Ghost Asket LC 8 (Modell 2016) im Test

(27,5-Zoll Mountainbike)
Asket LC 8 (Modell 2016) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 10,4 kg
Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Ghost Asket LC 8 (Modell 2016)

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: 7-8/2016
    • Erschienen: 06/2016

    ohne Endnote

    „... Antriebsstark, leicht und agil – und auf der Abfahrt erstaunlich robust. ... Dank potenter Gabel, Variostütze und guter Bereifung lässt sich das Bike aggressiv über die Trails jagen und macht auch vor einem soliden Rock-Garden nicht halt. Der Carbon-Rahmen ist steif und mit innen verlegten Zügen sehr aufgeräumt. Das Ghost Asket hat austeilen, aber auch einstecken können. Ein Bike für den Hometrail – aber nicht nur. ...“  Mehr Details

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Das Asket mixt die Leichtigkeit von Carbon, die Sorglosigkeit eines Hardtails und den Spaß eines All-Mountains. Mehr Heckkomfort wäre toll.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ghost Asket LC 8 (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 11
Ausstattung Vario-Sattelstütze
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 10,4 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram X01
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen XS / S / M / L / XL
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Ghost Asket LC 8 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter ghost-bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Volkes Wille

MountainBIKE 4/2017 - Zumindest zu viel, um ein wirklich exzellenter Alleskönner zu sein, der sich auch am Marathonstart nicht in Grund und Boden schämen muss. So sind es am Ende die leichteren Volksvertreter, die zumindest unsere Stimmen bekommen haben: das in jeder Beziehung formidable Canyon, das wunderbar ausgewogene Cube, das Trail-vernarrte Ghost und das herrlich verspielte Specialized. Trendsetter Bergamont! Die Hamburger setzen voll auf die angesagte Volahiku-Mode: vorne lang, hinten kurz. …weiterlesen