• Gut 2,4
  • 20 Tests
59 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix F70EXR im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 9 von 16
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (2,7)

    Bildqualität (30%): „befriedigend“ (3,0);
    Videosequenzen (3%): „ausreichend“ (3,7);
    Blitz (8%): „befriedigend“ (3,2);
    Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): „befriedigend“ (3,0).  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest (test) in Ausgabe Spezial Digitalkameras (6/2010) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: Spezial Digitalkameras (6/2010)
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 17 von 58
    • Seiten: 38

    „befriedigend“ (2,7)

    „Mäßige Bilder, lange Kaltstartzeit - da hilft das Megazoom wenig.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Produkt: Platz 2 von 10
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (2,85)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Bildqualität (50%): 2,68;
    Ausstattung (25%): 4,19;
    Handhabung (20%): 1,56;
    Service (5%): 1,33.  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 10 von 34

    „durchschnittlich“ (58%)

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (3%): „weniger zufriedenstellend“;
    Blitz (8%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (12%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 5

    75,76%

    „... Unter Laborbedingungen weiß die F70EXR mit dem besten Signal/Rausch-Verhältnis im Testfeld zu begeistern. Bei höheren ISO-Werten bleibt das messbare Rauschen moderat, tritt ab etwa ISO 800 aber, bedingt durch die stärker eingreifende Rauschunterdrückung, deutlicher in Erscheinung. ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 24/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Zentral nahezu sehr gute Bilddetails, aber bereits ab ISO 100 reduzierte Textur (verwaschene, kontrastarme Details). Minimal knappe Belichtung, kontrastreicher Bildeindruck. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 24/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 8 von 12
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,72)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Die Fotoqualität der F70EXR war gut, der optische Zoom deckt einen sehr großen Brennweitenbereich ab. Blitzaufnahmen zeigten aber grobes Farbrauschen und waren zu dunkel. Die schwache Serienbildfunktion erlaubt nur drei aufeinanderfolgende Bilder. Erst wenn die gespeichert sind, kann der Fotograf weiterknipsen.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,72)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    „... bietet drei verschiedene Kamera-Grundeinstellungen zur Wahl an. ... Trotz ähnlicher Technik kann die F70 in puncto Bildqualität nicht mit dem teureren Schwestermodell F200 EXR mithalten. Die Aufnahmen zeigten weniger Details, zudem störte Bildrauschen. Klasse: Im kleinen Gehäuse steckt ein 9,8-fach-Zoom mit 25-Millimeter-Weitwinkel.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 1 von 4

    „sehr gut“ (1,4)

    „Testsieger“

    „Plus: 10-fach-Zoomobjektiv; 27-mm-Weitwinkel; Sehr gute Bildqualität; Wenig Bildrauschen; Viele manuelle Einstellmöglichkeiten.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „Die F70EXR setzt erfolgreich die theoretischen Vorteile ihres EXR-Sensors in die Praxis um. Farbdarstellung, Dynamik, Auflösung und Rauschverhalten sind für eine Kamera dieser Preis- und Größenklasse exzellent. Das zehnfache Zoomobjektiv sorgt für viel Gestaltungsspielraum ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • 9 Produkte im Test

    „gut“ (69%)

    „Die sehr kompakte F70 EXR passt den Sensor an das Motiv an und besitzt fortgeschrittene Automatiken. Die Bildqualität ist sehr gut, die magere Ausstattung drückt auf die Gesamtwertung.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 3 von 6

    59 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Weitwinkel)“

    „Die F70EXR hat eine schwächere Auflösung als die F200EXR, dafür die umfangreichere Ausstattung. Kauftipp Weitwinkel.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 7 von 10
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Einziger größerer Kritikpunkt war die Auflösung der Kamera, die etwas zu niedrig war. Dafür stellten wir einen hohen Dynamikumfang und ein gutes Rauschverhalten fest.“  Mehr Details

    • dkamera.de

    • Erschienen: 01/2010

    „gut“ (80,91%)

    „Innovation Bildsensor“

    „Pro: Innovativer EXR Bildsensor erlaubt Aufnahmen mit erhöhtem Dynamikumfang (bei 5MP); EXR-Auto Modus wählt den EXR-Betriebsmodus selbst;Erhöhte Dynamik im EXR-Modus ‚Hohe Dynamik‘; Der optische Bildstabilisator leistet gute Dienste; Sehr leises Fotografieren möglich (kein Auslösegeräusch) ...
    Contra: Bildqualität wirkt allgemein auch bei Tageslicht verwaschen; Kein RAW Format vorhanden; Nur eingeschränkte Blendenverstellung (nur zwei Blendenschritte pro Brennweite); Kein Vorteil des EXR-Modus ‚Hohe Empfindlichkeit‘ gegenüber herkömmlichen Sensorvarianten ...“  Mehr Details

    • TestGiant

    • Erschienen: 01/2010

    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Wer eine Kamera sucht die ihre Stärken bei schlechten Lichtverhältnissen zeigt und einen großen Zoom besitzt, der hat seine Freude mit der Fujifilm FinePix F70EXR. Das Design ist etwas nüchtern ausgefallen. Ansonsten überzeugt uns das gute Bild und der Sensor. HD-Aufnahmen mit der Videofunktion sind nicht möglich. Kosten für eine SD-Speicherkarte kommen noch hinzu, denn der internen Speicher besitzt lediglich 47 MB. Zudem verfügt die Kamera über ein Ladegerät - das ist nicht mehr selbstverständlich in Zeiten in denen Geräte wie Handys, MP3-Player und auch Kameras über den USB-Port des PCs aufgeladen werden müssen.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujifilm Finepix F80EXR Digitalkamera (12 Megapixel, 10-fach opt.Zoom, 7,

    10x optisches Fujinon Zoomobjektiv (27mm - 270mm entspr. KB) 12 Millionen Super CCD EXR Sensor für anspruchsvollste ,...

  • FUJIFILM FinePix XP140 Digitalkamera Gelb, 16.4 Megapixel, 5x opt. Zoom, Farb-LC

    FUJIFILM FinePix XP140 Digitalkamera Gelb, 16. 4 Megapixel, 5x opt. Zoom, Farb - LC

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (59) zu Fujifilm FinePix F70EXR

59 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
25
4 Sterne
14
3 Sterne
10
2 Sterne
5
1 Stern
5
  • Auf ersten Blick super, dann Enttäuschung

    von mchnp006
    (Befriedigend)
    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Nachteile: Bilder unscharf, Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Bildqualität im Automatikmodus
    • Ich bin: Amateur

    Nach langem Suchen, dachte ich endlich eine kompakte Digicamera gefunden zu haben, mit der ich zufrieden bin. Bin kein Profi und fotografiere hauptsächlich mit der automatischen Einstellung.
    Wenn ich das Ergebnis anschaue, muss ich feststellen, dass Bilder mit meiner Billigkamera (Preis ca. 75 €) genau so gut sind, wie Bilder gemacht mit der F70EXR (Preis 260 €).
    Für den derzeit aktuellen Preis der F70EXR (ca. 160 €) akzeptabel.

    Antworten

  • Enttäuschend

    von MarkusWenzer
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: Bilder unscharf, unscharfe, grob auflösende Bilder
    • Ich bin: Profi

    Im Automatik Modus lieferte die Kamera trotzt höchster Auflösung und Iso400 Auflösung (geringstmögliches Rauschen) hundsmiserable Bilder aus den weihnachtlichen Wohnzimmern. Die Gesichtzzüge auf Gruppenaufnahmen mit Blitz aus 3-4 m Entfernung konnte man nur unscharf, fleckenhaft erkennen.

    Im manuellen Modus stellte sich keine Besserung ein.

    Diese Kamera ist ein große Enttäuschung für mich, und das Geld nicht wert. Viele schöne Bilder wurde damit vereitelt. Eigentlich müßte dieses Gerät wegen mangelhafter Eigenschaften gewandelt werden.

    Ich verstehe nicht, wie andere mit so etwas zufrieden sein können.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

FinePix F70EXR

Verstellbarer Sensor und 10facher Zoom

f70exr_front_open_gNach der viel gelobten und mit Auszeichnungen bedachten F200EXR stellt Fuji nun die FinePix F70EXR vor, deren Bildsensor ebenfalls auf verschiedene Anforderungen eingestellt werden kann. Der verbaute SUPER CCD EXR-Sensor soll im Vergleich mit aktuellen Kompaktkameras besonders groß sein und 1/2 Zoll messen. Die erreichte Auflösung der Fotos beträgt 10 Megapixel. Der Sensor kann so eingestellt werden, dass er entweder Bilder mit besonders hoher Auflösung aufnimmt, besonders lichtempfindlich reagiert und dennoch wenig Bildrauschen produziert oder so, dass die Bilder einen besonders weiten Kontrastumfang erreichen (HR-, SN-, DR-Modus). Zudem bietet die F70EXR einen besonders großen 10fachen optischen Zoom und einen extremen Weitwinkel, mit dem die Brennweiten beginnnen: Der Brennweitenumfang liegt zwischen 27 und 270 Millimetern. Gegen verwackelte Aufnahmen arbeitet gleichzeitig ein digitaler und ein mechanischer Bildstabilisator.

f70exr_left_back_g

Ahmt Spiegelreflexkameras nach

Die Fuji FinePix F70EXR ist mit einem 2,7 Zoll großen Display ausgestattet, der eine Auflösung in 230.000 Bildpunkte ausweist. Es bietet einen großen Betrachtungswinkel, lässt sich also auch schräg von der Seite noch gut ablesen. Zudem verfügt die schmale Kamera über eine Szenenerkennung, die Fuji 'EXR Auto' nennt. Mit ihr ''erkennt'' die F70EXR sechs verschiedene Aufnahmesituationen automatisch und stellt das passende Programm dazu ein. Zu den ''erkennbaren'' Motiven zählen: Portrait, Landschaft, Makro, Portrait mit Hintergrundbeleuchtung, Nacht und Nacht Portrait. Die Kamera ahmt sogar die Fähigkeit von Spiegelreflexkameras nach, die ein scharfes Motiv von einem unscharfen Hintergrund plastisch hervorheben können (geringe Tiefenschärfe). Dazu nimmt die Kamera einfach mehrere Bilder auf, die zu einer einzigen Aufnahme verschmolzen werden. Auch Bilder bei geringem Umgebungslicht mit sehr geringem Bildrauschen soll die F70EXR herstellen können, indem bis zu vier Aufnahmen überlagert werden. Diese werden in ganz schneller Abfolge hintereinander geschossen, so dass sich das Motiv während der Aufnahme möglichst wenig verändert.

f70exr_left_front_g

Verbesserter Blitz - Videomodus

Auch die Blitzaufnahmen der Fuji FinePix F70EXR sollen besser aussehen als die vergleichbarer Kompaktkameras. Dazu wurde offensichtlich der Blitz weiter entwickelt. Er kann ebenfalls perfekt auf die Aufnahmesituation eingestellt werden können und soll so keine überstrahlten und verwaschenen Aufnahmen mehr hervorrufen. Auch schwierige Makroaufnahmen sollen perfekt ausgeleuchtet werden können. Die FinePix F70EXR verfügt außerdem über einen Videomodus, mit dem kleine Filme in einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln mit einer Rate von 30 Bildern in der Sekunde aufgenommen werden. Gespeichert wird übrigens entweder auf den internen Speicher (47 Megabyte) oder auf SD- oder SDHC-Karte.

Die Fuji FinePix F70EXR wird zunächst auf dem amerikanischen Markt für etwa 280 US-Dollar angeboten. Dies ist zwar kein geringer Preis, doch Anbetracht der besonders guten Ausstattung der Kamera nicht allzu hoch. Besonders spannend sind die vielen Einstellungen, die man an der kleinen Kamera vornehmen kann und der hohe Zoombereich. Zudem kann der Besitzer der F70EXR sogar die Belichtung der Bilder manuell vornehmen – es bleiben also kaum Wünsche offen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm FinePix F70EXR

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Interner Speicher 47 MB
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2"
ISO-Empfindlichkeit 100,200,400,800,1600,3200,6400,12800
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 27mm-270mm
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 180 g

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm FinePix F70EXR können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Kleine und Dynamische: Fujifilm F70EXR

FOTOHITS 11/2009 - Auch Fujifilms neueste Kompaktkamera setzt auf den EXR-Sensor. Trotz kompakter Ausmaße verbirgt sich hinter ihrer mausgrauen Hülle ein echtes Kraftpaket. Als Testkriterien dienten Auflösung, Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen

Fujifilm FinePix F70EXR Kompaktkamera mit gutem Sensor

TestGiant 1/2010 - Die Fujifilm FinePix F70EXR Kompaktkamera ist eine handliche Kompaktkamera, besitzt einen Superzoom und nutzt den sehr guten EXR-Sensor. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Ausstattung sowie Handhabung. …weiterlesen