• ohne Endnote

  • 0  Tests

    12  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
12 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 14"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Core i7-​1165G7
Arbeitsspei­cher (RAM): 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Inspiron 14 5406

  • Inspiron 14 5406 (i7-1165G7, 16GB RAM, 1TB SSD) Inspiron 14 5406 (i7-1165G7, 16GB RAM, 1TB SSD)

Einschätzung unserer Autoren

Inspiron 14 5406

Starke Aus­stat­tung für Mul­ti­me­dia

Stärken
  1. Prozessor mit guter Leistung
  2. wahlweise dezidierte Grafikkarte
  3. umklappbarer Touchscreen
  4. leicht zu erweiternder RAM
Schwächen
  1. etwas schwer
  2. schwache Displaybeleuchtung

Das Convertible Dell Inspiron 14 5406 zählt weder zu den dünneren noch den leichteren seiner Zunft, kann dafür aber besonders vielseitig eingesetzt werden. Ein guter Prozessor, der von nicht allzu vielen mobilen Modellen bei der Rechenleistung übertroffen wird, sorgt für schnelles Arbeiten mit parallelen Programmen. Um den Touchscreen etwa für die Bearbeitung von Grafiken, Fotos und Videos einzusetzen, lohnt sich zudem die dezidierte Grafikkarte Nvidia GeForce MX330. Die bietet zwar auf dem Papier kaum mehr Leistung als die im Prozessor integrierte Grafikeinheit. Da sie aber abseits des Prozessors zusätzliche Kapazitäten bereithält, lassen sich selbst einfachere 3D-Anwendungen damit besser betreiben. Ebenfalls nicht selbstverständlich sind die zwei Plätze für Arbeitsspeicher. So kann das Notebook mit wenig Aufwand auch später auf bis zu 32 Gigabyte RAM erweitert werden. Die gute Ausstattung, die allerdings an Anschlüssen etwas spart, treibt das Gewicht jedoch auf etwa 1,7 Kilogramm. Zudem wird das Display keinen höheren Ansprüchen gerecht, passt aber für unterwegs gerade noch. Dazu ist sogar das Topmodell für unter 1.000 Euro vergleichsweise günstig.

zu Dell Inspiron 14 5406

  • Dell Inspiron 14 5406 2in1, 14 Zoll FHD Touch, Intel Core i7-1165G7, 16GB RAM,

Kundenmeinungen (12) zu Dell Inspiron 14 5406

4,4 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (50%)
4 Sterne
5 (42%)
3 Sterne
1 (8%)
2 Sterne
6 (50%)
1 Stern
0 (0%)

4,4 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Dell Inspiron 14 5406

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Umklapptastatur
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp
  • Spiegelnd
  • Touchscreen
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 60 Hz
Displayhelligkeit 220 cd/m²
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x HDMI 1.4b, 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort, 2x USB-A 3.0, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Mobiles Internet fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Sicherheitsschloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 40 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 32,4 cm
Tiefe 22,3 cm
Höhe 1,89 cm
Gewicht 1720 g

Weitere Tests und Produktwissen

Die besten Netbooks im Test

PC-WELT - Ideal für den Einsatz unterwegs ist die kabellose Netzwerkausstattung mit Draft-N-WLAN und Bluetooth. Das nicht besonders helle Display und die etwas klappernde Tastatur sind allerdings Schwachpunkte. Den Nachfolger des Wind U100 wertet MSI mit einem UMTS-Modem auf. Doch sein eigentliches Highlight ist das extrem helle, sonnentaugliche Display. Dazu kommen als Pluspunkte eine schreibfreundliche Tastatur und die guten Netzwerk-Ausstattung. Schwach: Die Akkulaufzeit ist zu kurz. …weiterlesen

Business in Bewegung

FACTS - Von den Ausstattungsmerkmalen ist das Modell ordentlich bestückt. Dazu gehören neben einer großen 320-Gigabyte-Festplatte ein großer Arbeitsspeicher von vier Gigabyte sowie zahlreiche Anschlussmöglichkeiten. Der multifunktionale Wechselschacht ist mit einem DVD-Double-Layer-Laufwerk bestückt. Praktisches Gadget: Im oberen Bereich des Bildschirms befindet sich eine drehbare Digitalkamera für Videokonferenzen und andere Aufnahmen. …weiterlesen

HP TouchSmart tm2-Convertible - mit Multi-Touchscreen

Ein weiteres Netvertible, und zudem ein sehr hübsches, hat HP auf der CES vorgestellt: das TouchSmart tm2-Convertible. Das Gerät ist der Nachfolger des tx2, unterscheidet sich von Selbigem aber in einigen Punkten. So ist das neue vor allem dünner und dadurch weniger schwer. Zudem hat es ein Gehäuse aus robusterem Aluminium.

400 EUR-Klasse - neun Modelle ab zwölf Zoll im Vergleich

Die große Prozessor-Vielfalt hat für einen drastischen Preisrutsch im Subnotebook-Markt gesorgt, denn jetzt sind schon Geräte ab 400 Euro erhältlich. Das Magazin für Computer und Technik (c't) lud neun Notebooks mit kleinen Displays ab 12 Zoll zu sich ins Labor ein und prüfte sie auf Laufzeit, Rechenleistung, Ausstattung und Ergonomie. Intel ist mit Niederspannungsprozessoren wie Core 2 Solo SU3500, Atom Z520 und N270 sowie starken Dual Cores vertreten. Aber auch AMD bestückt jetzt mit seinem Athlon Neo-MV-40 und dem Sempron 210U die kleinen Notebooks. Letztes Herzstück bildet der VIA Nano U2250, dessen Leistung sich nicht verstecken muss, sondern gut mit der Konkurrenz mithalten kann.

Eines für alle

PC Magazin - Touchpads für Desktop-PCs Einer der Kritikpunkte an Windows 8 ist, dass sich der Startscreen und einige Apps nicht besonders gut mit der Maus bedienen lassen, da hier keine Gestenerkennung vorhanden ist. Logitech will hier mit dem Wireless Rechargeable Touchpad T650 Abhilfe schaffen. Das Gerät mit Glasoberfläche erkennt Multitouch-Gesten und kommuniziert drahtlos mit dem Rechner. Mäuse und Keyboards für Windows 8 Neben dem Touchpad kommen von Logitech noch zwei Mäuse mit Touch-Funktion. …weiterlesen

Notebook und Handy wiederfinden

PC-WELT - Die Software sichert sowohl das Betriebssystem als auch Ihre privaten Daten. Bezahldienst findet Ihr Notebook wieder Die Firma Absolute Software bietet für rund 40 Euro pro Jahr die Software Lojack for Laptops an, die Ihr Notebook im Falle eines Verlusts orten kann. Das funktioniert entweder über die IP-Adresse des Geräts oder über den Standort von WLAN-Routern oder über GPS, falls ein entsprechender Chip im Notebook verbaut ist. …weiterlesen

Razer Blade - stark, flach, schnell?!

PC Games Hardware - Das Razer Blade kann vor allem durch das schlichte Design und die geringe Bauhöhe überzeugen. Auch beim Blick ins Innere gibt es nichts zu kritisieren. Ein Intel Core i7-3632 QM mit einer Geforce GTX 660MX sorgen für gute Performance. Ausreichend Arbeitsspeicher ist mit acht GiByte ebenfalls vorhanden. Der DDR31600-RAM arbeitet aber mit langsamen Latenzen von CL11-11-11-28. In Crysis Warhead werden immerhin 27,5 Fps (720p, 16:1 AF, 4x MSAA) ausgegeben. …weiterlesen