• Sehr gut 1,0
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: Fuji X
Brennweite: 200mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR im Test der Fachmagazine

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 9

    90 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    „Das lichtstarke 200er erzielt bei allen drei gemessenen Blenden ein sehr ähnliches Ergebnis. Der Randabfall ist durchgehend minimal. In der Bildmitte messen wir für Auflösung und Kontrast zwar ordentliche, aber keine Spitzenwerte. Trotzdem reicht die Leistung dieses 200ers mit Stabilisator für eine Empfehlung. Aber für 6000 Euro hätten wir 150 bis 200 Linienpaare mehr erwartet, auch der Autofokus könnte etwas schneller arbeiten.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 08/2019

    „super“ (99,5 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Extrem hohe Auflösung jenseits der Nyquist-Frequenz (X-Trans-Sensor). Auch sonst nur Spitzenwerte! ... Exzellente Detailauflösung bei allen drei gemessenen Blenden, wobei f4 und f5,6 noch besser als f2 sind. ... Magnesium-Gehäuse wetterfest abgedichtet, Innenfokussierung, Top-Blendenring, MF-Ring optimal gängig. ...“  Mehr Details

    • ePHOTOzine

    • Erschienen: 01/2019

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, "Highly recommended"

    Pro: f/2 Blende; 5-stufiger OIS; Hochwertige Verarbeitung; Hohe Bildschärfe; wenige Farbsäume; mit Telekonverter; weiches Bokeh; Schneller und präziser Autofokus; Witterungsbeständigkeit; Praktisch keine Verzerrung.
    Contra: Preis; Größe und Gewicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Fujifilm Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR

  • Fujifilm XF 200mm F/2.0 R LM OIS WR + XF 1.4x F2 TC WR Telekonverter | 5 Jahre

    Bestellen Sie Fujifilm XF 200mm F / 2. 0 R LM OIS WR + XF 1. 4x F2 TC WR Telekonverter bei Kamera Express. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR

Profi-Tele mit hoher Lichtstärke

Stärken

  1. hohe Lichtstärke
  2. gegen Staub- und Spritzwasser geschützt
  3. intelligenter Bildstabilisator

Schwächen

  1. hohes Gewicht
  2. hoher Preis

Für professionelle Sport- und Wildlife-Fotografen bietet Fujifilm ab Oktober 2018 das Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR an. Die mit f/2 sehr große Blendenöffnung und der integrierte Bildstabilisator ermöglichen Aufnahmen auch noch bei wenig Licht und kurze Verschlusszeiten, wenn es darauf ankommt, Bewegungen einzufrieren. Fujifilm bietet auch einen passenden Telekonverter an, mit dem die Brennweite auf 280 Millimeter verlängert werden kann. Die maximale Blende beträgt dann immer noch komfortable f/2,8. Diese beeindruckenden Werte erfordern allerdings eine gewisse Größe: Mit rund 2,3 Kilogramm und einer Länge von 20 Zentimetern ist das Tele ein ganz schöner Brummer, der nach einem Stativ verlangt. Nicht ohne ist auch der Preis, der voraussichtlich bei über 6.000 Euro für Objektiv inklusive Konverter liegen wird.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Fuji X
Verfügbar für Fuji X
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 200mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 180 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:8
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Metall
Erhältliche Farben Weiß
Abmessungen & Gewicht
Länge 205,5 mm
Durchmesser 122 mm
Gewicht 2265 g
Filtergröße 105 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aus dem Schrank zu neuem Glanz

fotoMAGAZIN 6/2014 - Prinzipiell ist ein gutes, verzeichnungsarmes Objektiv vorzuziehen, da die Verzeichnungskorrektur die Randauflösung kritisch absenken kann. Und so kommen wir zum entscheidenden Leistungsmerkmal, der Auflösung bzw. dem Kontrastverhalten feiner Details abhängig von der Blende. Detailkontrast ist zwar korrigierbar, die Funktion arbeitet aber erst ab einem Mindestkontrast. …weiterlesen

Lichtstarke Weitwinkel (Vollformat)

FOTOTEST Nr. 2 (März/April 2013) - AUFLÖSUNG BEI 1,4: Die gute Kontrastwiedergabe der größeren Details (Kurven-Schultern) erhöht den visuellen Schärfeeindruck. CANON EF 2/35 mm IS USM Platz 2: Optisch und mechanisch sehr gutes Weitwinkel-Objektiv mit Bildstabilisator. E in lichtstarkes 35er mit Bildstabilisator und AF-Motor mit Ultraschall-Antrieb lässt aufhorchen. Freihändige Reportage-Fotos bei schwachem Licht gelingen mühelos. …weiterlesen

Objektive Pentax

Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Als Teil der "Unique Serie" ist die Pentax-05 Toy Lens Tele mit einem Kunstoffbajonett für die Pentax Q ausgestattet. Das Objektiv bietet eine feste Blende von F8 und eine kleinbildäqui valente Brennweite von 100 mm. Mit seinen kreativen Bildbeeinflussungen ist das "Spielzeug"-Objektiv für Teleaufnahmen ganz nah am Motiv. So gelingt die Konzentration auf das Wesentliche bei Video und Foto schon bei der Aufnahme. …weiterlesen

Objektive Olympus

Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Dank des MFT-Standards ist es für alle Micro Four Thirds Kameras wie die Olympus OM-D, die PEN-Modelle und die G-Serie von Panasonic geeignet. Das 150 Gramm schwere innenfokussierende Micro Four Thirds Objektiv verkleinert sich im Ruhemodus automatisch auf eine Länge von 43,5 mm. Das Objektiv ist aus neun Linsen in acht Gruppen aufgebaut, davon zwei asphärische Elemente und ist mit sieben kreisförmigen Blendenlamellen ausgestattet, die für eine natürliche Hintergrundschärfe sorgen sollen. …weiterlesen

„Größe ist doch alles“ - Zoomobjektive

Stiftung Warentest (test) 4/2008 - Preistreiber Objektiv Wer die Qualität einer Spiegelreflexkamera sucht, muss sich auch um das Objektiv Gedanken machen. Es ist ja austauschbar. Und die im Set mit der Kamera verkauften Modelle loten deren Qualitätsreserve meist nicht aus. So steht dem in der Bildqualität fast „sehr guten“ Leica-Objektiv viel Dutzendware gegenüber. Set-Objektive wie die geprüften Canon und Olympus erlauben sich gar Ausreißer, die zur Abwertung führen. …weiterlesen