Fujifilm X-A3 im Test

(Systemkamera)
  • Gut 2,2
  • 11 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 24,2 MP
Sensorformat: APS-​C
Touchscreen: Ja
Suchertyp: Nicht vor­han­den
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • X-A3 Kit (mit Fujinon XC 16-50mm F3.5-5.6 OIS II)

Tests (11) zu Fujifilm X-A3

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,2)

    Getestet wurde: X-A3 Kit (mit Fujinon XC 16-50mm F3.5-5.6 OIS II)

    „... Die Bildqualität der X-A3 ist etwas besser als die der X-T2. Schwächen: löst langsam aus, laue Videos, kein Sucher.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 10

    „sehr gut“ (81,0%); 4 von 5 Sternen

    Bildqualität (60%): 82%;
    Geschwindigkeit (20%): 77%;
    Ausstattung (10%): 81%;
    Bedienung (10%): 85%.  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 10

    50,5 von 100 Punkten

    „... Zu ihren Stärken zählt insbesondere das eingängige Bedienkonzept, das einerseits Komponenten typischer Kompaktkameras und andererseits Touchscreen-Funktionen vom Smartphone übernimmt. Damit Selbstporträts komfortabel und leicht gelingen, hat sie einen Monitor, der sich komplett nach oben klappen, ausfahren und so auch vor der Kamera stehend vollständig überblicken lässt. ...“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Seiten: 6

    „sehr gut“

    „Plus: Die X-A3 ist eine attraktive Lifestyle-Kamera: Sie punktet mit Retro-Design, ist sehr kompakt gestaltet und wiegt nicht viel. Damit gibt es wenig Ausreden, sie zu Hause zu lassen.
    Minus: Ambitionierteres Fotografieren und Filmen überlässt sie hochwertigeren X-Modellen und bietet daher keinen elektronischen Sucher oder einen bequemeren Modus zum Filmen.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 03/2017

    „sehr gut“ (87,2 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... bis ISO 3.200: konstante Auflösung auf einem noch guten Niveau, kein Rauschen sichtbar, maximale Ausgangsdynamik. ... Bis ISO 3.200 insgesamt sehr gute Bildqualität, rauschfrei, mit guter Detailauflösung, auch ISO 6.400 noch gut, ISO 12.800 mit Einschränkungen brauchbar. ... Der Kontrast-Autofokus arbeitet schnell und leise. Die systembedingte Pumpphase ist sehr kurz, das Bild springt sofort in die Schärfe. ...“  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017

    „befriedigend“ (73,1%)

    Preis/Leistung: 73%

    Stärken: Bildqualität überdurchschnittlich; berührungsempfindlicher Monitor; Wi-Fi; guter Akku.
    Schwächen: langsamer Autofokus; Bildserien sehr kurz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • 40 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: einfache Automatik-Bedienung; um 180° klappbares Display; viele Porträt-Funktionen.
    Minus: kein Sucher.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • 40 Produkte im Test
    • Seiten: 14

    ohne Endnote

    „Seinem neuen Einsteigermodell verpasst Fujifilm einen 24-Megapixel-Sensor. Der muss aber ohne die Fuji-eigene X-Trans-Technik auskommen, die hohe Feinauflösung verspricht. Schwerer wiegen gegenüber den teureren Modellen der Verzicht auf einen Sucher sowie die weniger eingängige manuelle Bedienung – die A3 hat nur ein einziges Modus-Wahlrad. Die Automatik-Bedienung klappt umso einfacher.“  Mehr Details

    • dkamera.de

    • Erschienen: 07/2017

    „gut“ (86,78%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Bildqualitäts-Tipp“

     Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,2)

    Bild (40%): „gut“ (1,7);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (2,0);
    Video (10%): „ausreichend“ (4,1);
    Sucher und Monitor (10%): „gut“ (1,8);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,6).  Mehr Details

    • Digital Photography Review

    • Erschienen: 07/2017

    74%

    Stärken: detailreiche RAW-Bilder; farbenfrohe JPEGs; starker Akku; nützliches Schwenkdisplay; Laden per USB.
    Schwächen: etwas träge Performance; ausbaufähiger Autofokus; wenig Videomodi. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Fujifilm XA3

  • FUJIFILM »X-A3« Systemkamera (FUJINON XC16-50mm F3.5-5.6 OIS II, 24,2 MP,

    Kamerafunktionen Auflösung Foto , 24, 2 MP, |Anzahl Serienbilder pro Sekunde , 6 BpS, |Aufnahmefunktionen , ,...

