• Befriedigend 2,9
  • 4 Tests
64 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

HP DeskJet 3000 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,9)

    „Hohe Druckkosten, insbesondere für Fotoausdrucke. Druckt insgesamt gut, aber nicht schnell. Keine Einzelfarbtanks erhältlich. Mit WLan. 2 Kilogramm leicht.“

  • „befriedigend“ (2,95)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 2 von 4

    Schwarz-Weiß-Druck (32%): 2,43;
    Farbdruck (28%): 2,56;
    Kosten (12%): 3,75;
    Umwelt/Gesundheit (6%): 3,00;
    Bedienung/Sonstiges/Service (22%): 3,78.

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 4 von 4

    „Hohe Druckkosten, insbesondere für Fotoausdrucke. Günstig in der Anschaffung. Insgesamt gute Druckqualität, aber der langsamste Drucker im Test. Keine Einzelfarbtanks erhältlich. Mit WLan. 2 Kilogramm leicht.“

  • „durchschnittlich“ (55%)

    Platz 4 von 4

    Drucken (45%): „gut“;
    Tinten- oder Tonerkosten (20%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (15%): „gut“;
    Vielseitigkeit (15%): „weniger zufriedenstellend“;
    Umwelteigenschaften (5%): „gut“.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • HP Neverstop MFP Laser 1200w

Kundenmeinungen (64) zu HP DeskJet 3000

3,1 Sterne

64 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
24 (38%)
4 Sterne
7 (11%)
3 Sterne
6 (9%)
2 Sterne
6 (9%)
1 Stern
22 (34%)

3,1 Sterne

64 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DeskJet 3000

Preis­wer­ter WLAN-​Tin­ten­strahl­dru­cker

HP hat erneut an der für private Endverbraucher bei einer anstehenden Kaufentscheidung nicht selten im Mittelpunkt stehenden Preisschraube gedreht. Mit dem DeskJet 3000 kündigt der renommierte Hersteller einen Tintenstrahler an, der für nur 70 Euro zu haben sein wird. Das Besondere an dem Gerät ist, dass der Drucker sich kabellos über WLAN (802.11b/g/n) in Netzwerke eingliedern lässt und daher, zum Beispiel in einem Haushalt, von allen Familienmitgliedern ohne lästiges Strippenziehen angesprochen werden kann.

Die weitere Ausstattung des DeskJet 3000 lässt erkennen, dass HP mit dem Gerät vor allem Wenig- oder Gelegenheitsdrucker im Blick hat. So kann der Tintenstrahler mit lediglich 60 Blatt Papier bestückt werden, auf der Ausgabeseite wiederum ist sogar nur Platz für 25 Seiten. Als Druckgeschwindigkeit wiederum nennt HP 5,5 beziehungsweise 4 Seiten in der Minute (S/W- und Farbmodus), die, da sie nach der ISO-Norm gemessen wurde, sehr praxisnah sein dürften.

Zum Einsatz kommt ferner eine der eigentlich immer seltener werdenden 3-Farben-Patrone. Sie werden häufig von den Kunden zurecht gemieden, da eine leere Farbe automatisch den Neukauf einer kompletten Patrone nach sich zieht. Immerhin offeriert HP für den DeskJet 3000 große XL-Patronen, die die Druckkosten etwas in Schach halten werden. Genaue Angaben über die Seitenpreise liegen leider noch nicht vor, erst Tests werden Aufschluss darüber geben.

HP bedient mit dem DeskJet 3000 aber auch umweltbewusste Kunden. So ist der Drucker sparsam mit seinem Stromhunger, das Gehäuse wiederum besteht zu 35 Prozent aus recyceltem Kunststoff – ein erster, erwähnens- und zugleich lobenswerter Ansatz in Richtung Green-IT.

Ab November 2010 soll der DeskJet 3000 lieferbar sein, auf Amazon ist er derzeit für 74 Euro gelistet. Als „Einsteigergerät“, das heißt als Drucker für kleinere Dokumente, Rechnungen, aber auch Grafiken und Fotos für den Hausgebrauch ist der Tintenstrahler wegen seiner niedrigen Anschaffungskosten sicherlich eine Überlegung wert.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP DeskJet 3000

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Patronen / Toner
Patronensystem Kombifarbpatrone
Papiermanagement
Format
Medienformate A4
Features
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Gütesiegel Energy Star

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard DeskJet 3000 können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die wollen NUR DRUCKEN!

Computer Bild 6/2012 - Vor allem beim Fotodruck hängte er aber die Konkurrenz ab. Schlusslicht war hier Epsons S22. Der Canon druckte zudem Text etwas sauberer und Farben originalgetreuer als die Konkurrenz. Beim Fotodruck lagen Canon und die beiden HPs vorne, mit dem Epson gedruckte Bilder wirkten etwas matt. Einen Speicherkartenleser oder ein Mini-Display haben die Drucker nicht zu bieten.WLAN* hat nur HPs Deskjet 3000 an Bord. …weiterlesen

Lasern oder spritzen?

Stiftung Warentest 6/2011 - Dieses ist für ein optimales Ergebnis notwendig. Qualitativ hochwertiges Fotopapier in A4-Größe kann 1 Euro und mehr pro Blatt kosten. Günstige Fotos mit Laserdruckern Wer Fotos nicht unbedingt in höchster Qualität braucht, fährt auch mit einigen Lasermodellen nicht schlecht – und oft auch günstiger. Spezielles Fotopapier ist nicht erforderlich, da der Toner nur auf die Oberfläche aufgetragen und nicht vom Papier aufgesaugt wird. Es genügt einfaches Kopierpapier. …weiterlesen