• Gut 2,1
  • 5 Tests
135 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
Dis­play­größe: 5,5"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Caterpillar Cat S42 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „... Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe sowie Wasser, Schmutz oder Staub können ihm nichts anhaben. Auf den ersten Blick wirkt das Phone sehr klobig, es entpuppt sich als überraschend leicht und liegt gut in der Hand. Das 5,5 Zoll große Display lässt sich selbst bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut ablesen ... Nur bei sehr hellem Umgebungslicht liefert die Kamera detail- und farbgetreue Bilder.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das Akku ... reicht tatsächlich für zwei Tage ohne Laden. ... Selbst ein unachtsames (und nicht erlaubtes!) Öffnen von Mirco-USB- und Kopfhöreranschluss unter Wasser führte beim Test lediglich zu einem krächzenden Lautsprecher - das Smartphone indes funktionierte weiter, als wäre nichts gewesen ... Stürze sind dem S42 übrigens ziemlich egal, nur winzige Macken blieben nach vielfachem Fallenlassen ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: robustes Gehäuse; lange Akkulaufzeiten; reine Android-Version mit Update-Garantie; insgesamt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: etwas ruckelige Performance; wasserdicht nur mit Anschluss-Abdeckungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (73%)

    Pro: robuste Bauweise; flotte WiFi; geringe Wärmeentwicklung; solide Akkulaufzeiten; moderates Gewicht.
    Contra: durchschnittliche Kameraqualität; schwache Performance; kein Fingerprintreader oder Gesichtserkennung; alte Sicherheitspatches; mittelmäßiger Lautsprecher-Sound; fehlende aptX-/Widevine L1-Unterstützung; breite Displayränder. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: aktuelles Android; zertifiziert mit IP68; scharfe Bildschirmauflösung.
    Contra: langsamer Speicher; nur 3 GB Arbeitsspeicher; kein kabelloses Aufladen; fehlender Fingerabdrucksensor. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Caterpillar Cat S42

  • CAT Outdoorsmartphone S42
  • Caterpillar CAT S42 Dual-SIM Black
  • CATERPILLAR CAT S42, 32 GB, Schwarz
  • CATERPILLAR CAT S42 32 GB Schwarz Dual SIM
  • CATERPILLAR CAT S42 32 GB Schwarz Dual SIM
  • CAT S42 Smartphone (13,97 cm/5,5 Zoll, 32 GB Speicherplatz, 13 MP Kamera)
  • CAT S42 Robustes Outdoor Smartphone (13.97cm (5.5 Zoll) HD+ Display,
  • Cat S42 Dual SIM Smartphone ohne Vertrag (Android)
  • CAT S42 32GB
  • CAT S42 Outdoor-Smartphone schwarz 32 GB
  • CAT S42 Robustes Outdoor Smartphone (13.97cm (5.5 Zoll) HD+ Display,
  • CAT S42 Robustes Outdoor Smartphone (13.97cm (5.5 Zoll) HD+ Display,

Kundenmeinungen (135) zu Caterpillar Cat S42

4,5 Sterne

135 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
90 (67%)
4 Sterne
34 (25%)
3 Sterne
4 (3%)
2 Sterne
1 (1%)
1 Stern
5 (4%)

4,5 Sterne

135 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Cat S42

Zähe Out­door-​Katze

Stärken
  1. großer Akku
  2. absolut robust (IP68-Zertifizierung)
  3. vergleichsweise günstig
Schwächen
  1. nur 32 GB interner Speicher
  2. mäßige Kameraausstattung
  3. hohes Gewicht

Das Cat S42 tritt in die Fußstapfen des Cat S41, das sich in sechs Testberichten eine Durchschnittsnote von 2,3 ergattern konnte. Es wartet mit ähnlichen Qualitäten auf, ist aber an einigen Stellen etwas modernisiert worden. Am auffälligsten ist dabei das neue Design: etwas weniger klobig, aber immer noch sichtbar robust. Die IP68-Zertifzierung bietet Ihnen auch in sehr ruppigen Umgebungen wie Baustellen, Werkhallen oder auf Trails eine hohe Ausfallsicherheit. Der Hersteller verspricht eine längere Akkulaufzeit als beim Vorgänger. Angesichts der deutlich niedrigeren Akkukapazität (4.200 mAh statt der 5.000 beim S41) ist das fraglich, aber für zwei Tage normale Nutzung reicht das immer noch. Der günstige Kaufpreis lässt sich bei einem Blick auf die technischen Daten nachvollziehen. Chipsatz, Kamera und Display bieten nur mäßige Qualität, die aber für den Alltag ausreicht.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Caterpillar Cat S42

Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1440 x 720 (18:9)
Pixeldichte des Displays 293 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 3 GB
Arbeitsspeicher 3 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 4200 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform
  • Barren-Handy
  • Outdoor-Handy
Breite 77,2 mm
Tiefe 12,7 mm
Höhe 161,3 mm
Gewicht 220 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Das iPhone der Zukunft

E-MEDIA - RAM und Speicher entsprechen dem iPhone 8 Plus, heißt: Auch hier bekommt man 3 GB RAM und hat die Wahl zwischen 64 und 256 GB Speicher. Die Dualkamera wurde für das "Zehner" verbessert - das Tele-Objektiv ist nun etwas lichtempfindlicher und besitzt einen optischen Bildstabilisator. In Summe gehört die iPhone-X-Kamera zu den besten im Smartphone-Bereich. Ebenfalls an Bord ist die Unterstützung für schnelles sowie kabelloses Laden. …weiterlesen

Doppel-Kamera

COLOR FOTO - Smartphones mit Doppeloptik gehört die Zukunft. Die einen kombinieren einen Farb- mit einem Schwarzweißsensor, die anderen eine Weitwinkel- mit einer Normaloptik. Asus geht beim Zoom S den zweiten Weg. Gerade für Porträts ist die längere Brennweite ideal: Als Standardoptik dient, wie bei Smartphones üblich, ein lichtstarkes Weitwinkel 1,7/4 mm mit einem 12-Megapixel-Sensor. Hinzu kommt eine Normaloptik 2,6/6,7 mm kombiniert mit einem 13-Megapixel-Sensor, im JPEG auf 12 Megapixel gecroppt. …weiterlesen

Sony startet Herbstoffensive

connect - Aus diesen Aufnahmen kann man auch einen Stop-Motion-Film erstellen. Während die Hauptkamera bei beiden Geräten identisch ist, gibt es bei der Frontkamera Unterschiede: Die 13-Megapixel-Kamera des XZ1 ist etwas hochwertiger, die 8-Megapixel-Optik des XZ1 Compact hat im Gegenzug eine Ultraweitwinkel-Brennweite und kann daher besonders große Bildausschnitte einfangen. Bei Sony kommen auch Musikfans nicht zu kurz. …weiterlesen

Starker Doppelpack

connect - Im Gegensatz zu anderen Herstellern differenziert BQ seine beiden Topmodelle nicht über die Displaygröße. Beide Aquaris-X-Smartphones setzen auf ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Daraus ergibt sich eine feine Pixeldichte von 423 ppi. Im connect-Labor zeigt sich allerdings, dass BQ hier wohl unterschiedliche Qualitätsstufen einsetzt oder mit großen Qualitätsschwankungen zu kämpfen hat; wir tippen eher auf Ersteres. …weiterlesen

Die neue Nummer Eins!

Computer Bild - Mit dem Galaxy S8 Plus Duos wollen die Koreaner ihre starke Position weiter ausbauen. Der einzige Unterschied zum S8 Plus: Das Duos hat zwei Einschübe für SIM-Karten, daher auch sein Name. Das soll das neue Galaxy vor allem für Geschäftsleute attraktiv machen, die bislang mit zwei Smartphones hantieren mussten, wenn sie die berufliche von der privaten Nutzung trennen wollten. Im Gegensatz zu günstigeren Geräten sind in der Oberklasse Modelle mit zwei SIM-Karten rar. …weiterlesen

Superscharf

SFT-Magazin - Nachdem Sony im letzten Jahr mit dem Xperia X eigentlich schon mit einem Rückzug aus dem High-End-Smartphone-Geschäft liebäugelte, melden sich die Japaner jetzt mehr denn je zurück. Bereits mit dem Xperia XZ, das Ende letzten Jahres erschien, ließ Sony seine neue Serie X mit der ehemaligen Flaggschiff-Reihe Z verschmelzen. Mit dem auf dem MWC vorgestellten und jetzt erschienenen XZ Premium legt der Technik-Riese noch einmal nach - und wie! …weiterlesen

Genau das Richtige

PAD & PHONE - Ja, Sie ha- ben richtig gelesen: Kurz vor dem Verkaufsstart des Galaxy S4 schickt Samsung den Verkaufshit S2 erneut ins Rennen. Die wichtigste Neuerung der aktuellen Plus-Variante: Im Gegensatz zum ursprünglichen Galaxy S2 wird hier NFC unterstützt. Zudem ist Android 4.1.2 bereits vorinstalliert; für das Original-S2 steht allerdings ebenfalls ein entsprechendes Update bereit. …weiterlesen

Frisch auf den Tisch

connect - In Sachen Preise hält sich Asus noch bedeckt. ZTE Era Mit dem Era zeigt ZTE ein Smartphone in der Ausstattungsoberklasse. Schon das Metallgehäuse weist das Era als Anwärter auf höhere Smartphone-Weihen aus, wenngleich wahrscheinlich teurere Mitbewerber noch etwas mehr Wertigkeit ausstrahlen. …weiterlesen

Smarties

Computer Bild - Auf jeden Fall einen Tarif mit Inter net-Flatrate. Tipp: Kaufen Sie das Smartphone ohne Vertrag, und ho len Sie sich einen Discountertarif samt Internetflat-Option – solche Optionen gibt’s schon ab 8 Euro monatlich (siehe Seite 92 und com puterbild.de/tarife). [cj/hos] Fazit Eintauchen in die bunte Smart phone-Welt: Wer auf großformatige Internetseiten, 3D-Spiele und film reife Videos verzichten kann, liegt mit dem Testsieger LG Optimus Me (ab 130 Euro) richtig. …weiterlesen

Mobil und vielseitig

Stiftung Warentest - Keine Kamera. Keine Stereo-Kopfhörer für den MP3-Spieler. Nokia E70 Symbian-Smartphone mit ausklappbarer Tastatur. Zusammen geklappt sieht es aus wie ein herkömmliches Handy. Trotzdem recht großes und helles Display. Das Nokia E70 kann Daten per Bluetooth übertragen, WLAN-Hotspots nutzen sowie im UMTS-Netz telefonieren und surfen. Auch mit Push-E-Mails von Blackberry oder vom Microsoft Exchange Server kommt das Gerät klar. Allerdings sind die Internet-Einstellungen recht kompliziert. …weiterlesen

Sieg für das Samsung i7500 Galaxy

Das Samsung i7500 Galaxy ist derzeit das beste Android-Smartphone. Dies urteilt das Magazin „connect“ in seiner aktuellen Ausgabe. Der koreanische Hersteller setze bei dem Mobiltelefon auf eine bewährte Android-Grundausstattung und installiere sie auf einer Hardware, deren Display eine helle Freude sei. Auch bei den wichtigen Punkten Empfangsqualität und Ausdauer habe das Handy überzeugen können. Doch Jubel wäre unangebracht: Insgesamt betrachtet kam auch dieses Telefon nicht über ein „befriedigend“ hinaus.