video prüft Lautsprecher (8/2012): „Zauber-Würfel“

video: Zauber-Würfel (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Musik oder Heimkino ohne Bass ist wie eine Suppe ohne Salz. Für die richtige Würze sorgen gemeinhin große Subwoofer. Doch was fünf kleine aktive Bass-Würfel zu leisten imstande sind, grenzt fast schon an Zauberei.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Subwoofer bis 550 Euro, die jeweils mit „gut“ beurteilt wurden und zwei Subwoofer bis 1.100 Euro mit den Noten „sehr gut“ und „gut“. Bewertet wurden die Produkte nach den Kriterien Klangqualität, Ausstattung und Verarbeitung.

Im Vergleichstest:
Mehr...

3 Subwoofer bis 550 Euro im Vergleichstest

  • Bowers & Wilkins ASW608

    • Typ: Subwoofer

    „gut“ (72%) – Testsieger

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: für die Größe extremer Tiefbass, gut an die Raumakustik anpassbar.
    Minus: Maximalpegel begrenzt.“

    ASW608

    1

  • Canton SUB 600

    • Typ: Subwoofer

    „gut“ (71%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: bis zum Maximalpegel sauber spielender kleiner Subwoofer.
    Minus: etwas wenig Tiefgang und Pegelfestigkeit.“

    SUB 600

    2

  • Heco Phalanx Micro 200A

    • Typ: Subwoofer

    „gut“ (71%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: hoher Maximalpegel ohne Artefakte möglich.
    Minus: geringer Tiefgang.“

    Phalanx Micro 200A

    2

2 Subwoofer bis 1.100 Euro im Vergleichstest

  • Sunfire HRS-8

    • Typ: Subwoofer

    „sehr gut“ (75%) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: spektakulärer Tiefgang mit guter Pegelfestigkeit.
    Minus:keine Raumanpassungen etwa durch EQs möglich.“

    HRS-8

    1

  • PSB HD8

    • Typ: Subwoofer

    „gut“ (73%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: saubere Tieftonleistung mit guter Pegelfestigkeit.
    Minus: etwas geringer Tiefgang.“

    HD8

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher