GeForce GTX 580 SuperOverclock Produktbild
Gut (1,9)
5 Tests
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 1,5 GB
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

GigaByte GeForce GTX 580 SuperOverclock im Test der Fachmagazine

  • Note:2,02

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 13 von 16

    Ausstattung (20 %): 3,00;
    Eigenschaften: (20 %): 2,52;
    Leistung im PCGH-Index (60 %): 1,53.

  • Note:1,98

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 8 von 12

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 1,87, „Hardware-Mag Award: Editors Choice“

    „Gigabyte macht der Produktbezeichnung ‚Super Overclock‘ alle Ehre und hat die Taktraten wahrlich enorm in die Höhe getrieben! Dies macht sich durchweg in allen Benchmarks bemerkbar und die Gigabyte GeForce GTX 580 Super Overclock gleichzeitig zur momentan schnellsten GTX 580 Grafikkarte in unserem Testparcours. ... Während die von der Super Overclock gezeigten 3D-Leistungen schon viel Vergnügen bereiten dürften, wird die bis dahin sehr ansprechende Vorstellung durch die Performance in Sachen Temperatur- und Geräuschentwicklung nochmals übertroffen! ...“

  • Note:1,83

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 8 von 16

    „Plus: Stark übertaktet (GPU +11%); Effizienter Kühler.
    Minus: Hohe Leistungsaufnahme.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Performance ist ohne Frage herausragend. Keine GeForce GTX 580 konnte bisher mit einem solchen GPU-Takt aufwarten und entsprechend zeigt sich die Karte auch in den Benchmarks. Dort wo alle Karten sehr dicht beisammen liegen und es aufgrund von Messtolleranzen zu Verschiebungen kommt kann sich auch einmal eine andere Karte vor das Modell von Gigabyte schieben - alles in allem ist die Gigabyte GeForce GTX 580 SuperOverclock die derzeit schnellte Karte ihres Typs die unsere Tests bisher durchlaufen musste.“

Kundenmeinungen (11) zu GigaByte GeForce GTX 580 SuperOverclock

4,3 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (55%)
4 Sterne
3 (27%)
3 Sterne
2 (18%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
6 (55%)

4,3 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte GeForce GTX 580 SuperOverclock

Schnellste GTX580

Die GTX 580 Grafikkarte ist ohnehin eine der schnellsten Gaming-Karten überhaupt und bringt von Hause aus schon eine mächtige Performance mit. Der Mainboard-Hersteller Gigabyte macht daraus eine Super-Overclock-Version und dreht dabei kräftig an der OC-Schraube. Der Standardtakt der GPU von 772 MHz liegt dann bei 855 MHz, die Speichermodule lassen sich bis auf 1.025 MHz beschleunigen und der Shadertakt macht einen deutlichen Sprung von 1.544 MHz auf 1.710 MHz.

So viel Beschleunigung verlangt naturgemäß nach einer kräftigen Kühlung, die vom Hersteller in Form dreier 80-Millimeter-Lüfter gelöst wird. Der Hersteller gibt einen Leistungsbedarf von 220 Watt/h unter Belastung an, die für entsprechende Verlustwärme sorgen. Im Leerlauf liegt die Temperatur bereits bei 35 Grad Celsius, womit die Gigabyte jedoch an der unteren Grenze der GTX 580er liegt. Und auch bei Vollgas bleibt sie mit 69 Grad auffällig kühl , wenn das Konkurrenzprodukt wie eine Zotac GTX 580 AMP! bereits über 80 Grad erreicht hat. Die drei Lüfter sind zwar hörbar, halten sich mit dem Schalldruck jedoch sehr zurück. Im Leerlauf sind es rund 40 dB(A) und unter voller Last lediglich 44 dB(A).

Als Speicherkontingent stehen der Grafikkarte 1.536 MByte GDDR5-Speichermodule zur Verfügung, die einen Gesamttakt von 4.100 MHz besitzen. Das sollte ausreichend sein, um auch höhere Auflösungen problemlos meistern zu können. Bei allgemeinen Tests aus der 3DMark-Serie positioniert sich die SuperOverclock-Karte direkt hinte Größen wie Radeon 6990 und GTX 590 und behauptet für sich, die schnellste GTX 580 in diesem Bereich zu sein. Die selbe Position nimmt sie auch bei Gaming-Benchmarks ein, die im Full HD-Modus mit AA 8x gemessen wurde. Der Erzrivale Zotac GTX 580 AMP²! Steht dabei immer unmittelbar hinter der Gigabyte-Karte und es fehlt meist nur ein Frame pro Sekunde, um gleichzuziehen.

Diese Grafikkarte der Sonderklasse ist bei amazon (rund 500,-) verfügbar und stellt eine echte Bereicherung für jeden High-End-PC aus dem Gaming-Sektor dar.

