Delhi Pro (Modell 2014) Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 14,1 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Cube Delhi Pro (Modell 2014) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 11-12/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 12

    „überragend“

    Als „überragend“ bewertet die Testredaktion der Zeitschrift „aktiv Radfahren“ in ihrer Ausgabe 11-12/2014 das City- und Tourenrad Cube Delhi Pro (Modell 2014). Zu den vorteilhaften Merkmalen dieses Modells zählen neben der ansprechenden Optik der tief gezogene Rahmen, der einen bequemen Einstieg ermöglicht, und der stabile, in den Rahmen integrierte Gepäckträger. Die in den Rahmenrohren verlaufenden Züge und Kabel sind ein weiterer positiver Aspekt.
    Neben einer hervorragenden Ausstattung mit hochwertigen Anbauteilen bescheinigen die Tester dem Delhi Pro eine Ausstattung, die eine angenehme, aufrechte Sitzhaltung ermöglicht sowie besondere Fahrfreude bietet. Die Beschleunigungswerte und die Agilität des kombinierten City- und Tourenrads überzeugen im Test ebenfalls. Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften geht das Modell als Sieger aus diesem Test hervor.

     Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cube Delhi Pro (Modell 2014)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Federung Hardtail
Schalthebel Shimano SLX
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,1 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 140 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 46 / 50 / 54 / 58 / 62 cm, Damen: 46 / 50 / 54 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Cube Delhi Pro (Modell 2014) können Sie direkt beim Hersteller unter cube.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf der Erfolgsspur

aktiv Radfahren 11-12/2014 - Die Gangschaltung agiert klasse, die Reifen sind schnell und geben guten Halt. Daumen hoch für die Bremsanlage. Die Betonung beim LT9 liegt auf souveränem Geradeauslauf, was gut für Touren ist. Top sind auch Kettenschutz, Ständer, Radschützer. CUBE DELHi PRo ToUR Das beste der besten Cube aus dem Fränkischen - in aktiv Radfahren bisher eher selten im Test - schickte uns sein Delhi Pro. Und kann damit auf Anhieb eine Top-Benotung abräumen. …weiterlesen

Erfrischend anders

aktiv Radfahren 6/2008 - Auf Schotterwegen oder Kopfsteinpflaster kann das Gas stehen gelassen werden. Die Traktion und Federung sind sagenhaft. Auf langen Geraden helfen die windschnittigen Radscheiben, die Geschwindigkeit hoch zu halten. Top: Der Wendekreis von vier Metern ist top, ermöglicht schnelle, zackige Wendemanöver. Technik wie in der Formel 1: Einzelradaufhängung am MadMax Einzigartige Fahreigenschaften mit enorm hohem Komfort bringen ein bestimmtes Suchtpotential. …weiterlesen

Auf Augenhöhe

bikesport E-MTB 6/2009 - Der SKS-Biker aus der Schweiz hatte in Markus Bauer allerdings einen Widersacher, der bis zur letzten Kurve an ihm dran blieb und hinterher jubelte, als hätte er gewonnen. Rothaus-Cube-Biker Felix Euteneuer hatte nur bis zur Hälfte des Rennens in der Spitzengruppe mithalten können, und der Deutsche Meister Andy Eyring vom Team Marin war nach einer Krankheit noch nicht ganz auf der Höhe. Dafür präsentierte sich Sebastian Szraucner von Fuji ziemlich fit. …weiterlesen

Leicht auf Tour

RADtouren 2/2015 - Nicht viel. Aber dennoch spürbar, wenn das Rad leer an der Ampel beschleunigt werden will, wie manche meinen. Spätestens die vier Kilo Gewichtsunterschied, die zwischen dem leichtesten (Simplon) und schwersten Modell (Raleigh) liegen, merkt aber auch der größte Gewichtsskeptiker sofort. Neben solchen Extremen, die auch mit einem extremen Preisunterschied einhergehen, fiel bei unseren Testfahrten etwas ganz Anderes auf. …weiterlesen