Ducati Monster 1200 S ABS (107 kW) [14] Test

(Naked Bike)
  • Gut (2,5)
  • 13 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Naked Bike
  • Hubraum: 1198 cm³
  • Zylinderanzahl: 2
  • ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (13) zu Ducati Monster 1200 S ABS (107 kW) [14]

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Samtiges Ansprechverhalten, satte Dämpfungsreserven und ein extrem weit gespannter Einstellbereich zeugen von der hohen Klasse der güldenen Schwedenteile. Und diese Qualität erfährt man tatsächlich auf jedem Meter. Auf schnöden Dienstfahrten verwöhnen sie mit Abrollkomfort. Und auf der Hausstrecke erlaubt es das feine Ansprechverhalten ... genau richtig für präzise Kurvenfahrt. ...“

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Vorn und hinten straff, aber nicht unbequem gefedert, sauber ausbalanciert und damit neutral und jederzeit gut berechenbar lässt sich's mit der Duc ums Eck blasen. Keine Sorge: Wie ein Fahrrad fällt auch die neueste Monster nicht in die Kurve, sie mag immer noch einen zupackenden Fahrer. Doch im Unterschied zu früheren Zeiten macht sie dann auch exakt das, was dieser will. ...“

    • TÖFF

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Genial leichtfüssiges Handling; Einfache Menüführung im Cockpit; Edle Anmutung, schöner Bollersound; Guter Windschutz mit Fly-Screen.
    Minus: Wenig tauglich fürs Hanging-Off; Ausgeprägtes Konstantfahrruckeln; Die Verlegung der Kühlwasserschläuche ist ein Design-Verbrechen.“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Mehr Details

    687 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,7, „Sieger Kosten“

    „... Ein impulsiver sowie sparsamer Motor und eine sensible Federung überzeugen. Doch die schwergängige Kupplung und der im Drehzahlkeller ruppige Motor stören das Bild. ...“

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 5 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Exzellent ist ... die Abstimmung des Ducati-Twins gelungen. Er zieht die saubersten Kurvenverläufe ins Prüfstandsdiagramm, und so fühlt es sich auch an, wie eine stets vorgespannte Bogensehne, bereit zum Schuss, und dabei bestens kontrollierbar. Akustisch abgerundet wird das Motorerlebnis mit gepressten Schlägen aufs Trommelfell. ...“

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die neue Ducati ... ist mit den richtigen Reifen handlich und kurvenstabil. Die Elektronik ist leicht zu bedienen und auf dem neuesten Stand der Technik. ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    688 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,5

    „... Wer das nicht ganz neutrale Lenkverhalten und die aggressive Leistungsentfaltung akzeptiert, bekommt großes Kino, muss allerdings auch kräftig ins Portemonnaie greifen. ...“

    • TÖFF

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die 1200 S ist nicht nur die sportlichste, sie ist unter dem Strich auch die beste Monster aller Zeiten. Das Fahrwerk beherrscht jede Disziplin, und der neue Testastretta-V2 macht die seligen, kultiviert-kräftigen Ducati-Zweiventiler (leider) überflüssig. Ein toller Wurf!“

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... mit der Einstellung ‚Touring‘ ... bekommt der Fahrer alles, was er sich für einen genussvollen Ritt auf der Landstraße nur wünschen kann. Eine bärenstarke Drehzahlmitte, geschmeidiges Ansprechen und druckvolle Drehfreude. Bis etwa 5000/min ist der Twin ein Muster an Laufkultur, darüber nehmen pulsierende Vibrationen zu ...“

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... verlangt keine Eingewöhnungsphase, vermittelt sofort Vertrauen und reicht dem Fahrer den Kurvengenuss praktisch auf dem Silbertablett. Richtig manierlich dreht der Motor sogar noch in den hohen Gängen ab 3000 Umdrehungen nach oben. Viel Druck hat er im Bereich um 6000 Umdrehungen, danach ebbt die Drehmomentwelle etwas ab. Einen richtigen Punch, der die plötzlich ins Kreuz tritt, gibt es aber nicht. ...“

    • Tourenfahrer

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Monster 1200 S gibt sich perfekt ausbalanciert, zeigt in Kurven keinerlei Aufstellmoment und bleibt stets absolut neutral. Bei höherem Tempo auf gerader Strecke wirkt sie wie einzementiert. Selbst auf der Bremse in der Kurve noch die Linie korrigieren funktioniert problemlos ...“

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die Ducati Monster S ist die sportlichste Monster, die es je gab, und sie ist trotzdem mit dem kraftvollen und charakterstarken Twin eine typische Ducati geblieben. ...“

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Präzise folgt die Monster den Wünschen des Piloten, lässt sich auch auf holprigem Geläuf nicht aus dem Konzept bringen. ... Die 1200er bietet überraschend viel Komfort ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Ducati Monster 1200 S ABS (107 kW) [14]

ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 209 kg
Hubraum 1198 cm³
Leistung in kW 107
Leistung in PS 145
Nennleistung Mehr als 100 kW
Typ Naked Bike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Godzillas Rache Motorrad News 1/2015 - Knappe 16000 Euro kostet der Einstieg in die Monster-Oberklasse. Viel Geld für ein Motorrad, das sich vor allem der Kunst des Weglassens verpflichtet sieht. Wer braucht die Monster 1200 S?Getestet wurde ein Naked Bike, das keine Endnote erhielt. …weiterlesen


Back to the roots TÖFF 4/2014 - Neun Jahre nach Lancierung der teuflischen S4RS, der bis dato stärksten Monster aller Zeiten, bringt Ducati mit der brandneuen Monster 1200 S endlich wieder eine Vierventilvariante seines Bestseller-Nakes-Bikes.Im Check befand sich ein Motorrad. Es erhielt keine Endnote. Als Testkriterien dienten Motor, Bremsen, Fahrwerk und Ergonomie. …weiterlesen


New Age Monster PS - Das Sport-Motorrad Magazin 3/2014 - Die Zeit der luftgekühlten Twins um 100 PS ist auch bei den Monster-Modellen vorbei. Die neue 1200 S löst mit Testastretta den großen Streetfighter im Segment der Power-geladenen Naked Bikes ab und bekam obendrein ein komplett neues Chassis. Was kann die Monster neuer Zeitrechnung?Ein Motorrad wurde genauer betrachtet, jedoch nicht benotet. …weiterlesen


Man bekommt, was man verlangt Motorradfahrer 4/2014 - Bologna rollt mit der 1200 S die bisher stärkste Monster an den Start. Dem Zeitgeist folgend, darf man auch bei den Roten ‚stark‘ nicht mehr mit ‚wild‘ übersetzten.Es wurde ein Motorrad näher geprüft. Das Produkt blieb ohne Endnote. …weiterlesen


Schmunzelmonster oder Porno pur? Kradblatt 6/2014 - Im Einzeltest befand sich ein Motorrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen