Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DVB-​S2: Ja
DVB-​S2X: Ja
Tuner: Twin
Pay-​TV: Ja
Auf­nah­me­funk­tion: Ab Werk
Per­ma­nen­tes Times­hift: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Dinobot 4K Twin im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (85,6%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Pro: 4K & HDR, Twin-Tuner, DVB-S2X, USB 3.0, Smartcardreader, Enigma2, Aufnahmefunktion auf externes Speichermedium, Multimediawiedergabe, Umschaltzeiten, Bild in Bild, HbbTV über Plugin.
    Contra: kein Micro-SD-Kartenleser, hoher Standby-Stromverbrauch, kein CI/ CI+-Schacht für Pay-TV-Module.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Dinobot 4K Twin

zu Dinobot 4K Twin

  • James Donkey 4K UHD Twin Sat Receiver,Linux Engima2 Satelliten Receiver with
  • James Donkey 4K UHD Twin Sat Receiver,Linux Engima2 Satelliten Receiver with

Kundenmeinungen (7) zu Dinobot 4K Twin

3,5 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (14%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (29%)

3,5 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Viel­sei­tige 4K-​Box zum fai­ren Preis

Stärken
  1. Unterstützt DVB-S2X und HEVC für UHD-Sender
  2. Umfassende Anschlussmöglichkeiten + Smartcardreader
  3. Twin-Tuner, Aufnahme während Wiedergabe eines anderen Senders
  4. Linux-Betriebssystem Enigma2, viele Möglichkeiten zur Personalisierung
Schwächen
  1. Hoher Standby-Verbrauch
  2. Kein CI-/CI-Plus-Schacht
  3. Ohne Micro-SD-Slot

Weil der Dinobot 4K Twin den HEVC-Codec unterstützt, können Sie UHD-Sender empfangen – und dank Twin-DVB-S2X-Tuner auch dann aufnehmen (TS-Format), wenn der Sender gewechselt wird. DVB-S2X ist eine aufgebohrte DVB-S2-Variante, die künftig zum Standard bei UHD-Übertragungen werden könnte. Schön auch: Trotz mächtigem Linux-Betriebssystem, in diesem Fall Enigma2, gestaltet sich die Erstinstallation „recht simpel“, so „SATVISION“. An Möglichkeiten zur Individualisierung fehlt es nicht, besonders viele Optionen gibt es beim EPG. Im Praxistest punktet die Box mit kurzen Boot- und Umschaltzeiten. Dafür fällt der Stromverbrauch im Schnellstart-Standby-Modus mit 4,3 Watt relativ hoch aus. Sehr angetan sind die Experten von der Bildqualität: scharf und kontraststark, hier gibt es keinen Anlass zur Kritik. Gleiches gilt für den Ton, selbst bei hoher Lautstärke kommt es nicht zu Verzerrungen. In Summe reicht es zu einer „guten“ Bewertung.

von Jens Claaßen

„In einigen Bereichen, etwa bei den Umschaltzeiten und der Sendersortierung, immer noch besser als der Tuner im Fernseher.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Dinobot 4K Twin

Features
  • Display
  • HDR10
Schnittstellen IR-Anschluss
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 1
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-S2X vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Tuner Twin
Ultra-HD vorhanden
Pay TV Smartcardreader
Funktionen
EPG vorhanden
Videotext vorhanden
Media-Player vorhanden
Betriebssystem Linux
Aufnahme
Aufnahmefunktion Ab Werk
Manuelles Timeshift vorhanden
Permanentes Timeshift vorhanden
Interne Festplatte Ohne
Netzwerk
WLAN vorhanden
TV-Mediatheken (HbbTV) vorhanden
Media-Streaming vorhanden
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
HDMI vorhanden
Antennenausgang fehlt
Digitaler Audioausgang Ohne
Analoger Audioausgang fehlt
Analoger Videoausgang AV
Maße
Breite 22 cm
Tiefe 14,9 cm
Höhe 4,3 cm

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .