Ghost FR AMR 6 AL - Sram GX (Modell 2017) Test

(27,5-Zoll Mountainbike)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Gewicht: 14,3 kg
  • Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Ghost FR AMR 6 AL - Sram GX (Modell 2017)

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: Bikepark Spezial 1/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 18
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Racetipp“

    „Das Ghost FR AMR 6 AL ist ein Enduro- und Freeridebike, das mit klasse Fahrleistungen vor allem in Abfahrten überzeugen kann. Ein wendiges Wohlfühl-Bike zum attraktiven Preis.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Ghost FR AMR 6 AL - Sram GX (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,3 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram GX
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Fully

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das Volks-Enduro bikesport E-MTB Bikepark Spezial 1/2017 - Die Stütze mit im Rahmen verlegtem Zug trägt das Cube-Logo und funktioniert ausgezeichnet. Ein Bike für die "Bock-auf-Ballern-Fraktion", beschreibt Ghost das FR AMR auf der Homepage. Tatsächlich glänzt das Rad mit einer starken Bergab-Performance. Es bietet 160 Millimeter Federweg am Heck und ist mit einer 170-Millimeter-Gabel bestückt. Ghost definiert dieses Rad als Freerider, sein Carbon-Pendant ist sogar mit einem Stahlfeder-Dämpfer ausgestattet. …weiterlesen


Familien Ausflug bikesport E-MTB 1-2/2010 - ermanent am Limit – es scheint, als wären wir Bike-Pros nur Vollgas unterwegs. Doch ich bin schon immer auch entspannt gefahren, das gehört einfach dazu. Viele weniger versierte Biker verstehen das nicht. Doch für mich bedeutet es nicht das Ende der Welt, wenn ich mal auf einen schwächeren Biker in der Gruppe warten muss. Dann rücken automatisch ganz andere Dinge in den Mittelpunkt: die kleinen Wunder der Natur, die großartigen Momente mit Menschen, mit denen man einfach gerne zusammen ist. …weiterlesen