• Gut 2,0
  • 2 Tests
1.367 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
802.11ac: Ja
802.11ax: Ja
Netz­werk­an­schlüsse: 4
Mehr Daten zum Produkt

D-Link DIR‑X1860 AX1800 WiFi 6 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: preisgünstig; kann IPv6-Kaskadierung.
    Minus: mehrere Firmware-Macken.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: guter Funktionsumfang; sehr gute Transferraten in den älteren Funkverbindungen; schick und kompakt.
    Contra: das volle Leistungspotenzial von Wi-Fi 6 wird nicht ausgeschöpft; keine USB-Schnittstelle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu DLink DIR‑X1860 AX1800 WiFi 6

  • D-LINK AX1800 EXO Wi-Fi 6 Router
  • D-Link DIR-X1860 AX1800 EXO WI-Fi 6 Router (2,4 & 5 GHz, 1.800 Mbit/s,
  • D-LINK AX1800 EXO Wi-Fi 6 Router
  • D-Link »DIR-X1860« WLAN-Router
  • D-LINK EXO AX DIR-X1860 - Wireless Router - 4-Port-Switch - GigE, 802.11ax -
  • D-Link XO AX DIR-X1860 AX1800 - Wireless Router 802.11ax
  • D-Link EXO AX DIR-X1860 Wireless Router 4-Port-Switch
  • D-Link DIR-X1860
  • D-Link EXO AX DIR-X1860 - Wireless Router - 4-Port-Switch - GigE -
  • D-Link D-Link DIR-X1860 4GE/AX1800/Ro | 4 externe
  • D-Link DIR-X1860 | new | VAT | Dealer Warranty

Kundenmeinungen (1.367) zu D-Link DIR‑X1860 AX1800 WiFi 6

4,3 Sterne

1.367 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
875 (64%)
4 Sterne
232 (17%)
3 Sterne
137 (10%)
2 Sterne
68 (5%)
1 Stern
55 (4%)

4,3 Sterne

1.367 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DLink DIR‑X1860 AX1800 WiFi 6

Wi-​Fi-​6-​Stan­dard ohne USB

Stärken
  1. flotter Wi-Fi-6-Funkstandard (802.11ax)
  2. vier große externe Antennen
  3. Features zur Signalverbesserung (Beamforming uvm.)
  4. nicht zu teuer
Schwächen
  1. ohne USB-Schnittstelle

Mit dem DIR‑X1860 bringt D-Link einen modernen WLAN-Router auf den Markt, der ohne Modem daherkommt und daher entweder ein separates DSL-/Kabelmodem oder einen Modemrouter im sogenannten Bridge-Mode erfordert. Dank neuester AX-WLAN-Funktechnik liefert der Router Platz für eine maximale Bandbreite von 1.800 Mbit/s – genug, um jeden Highend-Breitbandanschluss auszureizen. Auch, wenn Sie viele Endgeräte im WLAN verwenden und zeitgleich verschiedene anspruchsvolle Anwendungen nutzen, eignet sich dieser Wi-Fi-6-Router sehr gut. So können Sie hochauflösende Videos streamen und Online-Games zocken, der Router wird dabei nicht zum Flaschenhals. Dank der vier großen externen Antennen sind Sie beim Aufstellen des Routers ein wenig flexibler. Sie können ihn beispielsweise auch in ein Regal stellen und die Antennen in den Raum ausrichten. Auf der Rückseite zeigt sich der D-Link unspektakulär. Vier flotte Gigabit-Ethernet-Buchsen sind Netzwerkstandard, ein fehlender USB-Anschluss jedoch nicht. Hier hätte D-Link auch die Spendierhosen anziehen können.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Router

Datenblatt zu D-Link DIR‑X1860 AX1800 WiFi 6

Typ
Router ohne Modem vorhanden
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem fehlt
Mesh-System fehlt
DSL-Unterstützung
ADSL fehlt
VDSL fehlt
VDSL-Supervectoring fehlt
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 1800 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax vorhanden
Features
Externe Antennen vorhanden
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
FTP-Server fehlt
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Mediaserver/NAS vorhanden
Printserver fehlt
Zeitschaltung vorhanden
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 fehlt
USB-C fehlt
Netzwerkanschlüsse 4
DECT-Basis fehlt
Abmessungen
Breite 22,41 cm
Tiefe 16,56 cm
Höhe 6,5 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Gigabit-WLAN

com! professional - WLAN-ac nutzt ausschließlich das 5-GHz-Band, WLAN-n hingegen das 2,4-GHz-Band. Damit ist es grundsätzlich möglich, dass der Router auf beiden Frequenzen ein eigenes WLAN bereitstellt. Das ist die Dual-Band-Technik. Damit kann ein WLAN-ac-Router sämtliche WLANfähigen Geräte parallel bedienen, was die Hersteller in manchen Fällen dazu bewegt, eben die kombinierten Datenraten als Werbeargument zu verwenden. …weiterlesen

