Grundig Fine Arts 32 FLE 9130 im Test

(Fernseher)
  • keine Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 32"
Auflösung: Full HD
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Fine Arts 32 FLE 9130

Online-Dienste per LAN oder WLAN

Im Gegensatz zum Grundig Fine Arts LED 32 S greift das neue Modell Fine Arts 32 FLE 9130 per LAN oder WLAN nicht nur auf DLNA-fähige Server im Heimnetz, sondern obendrein auf diverse Online-Dienste zu.

Ein WLAN-USB-Adapter ist überflüssig, denn das Modul für den drahtlosen Zugriff wurde im Gerät verbaut. Per LAN oder WLAN bringt man unter anderem Radiosender (vTuner), Online-Videos und HbbTV-Inhalte auf den Bildschirm. Wer seine komprimierten Foto-, Video- und Musikdateien von einem Speicherstick oder einer Festplatte abspielen will, darf sich auf zwei USB-Buchsen freuen. Außerdem kann man das via DVB-T, DVB-C oder DVB-S2 empfangene TV-Programm per USB auf einen externen Speicher aufnehmen – zumindest die unverschlüsselten Sender. In Sachen Pay-TV setzt Grundig auf einen CI-Plus-Slot, hier platziert man ein optionales CAM-Modul und die Smartcard des Anbieters. Weil die DVB-Tuner den MPEG2- und den MPEG4-Standard unterstützen, kann man Sender in SD- und in HD-Auflösung empfangen. Allerdings nur mit einem Kabelanschluss beziehungsweise einer Satellitenschüssel, schließlich werden die HDTV-Angebote hierzulande noch nicht terrestrisch ausgestrahlt. Externe AV-Quellen finden über vier HDMI-Eingänge, per Komponente, S-Video, Composite-Video, eine VGA- oder eine Scart-Buchse Anschluss zum Fernseher. Ein optischer Digitalausgang, über den das Tonsignal zu einer pegelfesten Surround-Anlage gelangt, rundet die Anschlussleiste ab. Dem LCD-Panel, das es auf eine sichtbare Diagonale von 80 Zentimetern bringt und mit LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigt Grundig die volle HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln und eine Reaktionszeit von 6,5 Millisekunden. Pluspunkte gibt es für eine 400 Hertz-Schaltung namens „Picture Perfect Rate“, die für eine flüssige Wiedergabe schneller Sequenzen bürgt. Mit einer passenden Halterung (200 x 100 Millimeter Lochabstand) lässt sich der rund 4,3 Zentimeter tiefe Fernseher an der Wand montieren.

Netzwerkfähigkeit, Triple-Tuner und USB-Recording stehen dem Grundig Fine Arts 32 FLE 9130 gut zu Gesicht. Auch optisch gibt sich das bei amazon in Schwarz (Zusatz BL) und Silber (Zusatz SL) erhältliche Gerät keine Blöße. Wer nicht auf 3D-Bilder verzichten will, wird bei den neuen Fine Arts-Geräten ab 40 Zoll fündig.

Kundenmeinungen (8) zu Grundig Fine Arts 32 FLE 9130

8 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Grundig Fine Arts 32 FLE 9130

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • WLAN
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 400 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Grundig Fine Arts 32FLE9130 können Sie direkt beim Hersteller unter grundig.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen