Heco Phalanx Micro 200A im Test

(Subwoofer)
  • Sehr gut 1,5
  • 7 Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu Heco Phalanx Micro 200A

    • AUDIO

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 14

    Klangurteil: 76 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Für die Größe mächtiger und sehr sauberer Bass ohne Nebengeräusche.
    Minus: Klang etwas soft, geht nicht sehr tief.“  Mehr Details

    • Heimkino

    • Ausgabe: 1-2/2013 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 10

    „ausgezeichnet“ (1,2); Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    „Hecos Miniwürfel ist ganz sicher die Überraschung dieses Vergleichstests. Neben der luxuriösen Chassisbestückung nebst beeindruckender Leistungsendstufe punktet dieses Modell durch seine dynamische Filmtonwiedergabe und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 1

    „befriedigend“ (67 von 100 Punkten)

    „Sauberkeit und Pegelfestigkeit des kleinen Heco Phalanx Micro 200 A beeindrucken, er kann fast so viel Druck aufbauen wie richtig große Subwoofer. Die Wiedergabe von echtem Tiefbass leidet zwar unter dem kleinen Einbauvolumen (was ihm letztendlich das ‚befriedigend‘ einbrockt), lässt sich aber mit Hilfe einer wandnahen Aufstellung ganz gut kaschieren.“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 6

    „gut“ (71%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: hoher Maximalpegel ohne Artefakte möglich.
    Minus: geringer Tiefgang.“  Mehr Details

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 06/2012

    „sehr gut“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Heco Phalanx Micro 200A bietet maximale Klangqualität, beansprucht aber nur minimalen Platz. So verwöhnt der schicke Hochglanz-Subwoofer mit druckvollen und tiefreichenden Bässen, die jedes Heimkino und jede HiFi-Anlage akustisch bereichern. Dass der kleine Krawallzwerg auch richtig gut aussieht, rundet das gelungene Gesamtpaket ab.“  Mehr Details

    • i-fidelity.net

    • Erschienen: 08/2012

    „sehr gut“

    „Preistipp“

    „Der Heco Phalanx Micro 200A überrascht auf ganzer Front ausgesprochen positiv. Das beginnt mit seiner kompakten Größe, geht weiter mit der makellosen Verarbeitung und endet mit einem verblüffend erwachsenen Bass, der tief, laut und trocken auch große Räume mühelos füllt, egal ob im Heimkino oder als Erweiterung zu Regal-Lautsprechern. Ein sensationelles Gesamtpaket!“  Mehr Details

    • Area DVD

    • Erschienen: 07/2012

    „überragend“

    „Untere Mittelklasse“

     Mehr Details

Kundenmeinungen (7) zu Heco Phalanx Micro 200A

7 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Heco Phalanx Micro 200 A

Class-D-Verstärker mit 325 Watt

Mit satten Basspegeln dürfte der Phalanx Micro 200A kein Problem haben – trotz kompakter Abmessungen: Hersteller Heco hat dem Subwoofer einen Class-D-Verstärker verpasst, der es laut Datenblatt auf eine Ausgangsleistung von 325 Watt RMS bringt.

Es handelt sich um einen geschlossenen Subwoofer, bei dem das Gehäuse aus stabilem MDF gefertigt und anschließend foliert wurde. Zur Stärke der MDF-Platten gibt es keine Informationen. Der Subwoofer selbst ist 28,8 Zentimeter breit, 24,5 Zentimeter hoch, 27 Zentimeter tief und bringt 8,2 Kilogramm auf die Waage. Für die Schallwandlung ist ein nach vorne gerichteter 200 Millimeter-Langhubwoofer zuständig. Dem aktiven Woofer greifen zwei seitlich verbaute Langhub-Bassradiatoren unter die Arme, die ihrerseits einen Durchmesser von 200 Millimeter haben, im Gegensatz zum Woofer jedoch passiv angetrieben werden, im Prinzip also die Aufgabe von zwei Reflexrohren übernehmen. Alle drei Membranen bestehen aus Aluminium. Gemeinsam sollen die Chassis den Frequenzbereich von 22 bis 2000 Hertz abdecken. Die Übergangsfrequenz zu den restlichen Boxen lässt sich zwischen 50 und 200 Hertz stufenlos einstellen. Damit es bei hohen Pegeln nicht zu Verzerrungen kommt, hat Heco einen Real-Time-Limiter integriert, der außerdem vor thermischer Überlastung schützen soll. Ein Regler für die Lautstärke und ein weiterer für die Phase (0 – 360 Grad) runden die Ausstattung ab. Anschlussseitig wirft die Box zwei Niederpegel-Eingänge für die Cinch-Verbindung zum AV-Receiver sowie zwei passende Ausgänge in die Waagschale, falls man den Tieftöner kaskadieren, sprich: in Reihe schalten will. Im Standby soll das Modell, dem eine abnehmbare Frontbespannung mit Magneten beiliegt, maximal 0,5 Watt Leistung aufnehmen.

Als „Phalanx“ (Walze) galt im antiken Griechenland eine Schlachtaufstellung in Form einer geschlossenen Reihe. Ob der Heco Phalanx Micro 200A ähnlich kraftvoll vorgeht, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Mit knapp 550 EUR ist man dabei.

Datenblatt zu Heco Phalanx Micro 200A

Bauweise Geschlossen, Passivmembran
Frequenzbereich 22 - 20000
Gewicht 8,2 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 650 W
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 325 W
Typ Subwoofer
Verstärkung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Heco Phalanx Micro 200 A können Sie direkt beim Hersteller unter heco-audio.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tiefendruck & Oberbass

Heimkino 1-2/2013 (Januar/Februar) - Ausstattung Trotz seiner geringen Seitenlänge von rund 24 Zentimetern erfreut sich Hecos "Untergrundkämpfer" gleich dreier 175 Millimeter durchmessender Langhub-Chassis, die für enormen Druck sorgen, ohne den Phalanx 200A optisch in den Vordergrund zu drängen. Während der von der 650 Watt starken Endstufe angetriebene Aktivtreiber in der Front des kleinen Würfels thront, kommen zwei identische Passivtreiber in den beiden Seitenwangen des Gehäuses unter. …weiterlesen

Zauber-Würfel

video 9/2012 - Dann lief der Filmklassiker The Dark Knight - und hier überzeugte der kleine Bassist durch nachdrückliche Tiefton-Aktion, ohne angestrengt zu klingen. Gleich drei 20er-Chassis sind in Hecos kleinem Phalanx Micro 200A eingebaut. Doch nur einer ist aktiv angesteuert, die beiden anderen dienen lediglich als Passivstrahler. Die Wirkung ist die eines Bassref lextunnels ohne Artefakte wie Strömungsgeräusche. …weiterlesen