Linksys EA6700 AC1750

connect android - Zum Test tritt das Spitzenmodell EA6700 an. Dessen Zusatzbezeichnung AC1750 zeigt, dass Linksys dieselbe Rechenweise anwendet wie Buffalo (siehe oben). Auch hier werden in beiden Bändern jeweils zwei Übertragungskanäle genutzt. Dies legt die Vermutung nahe, dass beide Testkandidaten mit dem gleichen oder einem sehr ähnlichen WLAN-Chipsatz bestückt sind. Auch in unseren Smartphone-Gegenstellen werkelt der gleiche Qualcomm-Chip (Snapdragon 600 APQ8064T). …weiterlesen

Insider-Tricks für den PC

PC-WELT - Alle drei Tools setzen auf die ab Windows 7 eingebauten WLAN-Funktionen. Unter Windows XP funktionieren sie nicht. WLaN: Sicher surfen in fremden WLaNs Das eigene WLAN lässt sich dank der WPA2-Verschlüsselung moderner Router gut gegen IT-Einbrecher schützen. Doch wenn Sie Ihr Notebook auch mal unterwegs im Hotel oder einem anderen WLAN einloggen, dann ist diese Funkverbindung in der Regel nicht verschlüsselt. Oft können alle Teilnehmer des Netzes Ihre gesendeten Daten mitlesen. …weiterlesen

Die günstigsten Internet-Tarife für zu Hause

Computer Bild - AVM Fritz Box 7570 Geeignet für Familien und Downloader, die alle Vorteile einer Fritz Box am O2-VDSL-Anschluss nutzen wollen. AVM Fritz Box 7390 Geeignet für Familien und Downloader. Der derzeit beste Router bietet einfache Bedienung, WLAN auf 2,4 und 5 Gigahertz*, viele Anschlüsse und Extrafunktionen. 1&1 Homeserver 50 000 Geeignet für Familien und 1&1-Kunden mit VDSL*-50 000-Anschluss, denen eine Basisausstattung mit WLAN im 2,4-Gigahertz-Bereich genügt. …weiterlesen

Der Wächter am Tor

FACTS - Die UTM-Firewall kommt mit ihren angegebenen Leistungsdaten den Anforderungen aus der Ausschreibung im Ganzen nach. Einzig die Unterstützung für mobile Nutzer durch ein integriertes Wireless LAN ist nicht gegeben. Für die Inbetriebnahme der Sicherheitslösung kalkuliert der zuständige Fachhandelspartner einen Zeitraum von ein bis zwei Tagen. Die Installationskosten sind im Vergleich zwar nicht die günstigsten, liegen dennoch mit 1.840 Euro weit unter dem Angebot von Astaro. …weiterlesen

Drahtlos-Akt

Computer Bild - Hinweis: Die exakte Fritz-Box- oder 1&1-Box-Modellnummer finden Sie auf der Router-Unterseite. Für diese router brauchen Sie neue Firmware 1&1 Surf Box WLAN D-Link DI-524/DI-624+ Arcor DSL WLAN-Modem 100 Siemens Gigaset SE 505/SE 515 AVM Fritz Box Fon WLAN Telekom Speedport W500V AVM Fritz Box SL WLAN Telekom Speedport W501V Die Internetadressen zum Laden der neuen Firmware finden  Sie auf www.computerbild.de unter dem Webcode 102651. …weiterlesen

WLAN Upgrade Pack

PC Magazin - Das Kabel dient hingegen nur noch zum Anschluss von stationären Netzwerkgeräten wie beispielsweise NAS-Laufwerken oder Home Servern. Bei den genannten Geräten spielt es meist keine Rolle, an welchem Platz sie ihren Dienst verrichten. Sie lassen sich in Kabelreichweite und notfalls direkt neben dem Router platzieren. Alle übrigen netzwerkfähigen Geräte nutzen nahezu ausnahmslos die Anbindung per Funk. …weiterlesen

Verbindungs-Offiziere

PC Magazin - Sie kommt dem Ideal der universellen IT-Schaltstelle am nächsten und gibt sich auch bei den Geschwindigkeitsmessungen keine Blöße. Netgears DGND3800B ist der Fritzbox beim Feintuning der reinen Routerfunktionen weit voraus, muss sich aber bei Ausstattung und Performance mit Platz zwei begnügen. Der Linksys X3000 nervt vor allem durch sein zähes Web-Frontend, gibt sich aber sonst keine Blöse. Am anderen Ende der Skala finden sich die beiden Sonderangebote von TP-Link und Edimax. …weiterlesen