Gut (1,8)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 23,9 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 10
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Carver Route e.03 - Shimano Deore XT (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    Platz 11 von 23

    „Das Carver e.03 der XXL Group besitzt gute Komponenten und überzeugende Fahreigenschaften, die toll zum Tourenrad passen. Ein Rad für kurze und lange Routen!“

Testalarm zu Carver Route e.03 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Carver Route e.03 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Schaltgruppe Shimano Deore XT
Ausstattung Klingel
Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 23,9 kg
Gewichtslimit 140 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 10
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Diamant: 50, 55, 60 cm; Trapez 45, 50, 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Apollo Bike Route e.03 - Shimano Deore XT (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter fahrrad-xxl.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Pack die Badehose ein

ElektroRad - Mit 10 Gängen sollte man sogar eine Alpentour durchziehen können. Scheibenbremsen und Ergotec-Teile stehen für Sicherheit. Erfreulich, wie komfortabel und einfach sich das Carver pilotieren lässt. Ob mit oder ohne Gepäck, das Tourenrad besitzt einen sehr überzeugenden Geradeauslauf. Mit Gepäck geht es am Testzentrum die steile Rampe im Tour-Modus hoch, der Bosch unterstützt gut, ein wenig Beinarbeit ist zur Gipfelerstürmung nötig. …weiterlesen