• Gut 2,2
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,2)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 16,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Carver Tour 120 - Shimano Deore (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • Note:2,2

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 10

    „Das Carver Tour 120 überzeugt beim Platznehmen schon mit einer gelungenen Sitzposition und Geometrie, die das Gewicht gut über dem Rad verteilt. Und auch sonst gehört es zu den komplettesten Allroundern: Es fährt sehr sicher, wenn auch nicht besonders dynamisch. Für Touren mit Gepäck besitzt es einen gelungenen Gepäckträger, einen passenden Berggang und einen standsicheren Ständer ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Carver Tour 120 - Shimano Deore (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
  • Gefederte Sattelstütze
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 16,7 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Apollo Bike Tour 120 - Shimano Deore (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter fahrrad-xxl.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vielseitiges Vergnügen

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Die Möglichkeit, einen ständer zu montieren, ist ebenfalls meistens vorhanden. so kann man sein Rad je nach Bedarf oder Lust vom nack- ten sportrad zum kompletten tourenrad umrüsten. Bis hierhin sprechen wir ausschließlich von trekking-Crossrädern. Daneben gibt es noch die Cyclocrosser. sie sind, kurz gefasst, Rennräder für Querfeldein-Rennen und deutlich sportlicher als trekking-Crossräder. Drei der zehn testteilnehmer gehören dazu. …weiterlesen

Gipfelstürmer für unter 2.000 Euro

World of MTB 5/2014 - Die Fox 32 Gabel kommt mit Remote-Hebel, so wird in Sachen Bedienbarkeit alles richtig gemacht. Alu ist das Material des schnörkellosen Rahmens, doch in der Ausführung aktuell und bis auf den Umwerfer mit allen modernen Montagestandards versehen. Auf dem Trail Das Centurion zeigt eindrucksvoll, dass es nicht immer der teure Carbonrahmen sein muss. Das etwas höhere Gewicht machte sich auf unserer Testrunde nicht wirklich bemerkbar. Die Formensprache ist weiterhin aktuell. …weiterlesen

Hinterm Mond

Ride 1/2012 - Der Pfad beginnt ganz harmlos - doch es kommt wie angekündigt: steil, technisch, ausgesetzt und gespickt mit engen Serpentinen. Der Singletrail am Limit unsere Fähigkeiten erweist sich als passender Einstieg in einen deftigen Vormittag. Kaum ist die Abfahrt schadlos gemeistert, schieben wir das Bike wieder den Berg hoch. Jetzt gilt es, die zuvor verlorene Höhe wieder wett zu machen. 300 Höhenmeter Fussmarsch liegen hinter uns, als wir die Alp Stürfis erreichen. …weiterlesen

Vorschau Eurobike ... auf 2010

aktiv Radfahren 9-10/2009 - Weiterhin sieht Radon Potenzial bei den Sorglos-Rädern und bringt zum Frühjahr 2010 zwei Räder mit Shimanos Alfine-Gruppe für 599 und 799 Euro. Im High-End Bereich verstärkt ein Titanmodell die Produktpalette. MiaVojo Mehr als ein Handy Ein Outdoorhandy mit Notruffunktion, Sport-, Radcomputer, Pulsmesser und Echtzeit GPS-Logger bietet MiaVojo mit dem Mambo2. Das robuste Gehäuse ist stoßund spritzwassergeschützt. …weiterlesen

Raus und rauf

bikesport E-MTB 1-2/2013 (Januar/Februar) - Auf fast jeder Tour sind wir seit einem Monat "eingewassert" worden, wie der Tiroler sagt. Ich bin gespannt ob, es diesmal reicht. Gemütlich kurble ich die knapp 800 Höhenmeter zur Spörralm hoch, mit einem Auge auf das Wetter schielend. Bei der Alm ist der Forstweg zu Ende, ich schultere das Bike und wandere auf dem Trail zum Schröflkogel. Nach einer halben Stunde komme ich in die baumfreie Zone - bei einem Fels lugt neugierig eine Gämse ums Eck. …weiterlesen

Die E-Fullys kommen!

Fahrrad News 1/2011 - Das erfolgreiche Allround-Fully war bisher in sechs Varianten erhältlich; mit dem eLycan kommt eine Version mit dem kraftvollen BionX-Radnabenmotor hinzu. Vorteil dieser Bauweise ist, dass am Bike nur wenig verändert werden muss. Geometrie und Fahreigenschaften des normalen Fullys bleiben erhalten, in Sachen Komponenten und Schaltung müssen keine Kompromisse gemacht werden; mit der kleinen Ausnahme, dass statt einer aufgesteckten Zahnkranzkassette ein Schraubkranz zum Einsatz kommt. …weiterlesen

Vernunfträder

RennRad 5/2015 - Das Konzept ist durchdacht und funktioniert. Das merkt man spätestens in der Praxis. Das Bergamont marschiert ab der ersten Kurbelumdrehung nach vorne. Für ein Aero-Rad ist es enorm steif und wendig zugleich. Das Fahrverhalten ist also ausgeglichen. Hinzu kommt, dass der Rahmen selbst in Rahmengröße 57 relativ kompakt ausfällt. Das heißt: Der Radstand bleibt angemessen, das Oberrohr ist mit 552 Millimetern (horizontal gemessen) nicht übermäßig lang. …weiterlesen

Gravity News

bikesport E-MTB 10/2008 - Ich hoffe, wir werden nächstes Jahr mehr Glück mit dem Wetter haben, denn dies war diese Saison unser Hauptproblem. Wir hätten es uns wirklich verdient. Wie lange baust du schon Strecken? Ich baue schon über 10 Jahre Mountainbike-Strecken. Meinen ersten international beachteten Kurs habe ich 2002 in Fort William gebaut. Musst du irgendwelche UCI-Richtlinien beim Bau beachten? Nicht wirklich. Ich spreche viel mit den Fahrern und versuche, mit der Entwicklung unseres Sports Schritt zu halten. …weiterlesen