GigaByte GeForce GTX 580 Super Overclock

Gamer-​Träume wer­den wahr

Der Traum eines echten Gamers wird es immer sein, eine der schnellsten Grafikkarten sein eigen nennen zu können. Die GTX580 Super Overclock von Gigabyte ist so eine Karte, die eine hervorragende Performance anbietet und dank der heftigen Übertaktung auch die direkte AMD-Konkurrenz schlecht aussehen lässt. Mit rund 475 Euro Anschaffungskosten muss man in jedem Fall rechnen, wenn man seinen PC mit dieser High-End-Grafikkarte ausstatten will.

Für das Geld bekommt man neben der imposanten Grafikkarte, je einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Adapter, sowie einen von DVI auf VGA und ein 1,8 Meter langes HDMI-Kabel – Treiber-CD und Handbuch verstehen sich von selbst. Bei der Daufsicht auf die 580er fällst die mit acht Millimetern recht dicke Heatpipe sofort auf, die die Abwärme in den Kühllamellen verteilt. Darüber befinden sich drei 92-Millimeter-Lüfter mit leicht durchsichtigen Propeller-Flügeln. Für den reibungslosen Einbau muss man mindestens 280 Millimeter zur Verfügung haben – die Bauhöhe von 39 Millimetern belegt dann die übliche zwei Slots an der Rückseite des PCs. Das Angebot an Ausgängen ist mit den beiden DVI-Ports und dem Mini-HDMI etwas dürftig geraten, aber noch akzeptabel. Die Stromversorgung erfolgt über einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschlusse, um die maximalen 264 Watt fließen zu lassen. Man sollte also ein Netzteil im PC haben, das 750 Watt oder mehr an Gesamtleistung liefern kann.

Als Speicher hat die GPU 1,5 GByte zur Verfügung, die über einen 384 Bit breiten Datenbus angeschlossen sind. Der Grafikprozessor taktet dann mit satten 855 MHz, die Speichermodule mit 1.025 MHz und die Shaderunit mit 1.720 MHz. Wenn alle Komponenten unter Last stehen, entwickeln sich starke Temperaturen, die aber vom Kühlsystem so abgefangen werden, dass eine maximale Temperatur von 68 Grad Celsius nicht überschritten werden. Das lässt genügend Spielraum für weitere OverClocking-Versuche, die von den Kollegen der Xbitlabs durchgeführt wurden. Diese setzten den Takt für GPU auf 935 MHz rauf, sowie für den Speicher auf 1.215 und den Shader auf 1.870 MHz – die Temperatur stieg lediglich um drei Grad auf knapp 74. Mit anderen Worten erreichte die Super Overclocked Version beim 3DMark Vantage rund 15 Prozent mehr an Punkten wie in der Basistaktung. Im Spielbetrieb sehen dann die Zahlen beeindruckend aus: bei 1.920 x 1.080, höchste Qualität, AF 16x und AA aus werden sogar bei Metro 2033 39 Bilder als Durchschnittswert erreicht. Die vollständige Tabelle mit allen Bildraten kann man hier einsehen.

Bei dem OverClocking-Potenzial bleiben kaum noch Wünsche offen und man bekommt unterm Strich alle Träume des Gamings erfüllt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu GigaByte GeForce GTX 580 SuperOverclock

DirectX-Unterstützung 11
Shader-Geschwindigkeit 1710 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1,5 GB
Chipsatz
Basistakt 855 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 600 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Giga Byte GeForce GTX 580 Super Overclock können Sie direkt beim Hersteller unter gigabyte.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

GPU-Gipfeltreffen

PC Games Hardware - Mit der GTX 580 SOC tritt nun die große Schwester an - und belegt auch hier den Fps-Spitzenplatz. Mit 855/1.710 MHz GPU- und 2.050 MHz RAM-Takt überholt sie um Haaresbreite MSIs Lightning-Duo, lediglich Modelle mit Wasserkühlung liegen ein bis zwei Prozent darüber. Wie bei der Vorgängerin ist der Preis für die Krone hoch: Die GTX 580 SOC genehmigt sich in Spielen bis zu 276 Watt (580-Durchschnitt: 225 Watt). …weiterlesen

9 x Radeon HD 7900

PC Games Hardware - Trotz des werkseitigen Tunings erzielt die Karte Bestwerte in den Disziplinen Leistungsaufnahme und Lautheit: Lediglich 127 Watt fließen beim Spielen durch das Netzteil. Das entspricht rund 70 Watt weniger als bei unübertakteten HD-7970-Karten. Die Lüftersteuerung arbeitet nahezu perfekt: Im Leerlauf sind fast unhörbare 0,3 Sone zu verzeichnen, beim Spielen schlimmstenfalls 1,1 Sone (59 °C GPU-Temperatur). …weiterlesen