  • Fujifilm X-A3 Kit silber + XC 16-50 mm,NEU!, OVP!

    Fujifilm X - A3 Kit silber + XC 16 - 50 mm, NEU!, OVP!

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Schicke Einsteigerkamera für Selfie- und Porträt-Liebhaber

Stärken

  1. gute Bildqualität und schnelle Einzelbildfokussierung
  2. Touch und Klappfunktion des Bildschirms erleichtert Selfies
  3. viele nützliche Extras für Gruppenfotos, Selfies oder kreative Bilder mittels Filter
  4. gute Akkulaufzeit

Schwächen

  1. Videofunktion taugt nur für Einsteiger
  2. bei kontinuierlichem Autofokus sinkt die Bildrate bei Serienbildaufnahmen

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Mit 24 Megapixeln hat die Auflösung des Einsteigermodels X-A3 im Vergleich zum Vorgänger zugelegt, die Bildqualität ist gut und wird gerade von Nutzern für ihre Farben und Schärfe gelobt. Bei feinen Strukturen fallen jedoch Moiré- und Alaising-Artefakte auf. Daran macht sich bemerkbar, dass die X-3 auf die namensgebende X-Trans-Technik verzichtet.

Bildqualität bei wenig Licht

Die Bildqualität bleibt laut Testmagazinen bis ISO 3.200 überzeugend. Dank der internen Kantennachschärfung sehen die Ergebnisse weiterhin gestochen scharf aus. Danach nehmen Artefakte zwar zu, dennoch sind auch Bilder bei ISO 12.800 noch mit Einschränkungen brauchbar. Hier ist das Bildrauschen jedoch deutlich erkennbar.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Der Autofokus arbeitet schnell und zielsicher, die Pumpphase ist kurz und 6 Bilder pro Sekunde sind für Serienbildaufnahmen ein flotter Wert. Beim kontinuierlichen Autofokus, also der Nachverfolgung eines bewegten Objekts in Serienbildaufnahmen, sinkt die Bildrate allerdings laut Testmagazinen auf nur 1,6 Bilder pro Sekunde.

Akkulaufzeit

410 Aufnahmen (gemessen nach CIPA-Standard) hält der Akku durch, bevor er eine neue Ladung braucht . Damit liegt die Fujifilm X-A3 im guten Mittelfeld. Minimalisten werden sich freuen, dass sie den Kamera-Akku auch wie ihr Smartphone mit einem USB-Kabel laden können.

Motivprogramme

Die Motivprogramme der X-A3 überzeugen, sie kommt mit den für Fujifilm typischen Simulationen analoger Filme daher. Als deklariertes Blogger-Schätzchen hat sie natürlich auch Extras, wie die Augenfokussierung im Selfie-Mode oder die automatische Auslösung im "Buddy Mode", wenn sich zwei Personen einander nähern, an Bord.

Verarbeitung & Handling

Verarbeitung

Die Kamera ist gut verarbeitet, das Kunstleder am Gehäuse wirkt wertig und verleiht Griffigkeit. Front- und Oberseite sind ebenso wie die Einstellräder aus Aluminium gefertigt.

Handhabung

Kompakt und leicht wie sie ist, taugt die X-A3 besonders als Reisebegleiterin. Nutzer schätzen sie dafür. Sie liegt gut in der Hand, ist aber nichts für sehr große Hände. Das konfigurierbare Quickmenü erleichtert die Bedienung. Der Auslöser ist auch aus der Selfie-Position, wenn man die Kamera vor sich hält, gut erreichbar.

