DailyTour E+ 1 BD LDS (Modell 2021) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​City­bike
Gewicht: 30,8 kg
Anzahl der Gänge: 8
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 625 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Giant DailyTour E+ 1 BD LDS (Modell 2021) im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    Platz 2 von 5

    Pro: Riemenantrieb; hoher Fahrkomfort (breite Bereifung, gefederte Sattelstütze, Federgabel); hohe Rahmenqualität; kraftvoller und gleichzeitig leiser Antrieb; automatischer Unterstützungsmodus.
    Contra: sehr schwer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

DailyTour E+ 1 BD LDS (Modell 2021)

Sau­be­rer City-​Mop­pel mit aus­dau­ern­dem Akku

Stärken
  1. Antrieb mit Automatik-Unterstützung
  2. wartungsarme Ausstattung (Riemenantrieb, Nabenschaltung)
  3. großer Akku
Schwächen
  1. hohes Gewicht

Mit dem DailyTour E+ 1 BD LDS setzen Sie auf saubere Ausstattung, und das im wörtlichen Sinn. Highlight ist nämlich der Antriebsriemen, der nicht gefettet werden muss. Als Schaltung dient eine 8-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt. Ein breiter Lenker und hoher Vorbau sorgen für eine komfortable, aufrechte Sitzhaltung.

Leider liegt das Giant-Pedelec mit seinen pfundigen 30 kg an der oberen Marktkante. Im Testumfeld büßt es daher Punkte bei der Spritzigkeit ein, zumal der herstellereigene SyncDrive-Antrieb mit seinen 50 Nm zu den eher verhaltenen Antrieben zählt. Immerhin weist das Giant einen leistungsstarken, 625 Wh großen Akku auf. Praktisch ist der Automatik-Modus, der selbstständig die passende Unterstützungsstufe wählt – ein Vorteil der (von Yamaha mitentwickelten) SyncDrive-Aggregate.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Giant DailyTour E+ 1 BD LDS (Modell 2021)

Basismerkmale
Typ E-Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 30,8 kg
Gewichtslimit 150 kg
Modelljahr 2021
Listenpreis 3599 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Scheinwerferhelligkeit 40 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Marathon E Plus
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 8
Schaltwerk Shimano Nexus
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse vorhanden
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Giant SyncDrive Core
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 50 Nm
Akku-Kapazität 625 Wh
Sitz des Akkus Hauptrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 45 / 50 / 55 / 60 cm
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weitere Tests und Produktwissen

Sportlicher denn je

ElektroRad - Die Fahreigenschaften der neuen Generation eMountainbikes sind deutlich sportlicher als die bisherige Generation der eMountys. Drei "Einsteiger-Fullys" mit viel Potential wagten sich in den ElektroRad-Test. Das Bergamont Contrail C-6.0 besticht mit 120 mm Federweg und 29er Bereifung. Das ausbalancierte Fahrwerk konnte auch die Profis der Bikeschule begeistern. …weiterlesen

Tolle Tourer

ElektroRad - Das relativ leicht rollende Rad liebt den Geradeauslauf - gut für Langstrecken. Das Sirren des Yamaha-Motors fällt etwas auf. Bringt Fahrspaß: Bei etwas mehr Pedaldruck beschleunigt das Giant deutlich! Anfahren am Berg? Dank viel Drehmoment ist das Explore überzeugender Testsieger in dieser Disziplin. Scheibenbremsen und Federgabel arbeiten gut. Da das Rad straff abgestimmt ist, würden wir eine Federsattelstütze nachrüsten. …weiterlesen

Am Rad gedreht

Stiftung Warentest - Manche der geprüften Modelle neigten im Praxistest zum Flattern, sie schaukelten sich auf. Vier trugen im Dauertest Schäden davon. Eines hat eine funzelige Lichtanlage, zwei schwächelten bei der elektrischen Sicherheit. Drei schaukeln sich auf Batavus, Diamant und Sinus sind die Kandidaten mit instabilem Fahrverhalten. Vor allem mit Gepäck kann sich der Rahmen aufschaukeln, Lenker und Rahmen schlackern schwer kontrollierbar hin und her. Je höher das Tempo, desto stärker - erst recht bergab. …weiterlesen

Tiefstapler

Fahrrad News - Der Durchsteig des stabilen Aluminium-Rahmens ist zwar nicht ausgesprochen tief, aber recht lang. Das sorgt dafür, dass man das Bein nicht allzu sehr heben muss. Etwas knapp fällt einzig die Kapazität des Akkus aus. Bei 288 Wattstunden sollte man bei längeren Touren rechtzeitig ans Nachladen denken. CORRATEC E-POWER 8SPEED COASTER LADY Der Name sagt alles: Die Raublinger bieten ihr mit 400-Wh-Akku versehenes Achtgang-Rad in einer Damenversion mit Rücktrittbremse an. …weiterlesen

Stadt-Spaßmacher

ElektroRad - Der Bosch-Motor unterstützt kräftig, ist allerdings in seinen unteren Unterstützungsstufen eher genüsslich ausgelegt. Anfahren am Berg ist mühelos möglich, der starke Kettenzug macht Schalten etwas hakelig. Die Brems leistung: sehr gut. Mittleres Rahmenflattern führte zur Abwertung um eine Note. Stadt - PEGASUS Premio-E 8R Garantierter Fahrspaß Pegasus, die große deutsche Marke, stellt mit dem Premio-E 8R wieder ein Erfolgsmodell auf die Beine. …weiterlesen

Stromern im Alltag

Fahrrad News - Eine praktische Sache also, die den gelungenen Twentyniner weiter aufwertet. Der wird übrigens voraussichtlich in zwei Varianten erhältlich sein: mit 300-Wh-Akku für 2.999 Euro und mit 400 Wattstunden für zwei Hunderter mehr. STORCK RADDAR MULTITASK Bei Storck im Hessischen hat man mit Alltagsrädern eigentlich nicht viel am Hut, nur bei E-Bikes machen die Spezialisten für MTBs und Rennräder eine Ausnahme. …weiterlesen

Lademeister

RADtouren - Der gerade Lenker und die geriffelten Griffe machen allerdings keinen Spaß. Für lange Touren sollte man sich einen ergonomischeren Lenker montieren. Das Übersetzungsspektrum der 9-Gang-Shimano Deore XT reicht für alle Fahrsituationen aus. Leider müssen Getränke in den Packtaschen mitgeführt werden, Flaschenhalterösen sind nicht vorhanden, aber der Gepäckträger trägt mit 25 kg genug. Fazit: Sportliches, sehr fahrsicheres Pedelec mit guter Ausstattung aber leichten Abstrichen beim Komfort. …weiterlesen

Smarte Straßenfeger

ElektroRad - Und sogar ein Ständer gut so, denn wer möchte dieses Rad mit seinem edlen Brooks-Ledersattel und den Ledergriffen schon an rissige Hauswände lehnen? Motor mit Schubkraft Vollkommen überlegen beschleunigt der Green Mover-Motor, als hätte man starken Rückenwind an Bord. Mit leichtem Pedaldruck gewinnt man jeden Zwischensprint, schade nur, dass bei 26,7 km/h Schluss ist. Die Fahreigenschaften: sportiv, souverän, agil. Bergauffahrten verlaufen ebenso mühelos wie Anfahren an Anstiegen. …weiterlesen