Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 15,1 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Contoura Pollino Pinion C1.12 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • Note:2,0

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, „Tipp Preis / Leistung“

    Platz 4 von 5

    „Das Contoura Pollino ist ein Sorglos-Allrounder mit - in diesem Testfeld - herausstechenden Stadtflitzergenen. Preis-Leistungs-Tipp.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Contoura Pollino Pinion C1.12 (Modell 2017)

Ausstattung
  • Riemenantrieb
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,1 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Tretlagerschaltung
Schaltgruppe Pinion C1.12
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Contoura Pollino Pinion C1.12 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter contoura.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Lebensfreude in 28 Zoll

Radfahren - Dabei gelingt dem britischen Green´s Eton die harmonische Verschmelzung beider Welten, schließlich stammen Hollandräder von englischen Klassikern ab. Der klassische Doppelrohr-Stahlrahmen mit vorgeschobener Gabel besitzt mit messingfarbenen Linien gezierte Schutzbleche - am Heck mit Holland-typischer Weißlackierung auf den letzten 25 Zentimetern. Edle Banderolen und geschwungene Schriften schmücken den Nostalgie-Rahmen. …weiterlesen

First Rides

World of MTB - Das Petrol wird es in drei verschiedenen Ausführungen geben, wobei die Zahl in der Typenbezeichnung für den Federweg steht. Das Petrol 3 kommt mit 130 Millimetern Federweg und 29-Zoll-Laufrädern, das 5er hat 150 Millimeter und das 7er 170 Millimeter, beide dann mit 27,5-Zoll-Laufrädern. Müsing hat uns für einen First Ride einen seriennahen Prototypen des Petrol 3 geschickt, welches ab Frühjahr 2015 ab ca. 2.000 Euro erhältlich sein wird. …weiterlesen

Lässig unterwegs

Radfahren - Die Schutzbleche sind schick, decken aber nicht optimal. Alles gut: 11-Gang Nabengetriebe, Scheibenbremsen, Antirostkette Koga positioniert diesen Renner in seinem Programm unter "Light Touring". …weiterlesen

Steher-Qualitäten

Radfahren - Ein wirklich solides Rad zum kleinen Preis ...", schreibt der zuständige Redak tionskollege, der das Pegasus Premio SL im Megatest 1-2/2012 testete. Rund 60 Kilometer hat das Rad daher bereits auf dem Buckel, als ich es zum Jahreswechsel für den aR-Dauertest übernehme. Es ist frostiger Winter - eine harte Probe stehen Rad und Fahrer bevor. Wenn sich das Pegasus unter diesen Bedingungen bewährt, haben wir unsere "Empfehlung" im Megatest untermauert! …weiterlesen

500er-Klasse

Radfahren - Strike Bike bietet mit dem Volksrad Singlespeed ein sehr einfaches, aber zuverlässiges Rad an. Den sportlichen Charakter stört nur die Rücktrittbremse. Sehr gut. Winora Broadway Das Broadway ist ein klassisches Cityrad mit tiefem Einstieg. Nicht alle Räder dieser Kategorie bringen nur 15 Kilo auf die Waage. Das liegt zum einen daran, dass Winora statt eines Nabendynamos einen Seitenläufer einsetzt. Zum anderen sind die Rohre ziemlich dünn. …weiterlesen

Von Groß und Klein

ElektroRad - Die City Bag passt auf den Vordersitz und bietet Platz für maximal 80 Liter. Weitere Transportmöglichkeiten bieten der Gepäckträger, der eine Zuladung von 30 Kilogramm erlaubt, und der Porter Rack, eine Ablage unter dem Vordersitz. Das Rad ist zwar mit 33 Kilogramm schwer, dafür kann man aber auch 225 Kilogramm zuladen. Da steht dem Einkauf nichts mehr im Wege. Der Doppelbeinständer fixiert das Rad auch bei voller Belastung einwandfrei und man benötigt nur wenig Kraft, um ihn auszuklappen. …weiterlesen

Ab in die Zukunft

RennRad - Das Xeon Team CGF ist steif, bequem und absolut langstreckentauglich. Rose hat mit seinem ersten Carbon-Komfortmodell keine Startschwierigkeiten. Scott Addict SL Schwarz, rot - und vor allem leicht. Das ist das neue Addict SL von Scott. Im Preis inklusive: fließende Übergänge, ein zeitgemäßes Farbdesign, geschmackvolle Applikationen, ein Hauch Understatement, subtile Aggressivität. Das Addict schaut aber nicht nur schön aus, es löst auch in Bewegung Begeisterung aus. …weiterlesen