Display / Sucher

In heller Umgebung könnte Dir ein Sucher fehlen, immerhin ist das Display aber brillant und hell. Außerdem hat es eine praktische Klappfunktion für Selfies und ist berührungsempfindlich. Gerade beim Fokussieren schätzen Nutzer die Touchfunktion, bei der mit einem Fingertipp auf ein Objekt scharfgestellt wird.

Videofunktion

Videoqualität

Die Videoqualität ist der Zielgruppe der X-A3 angemessen, draufhalten und losfilmen klappt gut, dabei kannst Du in HD und Full HD mit mit 24, 50 oder 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Möchtest Du hingegen viele manuelle Einstellungen vornehmen und gehörst zu den fortgeschritteneren Filmern, sollte dies nicht die Kamera Deiner Wahl sein.

Tonqualität

Aufgenommen wird der Ton deiner Videos mit einem Stereomikrofon. Nutzer bemängelt vereinzelt, dass dieses viele störende Umgebungsgeräusche aufzeichnet. Die Möglichkeit, ein externes Mikro anzuschließen, hast du mangels Klinkenbuchse leider nicht.

Die Fujifilm X-A3 wurde zuletzt von Josephien am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Fujifilm XA3

Fujifilm XA3

Für wen eignet sich das Produkt?

Die X-A3 von Fujifilm richtet sich an Nutzer, die eine kompakte Systemkamera suchen. Durch eine einfache Bedienung bietet sie einen guten Einstieg in die Fotografie mit Wechselobjektiven. Ambitioniertere Fotografen gibt sie zudem die Möglichkeit, relativ zügig manuelle Einstellungen vorzunehmen. Was fehlt, ist allerdings ein Sucher. Stattdessen setzt die Kamera auf einen Touchscreen, der sich nach unten oder oben neigen lässt und für Selfies auch um 180 Grad herumgeklappt werden kann.

Stärken und Schwächen

Trotz ihrer kompakten Maße von 11,7 x 6,7 x 4 Zentimetern bietet die Kamera eine umfangreiche Ausstattung. Dazu gehören neben dem bereits erwähnten neigbaren Touchscreen auch ein ausklappbarer Blitz, ein Blitzschuh und sogar zwei Einstellräder, mit denen manuelle Einstellungen getätigt werden können. Das hintere dieser beiden Räder fällt allerdings recht klein aus und verspricht keinen besonders großen Komfort. Wer von diesem Modell die Fujifilm-typische Bedienung, eigenen Einstellrädern für Verschlusszeit und ISO-Wert erwartet, wird allerdings enttäuscht. Wie bei den meisten anderen Herstellern kommt in diesem Modell ein Wahlrad mit den obligatorischen PASM-Programmen zum Einsatz.
Ein weiterer Unterschied zu höherklassigen Fujifilm-Systemkameras ist der 24-Megapixel-Sensor, der mit einem herkömmlichen Bayer-Farbfilter ausgestattet ist. Dass aber auch damit hervorragende Ergebnisse möglich sind, hat bereits der Vorgänger X-A2 unter Beweis gestellt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Einsteiger-Systemkamera wird inklusive Kit-Objektiv (16-50 Millimeter) für 645 Euro angeboten (Amazon) - kein Schnäppchen, angesichts der Ausstattung aber auch nicht überzogen. Etwas mehr fürs Geld bekommen Sie aber mit der nicht mehr ganz jungen Sony Alpha 6000, die mit besonders schnellem Autofokus und griffigerem Gehäuse aufwartet. Wenn Sie Wert auf Video-Aufnahmen in 4K legen, sollten Sie hingegen einen Blick auf die Lumix GX80 von Panasonic werfen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm X-A3

Features
  • Live-View
  • WLAN
  • Panorama
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Szenenerkennung
  • Metadaten-Tag
  • Effektfilter
  • HDR-Modus
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Fuji X
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 200 - 6400; erweitert 100 - 25600
Gehäuse
Breite 116,9 mm
Tiefe 40,4 mm
Höhe 66,9 mm
Gewicht 339 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 410 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 6 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/32000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1.040.000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate MPEG-4
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang fehlt
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm XA3 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen