Premium 8.0 evo - Shimano Alfine 8-Gang (Modell 2017) Produktbild
  • Gut 1,6
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (1,6)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 16,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Gudereit Premium 8.0 evo - Shimano Alfine 8-Gang (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • Note:1,6

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 7

    „Lackierter Riemenschutz, verschliffene Schweißnähte, top Ausstattung: Das Gudereit gleitet elegant und sicher entlang jeder Promenade, für entspannte Fahrten innerhalb der ‚Zivilisation‘ unser Favorit!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Gudereit Premium 8.0 evo - Shimano Alfine 8-Gang (Modell 2017)

Ausstattung
  • Riemenantrieb
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Gefederte Sattelstütze
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 16,5 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Alfine 8 Gang
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Gudereit Premium 8.0 evo - Shimano Alfine 8-Gang (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter gudereit.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gipfelstürmer für unter 2.000 Euro

World of MTB 5/2014 - Das Bike Selten haben wir in der letzten Zeit ein Bike gesehen, dass derart schlicht, aufgeräumt und filigran wirkt wie das Black Forest 29R 1.0. Hauptsächlich liegt das am Alu-Rahmen, der bereits am Steuerrohr die Schalt- und Bremszüge aufnimmt, bevor diese das Unterrohr unmittelbar vor dem Tretlager wieder verlassen. Auch die schwarze, matte Oberfläche mit den dezenten Decals und das filigrane Oberrohr tragen zu dem Erscheinungsbild bei. …weiterlesen

Dreistellig

World of MTB 6/2012 - Entgegen der Ankündigung auf der Homepage sind Rennen eher nicht seine Sache. Dafür müsste der Spacer ab- und ein etwas längerer Vorbau montiert werden. Wer es gerne komfortabel mag, findet im Access WLS SL allerdings eine treue Trail-Begleitung. Die hohe Front sorgt für eine aufrechte und angenehme Sitzposition. Auch die Ergo-Griffe sprechen eher die gemütlichen Fahrerinnen an, da sie bei schnellen Passagen und kleinen Händen das Plus an Kontrolle vermissen lassen. …weiterlesen

Softies auf der Überholspur

bikesport E-MTB 1-2/2010 - »Super Design«, war auch von den Kumpels zu hören. Aber nicht nur das ist super: Das Fahrwerk des Univega RAM AM nimmt jedem Downhill den Schrecken. Die Fox Talas funktioniert tadellos, und mit ihren 140 Millimetern Federweg kann man auch über ruppigere Passagen schon mal gepflegt runterkacheln. Geht es mit viel Tempo zu, zeigt sich das Univega enorm laufruhig – eine Auswirkung des langen Radstands. …weiterlesen

Gute Gründe ...

bikesport E-MTB 3-4/2012 - eine vernichtende CO2 -Bilanz. 9. anspruchsvolle Spitzkehren eines neuen trails schon im ersten Jahr eher zu Anliegerkurven "eingebremst" werden. Wanderer fürchten im natürlichen Bikepark um ihr Leben und weichen aus. Gott sei dank, denn die ehemals engen Kurven wandeln sich so ziemlich schnell zur breiten Piste! 10. bei unseren unzähligen Krankenhausaufenthalten wohl so einiges an medizinischem Abfall anfallen dürfte - alles Sondermüll! …weiterlesen

Baustoff-Check

bikesport E-MTB 3-4/2012 - Waldboden würde in großem Umfang abgetragen, lautete ihr Vorwurf. Forstbeamte jagten mit allradgetriebenen Pickups Biker, die gegen die Zwei-Meter-Regel verstießen - und zerstörten dabei wohl mehr Flora und Fauna, als die Gesetzesbrecher mit ihren Stollenreifen je hätten plattmachen können. Nun diskutieren wir über den Klimawandel - und das glücklicherweise ernsthafter denn je, obwohl nicht alle die Alarmzeichen sehen wollen. …weiterlesen