Gut (2,1)
23 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

D-Link Boxee Box im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (76%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 5

    „... Da im Inneren ein wirklicher Computer steckt, braucht die Box ganze 55 Sekunden, um hochzufahren. Danach präsentiert sie ein umfangreiches Online-Angebot, das jetzt schon nahezu alle wichtigen Dienste besitzt und weiter zunimmt, da eine Online-Community munter Apps entwickelt. Die Formatvielfalt ist ebenfalls gewaltig und selbst die Bildqualität stimmt.“

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 4

    „Ein guter Mittelweg aus relativ günstigem Streaming-Client und einem vollwertigen Media Center. Gerät und Bedienung können überzeugen, dank häufiger Updates wird auch laufend nachgebessert.“

  • „befriedigend“ (2,76)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 3 von 5

    „PLUS: zeigt beliebige Webseiten an (Browser); praktische beidseitige Fernbedienung mit Tastatur; bringt Filminfos aus der IMDB-Datenbank.
    MINUS: kein FBAS-Videoausgang.“

  • „sehr gut“ (75%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Plus: großes Online-Angebot; drahtloser Internet-Zugang.
    Minus: englischsprachige Menüs.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (72,5 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „VORTEILE: offener Web-Browser; praktische Fernbedienung; fit für USB-Maus/-Tastatur; reagiert flott, läuft stabil.
    NACHTEILE: kein analoger Anschluss an Fernseher möglich; deutsche Oberfläche fehlt noch; zu kleines App-Angebot.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2)

    „Plus: Sehr gutes Internet-Medienangebot, gute Format- und Netzwerkunterstützung, versteht HFS+ und Apple Losless, Samba und UPnP problemlos.
    Minus: Fernbedienungstastatur schlecht ablesbar, schlechte Webseiten-Navigation, Wiedergabe von HD-Filmen etwas weich, teilweise schlechte Online-Apps.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    „Bedienen lässt sich die D-Link-Box einfach, dass die Menüführung komplett und der Webcontent fast ausschließlich in Englisch gehalten sind, ist ein Nachteil. Bleibt zu hoffen, dass D-Link bald Verträge mit namhaften Video-on-Demand-Anbietern nachlegt. Dann wäre die Box nicht nur als schicker Datentransmitter interessant. Als Streaming-Client kann sie wie gesagt überzeugen ...“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (1,3); Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“, „Highlight“

    „Plus: umfangreiche Ton- und Videoformate; Erweiterbarkeit durch zahlreiche Apps; Funkfernbedienung mit Tastatur.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Einfach installiert, grundsätzlich einfach bedienbar, bringt D-Links Boxee Box alles aus dem (heimischen) Netz auf Fernseher und AV-Anlage, was für die “jungen alten” TV-Geräte nicht erreichbar ist. Menü und Funktion können schnell süchtig machen, denn die Box funktioniert einfach. Allerdings sollte man sich auf Fummelei gefasst machen, wenn man deutschsprachige Inhalte aus dem Netz ziehen möchte. ...“

  • 4,5 von 6 Punkten

    Platz 6 von 7

    „Plus: große Vielfalt der angebotenen Dienste und unterstützten Dateiformate; lädt Filmcover und Beschreibungen automatisch aus der IMDb.
    Minus: optionaler WLAN-Adapter belegt dauerhaft einen der beiden USB-Ports; Darstellung einiger Filmformate noch nicht ausgereift.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    Bedienung: „sehr gut“;
    Funktionsumfang: „gut“;
    Videoformatunterstützung: „sehr gut“.

  • „sehr gut“ (1,3)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 9

    „Plus: Unzählige Internet-Kanäle und -Apps; Gelungene (Fern-)Bedienung.
    Minus: Unflexibel in der Aufstellung; Schlecht zu erweitern.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Die Box spielt alle wichtigen Formate ab und bietet Zugang zu vielen Online-Inhalten. Mit deutschem Menü und einem besseren VoD-Angebot wäre sie top - bleibt die Hoffnung auf entsprechende Updates.“

  • „gut“ (85,2%)

    Platz 2 von 5

    „Plus: 3D-kompatibel, übersichtliche Menüs, 7.1 Tonausgabe, Fernbedienung, Browser.
    Minus: Keine deutsche Menüsprache, wenig Anschlussmöglichkeiten.“

  • „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 4 von 9

    Ausstattung (30 %): „gut“;
    Konnektivität (30 %): „befriedigend“;
    Kompatibilität (30 %): „gut“;
    Geschwindigkeit (10 %): „sehr gut“.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu D-Link Boxee Box

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • D-link MediaLounge DSM-510 Digital HD Multimedia Streamer HDMI WLAN Media Player
  • B&W Formation Audio Wireless Audio Hub FP39713

Kundenmeinungen (5) zu D-Link Boxee Box

4,3 Sterne

5 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
6 (120%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (20%)

4,3 Sterne

5 Meinungen bei eBay lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Mäxchenklein

    Nur geeignet für den der einen schnellen Internetzugang hat

    • Vorteile: echter Ausschalter an der Rückseite
    • Nachteile: extrem hohes Laufgeräusch
    • Geeignet für: Home Entertainment
    Die Boxee Box ist erschreckend langsam und benötigt min. 6000 DSL Leitung. Bei jedem Start wird aufwendig das Internet gesucht. (Ich habe es mit einem Kabel angeschlossen)
    Die Fernbedienung ist schleppend zu Bedienen.
    Einfach ein Spielzeug
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Fern­be­die­nung mit QWERTY-​Tasta­tur

Die D-Link Boxee Box spielt Inhalte von USB-Speichern, von einer SD-Karte, aus dem Heimnetz und aus dem Internet. Damit der Zugriff auf Facebook & Co. möglichst bequem abläuft, hat man der Fernbedienung eine QWERTY-Tastatur spendiert.

Der Begriff „QWERTY“ meint die ersten sechs Buchstaben in der obersten Buchstabenreihe einer US-amerikanischen Tastatur. In den USA soll die IPTV-Box im November 2010 auf den Markt kommen, in Deutschland, Österreich und der Schweiz muss man sich bis Januar 2011 gedulden. Ob die hiesige Kundschaft mit einer QUERTZ-Tastatur („Z“ und „Y“ sind vertauscht) beglückt wird, lässt der Hersteller offen. Sicher ist: Die kommerziell beziehungsweise im Rahmen eines Entwickler-Contests privat programmierten Web-Applikationen für die „Open App-Plattform“ werden lokal abgestimmt. Neben den Web-Applikationen und dem Streamen diverser Online-Inhalte – darunter Social Media Dienste wie Facebook, Twitter und Youtube - unterstützt das Gerät den Zugriff aufs Heimnetz. Mit welchen Multimedia-Dateien der Player im Einzelnen kompatibel ist, erfährt man leider nicht. Die Boxee Box lässt sich wahlweise per Ethernet oder WLAN 802.11n ins Netz einbinden, Anschluss zum Fernseher findet sie über einen HDMI-Ausgang. Für das Zusammenspiel mit einer Stereo- oder Surround-Anlage hat der Hersteller analoge Cinch-Buchsen und einen optischen Digitalausgang verbaut. Zwei USB-Schnittstellen und ein integrierter SD-Kartenleser runden die Anschlussmöglichkeiten ab. Im Inneren verrichtet ein Intel Powerchip CE4100 seinen Dienst.

Die flexible „Open App-Plattform“, eine Fernbedienung mit QWERTY-Tastatur an der Rückseite, zwei USB-Anschlüsse sowie LAN und WLAN stehen der Boxee Box richtig gut. Das außergewöhnliche Design im Stil einer versinkenden Kiste kann sich ebenfalls sehen lassen. Offen bleibt, zu welchem Preis das Gerät in den Handel kommt. Update: Bei amazon kann die IPTV-Box für 229 Euro bestellt werden, lieferbar ist sie ab dem 28. November 2010.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu D-Link Boxee Box

Allgemeine Informationen
Typ Netzwerk-Player
Ausstattung
CD-Laufwerk fehlt
SAT>IP Client fehlt
Interne Verstärkung fehlt
Interne Festplatte fehlt
Chromecast integriert fehlt
Streaming
Netzwerk
DLNA fehlt
Bluetooth-Funktionen
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Multiroom
AirPlay fehlt
Airplay 2 fehlt
MusicCast fehlt
Miracast fehlt
Bild
Dolby Vision fehlt
HD-fähig vorhanden
4K-fähig fehlt
HDR10 fehlt
Radio
Internetradio fehlt
DAB+ fehlt
UKW fehlt
Funktionen
Smartphonesteuerung fehlt
Sprachassistent fehlt
Internet-TV fehlt
Internetbrowser fehlt
Dual Band fehlt
Akku
Akkubetrieb fehlt
Weitere Daten
Schnittstellen 2x USB, SD-Kartenleser, Ethernet, WLAN

Weiterführende Informationen zum Thema D-Link DSM-380 können Sie direkt beim Hersteller unter dlink.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: