• Befriedigend 3,4
  • 2 Tests
33 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Casio Exilim EX-ZS5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,4)

    „Flache, modische Kompaktkamera mit Schwächen.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Durch große Benutzerfreundlichkeit sollen Einsteiger schnell Spaß am Fotografieren finden. Separate Tasten für Aufnahme, Wiedergabe und Löschen erleichtern die Bedienung. Optischer Zoom und Weitwinkel erlauben bei der Motivwahl größere Freiheiten als in dieser Klasse üblich.“

zu Casio Exilim EX-ZS5

  • Casio Exilim EX-ZS5 Digitalkamera (14 Megapixel, 5-fach opt.

    1 / 2, 3 Zoll CCD - Sensor mit 14 Megapixel Auflösung Weitwinkel - Objektiv mit 5 - fach opt. Zoom (4 - fach digital) , ,...

Kundenmeinungen (33) zu Casio Exilim EX-ZS5

3,2 Sterne

33 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (48%)
4 Sterne
6 (18%)
3 Sterne
5 (15%)
2 Sterne
4 (12%)
1 Stern
2 (6%)

3,2 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Casio EXZS5

Kleine Zweit­ka­mera

Die nur 140 Gramm wiegende und 20 Milliliter dicke Casio ZS5 passt in jede Tasche, ohne lästig zu werden. Somit ist die kleine digitale Kompaktkamera ideal für unterwegs, um schnell mal einen Schnappschuss zu machen. Die gute Verarbeitung spricht für eine gewisse Robustheit, die eine Kamera bieten sollte, wenn sie zum ständigen Begleiter werden soll. Die niedrigen Anschaffungskosten von rund 80 Euro bei amazon machen die Exilim für diesen Zweck ganz besonders interessant.

Die EX-ZS5 ist nun schon seit einigen Monaten auf dem Markt und hat sich gerade durch den niedrigen Preis behaupten können. Sie ist gut geeignet um den Einstieg in die digitale Fotografie zu wagen und das ideale Geschenk für jene, die noch keine Digitalkamera besitzen. Sicherlich muss man bei der Bildqualität gewisse Kompromisse eingehen und sich auch das Preis-Leistungsverhältnis vor Augen halten – dafür macht die Kleine ausgezeichnete Fotos, die überraschenderweise auch ohne Blitzlicht brauchbare Aufnahmen sind. Im so genannten Easy-Mode macht man ohne auf Voreinstellungen achten zu müssen seine Aufnahmen und kommt zu verblüffenden Ergebnissen. Beim Bildformat kann man zwischen 3:2, 4:3 und 16:9 wählen, was für spätere Vergrößerungen schon im Vorfeld hilfreich sein kann. Bei den Blitzmodi kann man sich auf die Automatik verlassen, die auch für eine Reduzierung des Rote-Augen-Effekts verantwortlich ist.

Bei den Anschlüssen braucht man bei der kleinen Casio nicht auf das Wesentliche verzichten – ein AV-Ausgang verbindet die Kamera mit dem Fernseher und über das mitgelieferte USB-Kabel kann man bequem die Aufladung des Akkus veranlassen. Möchte man hingegen seine Videoaufnahmen bei Youtube veröffentlichen, steht dies nichts im Wege, da eine spezielle Software für die richtige Formatumwandlung und den Upload sorgt. Damit man situationsgerecht schnell genug die Videofunktion starten kann, hat man die Kamera mit einem rot gekennzeichneten Movie-Button ausgestattet, der die Filmaufnahme sofort startet.

Wenn man keine Profi-aufnahmen erwartet und Spaß mit einer kompakten Kamera haben möchte, kann man bei der kleinen Exilim ZS5 keinen Fehlkauf machen.

Casio EX ZS 5

Ein­stei­ger­mo­dell mit HD-​Video­mo­dus

Mit der Exilim EX-ZS5 bietet Casio eine elegante Einsteigerkamera an, die für unerfahrene Fotografen mit einem kleinen Budget konzipiert ist. Ihre Vorzüge liegen vor allem in einer guten Optik und einem HD-Videomodus, der beispielsweise bei den zeitgleich vorgestellten Schwestermodellen mit Highend-Ausstattung EX-ZR100 und EX-TR100 nicht an Bord ist. Gewisse Abstriche in puncto Ausstattung müssen Sparfüchse jedoch bei der 130 Euro günstigen Kamera trotzdem in Kauf nehmen.

Die EX ZS 5 zeichnet hochauflösende Videoclips mit 1.280 x 720 Pixeln und einer Rate von 30 Bildern pro Sekunde sowie 14-Megapixel-Fotos auf, die auf SD(HC/XC) und MMC-Speicherkarten abgelegt werden. Ferner hat der Hersteller leider an einem Verwacklungsschutz gespart. Deswegen müssen Fotografen, die sich kein Stativ zulegen wollen, bei Freihandaufnahmen immer eine ruhige Hand haben.

Der 1 /2,33 Zoll CCD-Sensor erzielt zwar eine hohe maximale ISO-Empfindlichkeit von 1.600. Ob der relativ kleine Chip dabei ein gutes Rauschverhalten aufweist, muss jedoch erst im Testlabor überprüft werden. Dafür bietet das Gerät ein 5-fach optisches Zoomobjektiv, das unter Low-Budget-Modellen selten zu finden ist, und punktet mit einer kurzen Anfangsbrennweite von 26 Millimetern im Kleinbildäquivalent, die schöne Weitwinkelaufnahmen ermöglicht. Wichtig ist, dass die automatische Fokussierung bereits mit einem Abstand von drei Zentimetern möglich ist. Damit empfiehlt sich die Kamera für Fotografen, die Gefallen an Makroaufnahmen finden.

Auf den deutschen Markt kommt die Kamera bereits im März 2011 für 130 Euro. Neben Silber und Schwarz wird sie in den Modefarben Pink und Orange erhältlich sein. Mit Blick auf die kleineren Mankos in puncto Ausstattung ist dies ein faires Angebot.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Casio Exilim EX-ZS5

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Features Live-View
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat 1/2,33"
Objektiv
Optischer Zoom 5x
Ausstattung
Szenenerkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Video
Videoauflösung (Max.) HD

Weiterführende Informationen zum Thema Casio EXZS5 können Sie direkt beim Hersteller unter casio-europe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Casio Exilim EX-ZS5

Stiftung Warentest Online 9/2011 - Die Casio Exilim EX-ZS5 ist eine kleine Kompaktkamera: leicht (136 g) und flach (2,2 cm). Preisgünstig, aber insgesamt nur knapp befriedigend. Macht gute Bilder bei wenig Licht. Gute Farbwiedergabe. Ein optomechanischer Bildstabilisator fehlt. Lichtschwach bei Tele. Starke Weitwinkelwirkung, lichtstark. Starke Makrovergrößerungen möglich. Videoclips mäßig: hell und verrauscht, nur in Standardauflösung (848 x 480 Bildpunkte). …weiterlesen