• Befriedigend 3,3
  • 2 Tests
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix T300 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 18 von 20
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (3,3)

    Bild (35%): „befriedigend“ (2,6);
    Video (10%): „ausreichend“ (4,4);
    Blitz (10%): „befriedigend“ (2,6);
    Monitor (10%): „ausreichend“ (4,0);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,2);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (2,7).  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 08/2011
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (3,3)

    „Kompaktkamera für automatische Fotos. Videos und Monitor schwach.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • FUJIFILM X100V Schwarz

    26, 1 Megapixel X - Trans CMOS 4 Sensor X - Prozessor 4 FUJINON 23mmF2 Objektiv 4K / 30p Videofunktion Klappbares 7, ,...

  • Olympus Tough TG-6 rot Outdoor-Kamera

    Die Tough Kameras wurden für Adrenalinjunkies entwickelt, die schnelle Actionszenen unter extremen Bedingungen aufnehmen ,...

Kundenmeinungen (11) zu Fujifilm FinePix T300

3,5 Sterne

11 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
5 (45%)
4 Sterne
2 (18%)
3 Sterne
2 (18%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (27%)

3,8 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Bildqualität - sehr schlecht

    von cq-dx
    • Nachteile: Bilder unscharf, Bilder unterbelichtet, Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Die T300 produziert einfach unbrauchbare Bilder - damit helfen keine 10x-Zooms, keine Megapixel und SR's. Eine nutzlose Sammlung von (angeblich) tollen Parameter.
    Nicht vergessen: USB-Anschluß nicht geschützt, Das USB-Kabel nur 30 cm, der Akku 720 mAH - sehr schwach. Keine Ladung via USB. Kleinichkeiten...aber...

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Fujifilm FinePix T 300

Kompaktkamera mit 10-fachem Zoomobjektiv

Die FinePix T300 hat Fuji mit einem leistungsstarken 10-fach optischen Zoomobjektiv ausgestattet, das unter Kompaktkameras ausgesprochen selten zu finden ist. Darüber hinaus nimmt das Gerät hochauflösende Filme auf und punktet mit einem mechanischen Bildstabilisator, der störende Verwacklungen bei Freihandaufnahmen via Verschiebung des Bildsensors ausgleicht. Neben OIS stellt diese Technologie die momentan effektivste Methode zum Verwacklungsschutz dar.

Der CCD-Sensor der Kamera arbeitet mit einer sehr hohen Auflösung von 14 Megapixeln, die eigentlich nur bei Spiegelreflexkameras gerechtfertigt ist. Oft passiert es nämlich, dass Kompaktkameras mit relativ kleinen Aufnahmesensoren eine derartig hohe Pixelanzahl nicht richtig ausnutzen können, weswegen Rauschen die Bildqualität schmälert. Wird jedoch die Auflösung bis auf 3 Megapixeln reduziert, lässt sich die Lichtempfindlichkeit des Chips bis auf 3.200 erhöhen, was dem Rauschverhalten der Kamera zugutekommt.

Positiv ist auch, dass das Gerät über einen Panorama-Modus verfügt, der bei Kompaktkameras nur selten angeboten wird. Die Gesichtserkennung sowie ein 720p.-HD-Video-Modus wiederum sind Standard. Dank einer kurzen Anfangsbrennweite von 28 Millimetern im Kleinbildformat ermöglicht das Objektiv einen großen Bildwinkel und eignet sich daher sehr gut für die Arbeit im Weitwinkelbereich.

Benutzern, die ihre Werke als Fotobuch gestalten wollen, steht zudem ein spezieller Fotobuch-Assistent zur Verfügung. Diese Funktion erlaubt es, direkt nach der Aufnahme Bilder zu markieren, die als Fotobuch gestaltet werden sollten, sobald die Kamera an den Rechner mit einem Internet-Zugang angeschlossen ist.

Hobbyfotografen, die bei einer Digitalkamera viel Wert auf einen großen Zoombereich legen, jedoch nicht viel Geld in eine solide Bridgekamera wie zum Beispiel die FinePix HS20 von Fuji investieren wollen, sind mit der relativ günstigen T 300 von Fuji gut bedient. Auf den deutschen Markt kommt das Modell bereits im März 2011 für rund 170 Euro. Mit Blick auf die überzeugende Ausstattung ist dies ein sehr attraktives Angebot.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm FinePix T300

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 97 x 28,1 x 56,5 mm
Art des Objektives Weitwinkel-Zoom-Objektiv
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Farbtiefe 24 Bit
Features
  • Nachtmodus
  • Live-View
  • Serienbildfunktion
  • Lächelerkennung
Interner Speicher 0 MB
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-280mm
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 6,7x
Maximale Blende f/3,5-5,6
Minimale Blende f/10-16
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
  • Motion JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 140 g

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm FinePix T 300 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fujifilm FinePix T300

Stiftung Warentest Online 8/2011 - Die Fujifilm FinePix T300 ist eine Kompaktkamera für automatische Fotos. Gute Farbwiedergabe. Wirkungsvoller Verwacklungsschutz. Großer Zoomfaktor: für viele Aufnahmesituationen geeignet. Videoclips wenig brauchbar: schwacher Ton. Die Kamera funktioniert nur automatisch. Keine Zeitvorwahl, keine Blendenvorwahl. Scharfstellen und Weißabgleich nur automatisch. 15 Belichtungsprogramme. Kein Hilfslicht zur Unterstützung des Autofokus. Kein Sucher. Schwacher Monitor. Die Kamera löst schnell aus. …weiterlesen