    Zum Tintenverbrauch vermag ich noch nichts zu sagen. Die Patronen sind bei HP jedenfalls sehr teuer. Ich erwarte vom Verbrauch nur das Schlimmste.
    HP interessiert sich offenbar auch nicht für die Meinungen von Kunden. Ich hatte mal nach dort geschrieben, ob sie an Bedienermeinungen interessiert sein. Es kam keine Antwort.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu HP OfficeJet Pro 8715

Eignung
Fotodrucker fehlt
Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 4.800 x 1.200 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 22 Seiten/min
Farbe 18 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung horizontal 1200 dpi
Scanauflösung vertikal 1200 dpi
Flachbettscanner vorhanden
Automatischer Blatteinzug (ADF) vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host vorhanden
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Android-Direktdruck vorhanden
NFC vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 250 Blätter
Ausgabekapazität 150 Blätter
Maximale Papierstärke 280 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4; A5; A6; B5 (JIS); Briefumschläge (DL, C5, C6)
Abmessungen & Gewicht
Breite 50 cm
Tiefe 53 cm
Höhe 33,9 cm
Gewicht 11,54 kg
Stromverbrauch
Betrieb 35 W
Standby 6,1 W
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Touchscreen vorhanden
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: J6X76A

Weiterführende Informationen zum Thema HP OfficeJet Pro 8715 können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: